Frage von PeterDede, 133

Jucken am After, Angst vor Darmkrebs?

Hallo

Ich habe schon länger ein Jucken am After. Es sind auch teils Rote Stellen. Ich habe Angst zum Arzt zu gehen, falls es Darmkrebs sein sollte. Ist sowas ein Anzeichen dafür???

Antwort
von user8787, 96

Nein, Juckreiz in dem Bereich ist kein Anzeichen für Darmkrebs. Wahrscheinlicher sind hier Hämorrhoiden oder ein hygienisches Problem. Auch die Ernährung kann eine Rolle spielen, zu viel z.B. Fruchtsäure / Schärfe zeigen sich gerne mit diesen Symptomen.

Für die Behandlung bieten Apotheken entsprechende Salben / Zäpfchen.

Bist du weiterhin beunruhigt solltest du einen Termin bei deinem Hausarzt machen.

Antwort
von Samika68, 71

Deiner Beschreibung nach klingt das eher nach Hämorrhoiden als nach Darmkrebs.

Antwort
von acabgt, 68

Darmkrebs könnte vorliegen, wenn Blut im Stuhl ist. Aber auch das muss dann nicht sein.

Afterjucken ist eine weit verbreitete Volkskrankheit, die realtiv harmlos ist. Kann mit Hämmorrhiden zu tun oder auch was mit Ernährung insgesamt, evtl.als Folge einer eben auch insgesamt schlechten Verdauung.

Du musst Lernen, wegen sowas zum Arzt zu gehen. Der Arzt wird darauf immer angemessen reagieren.

Antwort
von jogibaer, 52

Wenn du dich mit Übersäuerung auseinander setzen willst, dann bist du der Lösung sehr nahe.

Säure kommt in den Körper durch übermässig viel Sport, Stress und Streit. Auch mit dem Essen kann viel Säure aufgenommen werden. Schweinefleisch, Alkohol, Cola, Kohlensäure usw. hat viel Säure drin.

Der Körper kann Säure schlecht ausscheiden und darum lagert er sie irgendwo im Körper ab. In den Gelenken, in den Füssen, im Rücken oder eben dort wo es dir weh tut. Säure brennt sehr und viele Menschen sind davon betroffen und geplagt. Je nachdem wo es weh tut, gibt man dem Leiden einen Namen. Arthrose, Rheuma, Hämorrhoiden, Rückenschmerzen usw.

Die alternative Medizin sagt, dass es Übersäuerung des Körpers ist.

Für dich gibt es Hoffnung, indem du deine Ernährung umstellst. Früchte, Salate, Gemüse solltest du bevorzugen um wieder schmerz- frei zu werden.

Der Körper scheidet täglich etwas von der Säure aus. Wichtig ist, dass  täglich nicht wieder viel Säure rein kommt.

Google nach: Übersäuerung.

Kommentar von PeterDede ,

Danke für deinen Tipp

Ich trinke in letzter Zeit zu viel Cola - Light ( meist 1Liter). Kann das mit der Übersäuerung auch zu tun haben???

Kommentar von jogibaer ,

Cola ob original oder light ist sicher mitschuldig an deinen Beschwerden. Das Light mit seinem künstlichen Zucker soll sogar noch schlimmer sein.

Besser wäre einen Apfel essen oder stilles Wasser trinken.

Ich weiss, verzichten ist für Menschen ein grosses Problem. Beinahe alle guten Sachen haben viel Säure drin. Darauf zu verzichten fällt schwer. Doch wenn die Schmerzen unerträglich werden, ist man irgendwann schon bereit, den Tipp zu befolgen.

Bestimmt wirst du Alternativen finden die gut verträglich sind und auch schmecken. Nüsse und Rosinen sind doch auch gut. Es gilt die Gewohnheiten zu ändern. Nicht über Nacht, doch so mit der Zeit, wirst du es auch  schaffen.

Antwort
von nettermensch, 52

wenn schon, dann hämorridenkrebs. aber du solltest den Arzt aufsuchen.

Antwort
von rudelmoinmoin, 44

das Wort Krebs, kannst du gar nicht Deuten, dazu hast du keine Krebserfahrung, (und zu Jung) es kann vieles sein, aber nie Krebs, z.b Hämorriden, Wundblasen, das alles kann man durch eine Salbe von Doc erhalten 

Antwort
von Sunnycat, 78

Nicht immer gleich an das Schlimmste denken, könnte an mangelnder Hygiene, Würmer oder Hämhorrhoiden liegen. Geh am besten zum Arzt, er kann dich sicher beruhigen.

Antwort
von Nimeda, 87

Du solltest auf jeden Fall zu einem Arzt gehen. Das könnten auch Hämorrhoiden sein oder feine Risse. Ich würde es auf jeden Fall abklären lassen. Es kann dir nur geholfen bei einem Fachmann :-) Du musst wirklich keine Angst haben. Alles Gute für dich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community