Jonglierbälle weicher machen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das is' normal. Nach ein paar Tagen werden sie schon spürbar etwas weicher, nach ein paar Wochen sind sie dann soweit ``durch´´. Dann geht es Monate, Jahre, bis sie langsam so ausgeleiert werden, daß sie zu weich wie Schlabbersäcke sind. Aber hängt auch vom Ball, der Marke, der Qualität, der Füllung ab (Hirse, Vogelfutter, zerreibt schneller, bei Plastik-Granulat, Plastik-Pellets dehnt sich nur die Hülle).

Wenn sie gut, so richtig stabil, verarbeitet sind, und es Dir nicht schnell genug geht, kannst Du sie ein paar Mal gegen Wand, Boden, Decke ballern oder draufsteigen und so abrollen mit dem Fuß, jeweils nicht mit ganz voller Wucht, lieber öfter, aber Billig-Bags halten das nicht unbedingt schon mehr aus.

Nimm' es als Gelegenheit, kennenzulernen, wie solche harte Bälle sich verhalten, wie sie von Hand und Fingern abrollen, wie sie feiner auf Richtunggabe reagieren, wie man sie ein wenig konzentrierter und genauer fangen muß (weil sie sich noch nicht so platschig in die Hand schmiegen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?