Frage von AngryPxD, 67

jucken am eingang der scheide, pilz ist es aber nicht?

guten morgen. ich habe seid vorgestern ein grausames jucken am Scheideneingang. gestern früh bin ich dann zu meiner Gänykologin gefahren und mich sofort untersuchen lassen. Sie sagte ich habe kein Pilz oder sonstiges, es sei alles in Ordnung und gesund. ich habe mir nichts dabei gedacht und habe mit meinem freund geschlafen und dachte vllt das es danach dann vllt besser wird. doch dann gingen die schmerzen auch ins innere. nun brennt es und ich wasche die stelle mindesten zwei mal am tag. danach geht es wieder doch nach einer stunde fängt es wieder an zu brennen.... was ist das?

Antwort
von dasadi, 67

Das kann eine allergische Reaktion auf irgendwas sein. Vielleicht die Seife, die Du benutzt oder die, die Dein Freund benutzt. Manchmal juckt es auch durch Sp..... Lass das waschen, das ist kontraproduktiv, Du zerstörst nur den natürlichen Abwehrschutz. Lass in ein paar Tagen einen erneuten Abstrich machen, bestehe darauf. Wenn der wieder ohne Ergebnis ist, lass Dir ein Milchsäureprodukt zum Einführen geben.

Kommentar von AngryPxD ,

den tag wo es anfing zu jucken, habe ich einen string mit seide getragen weil ich nichs anderes mehr hatte. den trage ich sonst nie. dann wird es wohl daran liegen. Danke

Kommentar von dasadi ,

Manchmal ist der Farbstoff, mit dem Seide eingefärbt wird, problematisch, häufig bei Schwarz.

Kommentar von AngryPxD ,

dann erklärt sich das alles.

Antwort
von Adlerblick, 30

Das könnte von einem gestörten Scheidenklima kommen, wenn beispielsweise Coli-Bakterien aus dem Dickdarm an den Rand der Scheide hingekommen sind. 

Diese Coli-Bakterien  wirken auf das Scheidenklima ein, was mit Juckreiz einhergeht, dazu können auch noch ein Ausfluß und ein übler Geruch kommen.

Kauf  Dir im Supermarkt einen Natur-Joghurt und schmiere davon etwas  an den Rand der Scheide , aber auch innen hinein. Damit kann man das gestörte Scheidenklima wieder aufrichten.

Sollte es noch länger anhalten, solltest Du mal einen Tampon in den Natur-Joghurt eintauchen und anschließend in die Scheide schieben.

Damit verschwindet der Juckreiz, aber auch Geruch und Ausfluß, falls vorhanden.

So was kann vorkommen nach der Periode, aber insbesondere auch beim
Abputzen nach dem Stuhlgang.

Du musst immer konsequent den Anus (Poloch) nach hinten abputzen, niemals nach vorne in Richtung Scheide!

Solltest der Juckreiz wieder zurückkehren, kannst bei Deiner Frauenärztin einen Abstrich machen lassen bezüglich Deines Scheidenklimas. Vielleicht liegt da ja generell eine Störung vor, was sehr viele Mädchen und Frauen
haben.

Mit eine Rolle spielt da auch die Unterwäsche. Ist sie zu eng und reibt im Schritt (gilt auch für enge Jeans), entsteht durch die permanente Reibung ebenfalls ein gestörtes Scheidenklima.

Es gibt dafür auch Milchsäurezäpfchen, die abends in die Scheide geschoben werden  und dort die Nacht über bleiben.

Ich wünsche Dir baldige Besserung Deines Problems, auf dass der Juckreiz bald aufhört.

Antwort
von nettermensch, 46

Da muß wieder dein Frauenarzt ran.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten