Frage von Jenny1699, 37

John Locke und Rousseau welche Theorie ist besser ?

hei! In Sozialkunde haben wir die Aufgabe bekommen uns für eine der Vertragstheorien von Locke oder Rousseau zu entscheiden und zu sagen welche wir besser finden und warum. Nunja es klingt einfach aber ich habe null Plan wie meine "Lehrerin" das haben möchte. Sie hat uns einfach ein paar Aufgaben zu diesem neuen Thema gegeben und verlangt nun von uns bis Sonntag (10.01.16) eine schriftliche Ausarbeitung die dann benotet wird. Sie hat NICHTS erklärt, das macht es erstmal schwer das Thema 'Vertragstheorie' überhaupt zu verstehen deshalb komme ich im Moment auch nicht weiter. Ich bin für alle Erklärungen mega dankbar! ganz liebe grüße :)

Antwort
von Nachtfahrer, 20

Die Aufgabe war wohl nicht, die Gehirnwindungen der Lehrerin zu erkunden à la 'wie sie das haben möchte' .. Aber OK; Schule scheint sich im Allgemeinen große Mühe zu geben zu solch Anpassung zu erziehen, weshalb mehr und mehr Personalchefs nix mehr auch Schulnoten geben.

Ansonsten .. Offenbar haben diese Typen da, also Locke oder Rousseau, je 'ne Verttragstheorie entwickelt, und zwar offenbar verschiedene (und sei's im Detail). Wäre sicher ein guter Anfang, diese schon mal zu kennen (lesen) - und dabei die Unterschiede zu notieren. Next folgt die eigene Entscheidung für eine der beiden Theorien - Würfeln erlaubt, welche nämlich ist egal (für die Aufgabe). Schließlich geht's um die Begründung (der Entscheidung). Dazu ist's hilfreich, so'ne Art eigene 'Vertragstheorie' zu haben - also einen eigenen Standpunkt, eine eigene Vorstellung, wie eine 'Vertragstheorie' sinnvollerweise aussehen könnte/sollte. Tja, un denne noch ausformulieren, dat wär's so ungefähr ..

Kommentar von traschick ,

das habe ich auch gedacht, lehrerin-anpassung-schule

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community