Frage von taylork, 27

Joghurtherstellung aus e.coli k12?

Hallo :) In der Biologie haben wir einen Versuch angesetzt, dass wir 3.5% fetthaltige Milch mit Escherichia coli beimpft haben. Das Glas haben wir fest verschlossen und schließlich für 20h in den wärmeschrank gelegt, danach in die Tiefkühltruhe. Es ist Joghurt entstanden. Meine Frage: wieso? E.coli sind ja schließlich keine Milchsäurebakterien, die den Milchzucker spalten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von scheggomat, 10

Da wird wohl eine Süßgerinnung stattgefunden haben. 


Ich weiß nicht, wie ihr eure Milch vorbereitet habt, oder um welche Milch es sich handelt, es ist für mich aber das naheliegendste. 

Zum Beispiel Bacillus Cereus und E. Coli sind nämlich gute Kollegen und sorgen zusammen für ein saures Milieu und Denaturierung der Eiweiße.

Und im Bereich der grobflockigen Gerinnung (pH 5,2-5,3) werden beide Arten doch recht träge. 

Aber es reicht schon hin, um von einer joghurtähnlichen Konsistenz zu sprechen. 

Vielleicht habt ihr euch ja so einen Cocktail zusammengezüchtet.


Nähere Informationen findet man aber nur über die Bestimmung auf Nährböden.


Wozu eigentlich die Kühlung? 

Und ja, E.Coli bildet auch Milchsäure. 

Kommentar von taylork ,

Vielen dank! ;) das kühlen sollte das ganze haltbarer machen, da wir erst nach einigen tagen wieder gemeinsam Unterricht hatten. :D

Kommentar von scheggomat ,

Ach so, macht Sinn.

Danke für das Sternchen! :)

Antwort
von voayager, 13

Bezweifle ich, das so Yoghurt entstand, glaube vielmehr, dass so lediglich geronnene Milch sich bildete, also irgendweine Sauermilch. Nicht jede geronnene Milch ist per se schon Yoghurt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community