Frage von hooyooa, 89

Joggen um abzunehmen, aber wie lange?

Hallo! Also ich bin weiblich,14, und würde gerne abnehmen. Mein Ziel sind 10 Kilo (die hab ich auch wirklich nötig, bin etwas übergewichtig für meine Größe) und hab auch schon meine Ernährung umgestellt und würde mein Ziel gerne mit joggen erreichen. Ich jogge jeden Tag 10 Minuten, und insgesamt sind das 2 Kilometer.
Meine Frage: bringt das überhaupt was und unterstützt es mich beim Abnehmen? Oder müsste ich jeden Tag länger oder mehr joggen?
Wenn ich die 2 Kilometer gejoggt bin, bin ich auch wirklich fertig. Ich könnte mir nicht vorstellen dass das jetzt erst die "aufwärmung" gewesen sein könnte, wie es bei anderen so ist.

Vielen Dank schon mal und ich hoffe auf gute Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von putzfee1, 81

Was ist denn für dich "übergewichtig"? Sag doch bitte mal deine Größe und dein Gewicht, damit man eine ungefähre Vorstellung bekommt.

Kommentar von hooyooa ,

Ich bin 1,59m und wiege jetzt, nachdem ich schon etwas abgenommen habe, 69,5kg.

Kommentar von putzfee1 ,

Okay. Ich würde an deiner Stelle sehen, dass ich das Joggen allmählich auf eine halbe Stunde ausdehne. Aber bitte langsam, nach und nach. Man sollte beim Joggen nicht aus der Puste kommen! Es kommt hier nicht auf die Schnelligkeit oder die Anzahl der gelaufenen Kilometer an!

Du kannst auch noch andere Ausdauersportarten machen, z.B. Schwimmen, Walken oder Radfahren. So bringst du ein bisschen Abwechslung rein.

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für abnehmen, 77

GOLDENE REGEL ZUM ABNEHMEN

  • Abnehmen tut man immer dann, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Das ist die Goldene Regel, an der absolut nichts vorbei führt. 
  • Für den Gewichtsverlust ist es völlig egal, wann man was und wie viel isst. Es kommt einzig auf die Energiebilanz an. Alles andere ist esoterisches Gerede ohne naturwissenschaftlich-medizinische Grundlage. Lass Dich bloß nicht verarschen!

KONKRET ZU DEINER FRAGE 

  • 10 min Joggen bringt so gut wie gar nichts. In der Zeit verbrauchst du vielleicht 50 kcal. Das ist viel zu wenig, um einen echten Einfluss zu haben.
  • Weniger essen ist erheblich einfacher als deutlich mehr zu verbrauchen. Selbst wenn Sport auf Laienniveau intensiv betrieben wird, werden dadurch in der Gesamtbilanz meistens nur einige Hundert Kalorien verbraucht. Sport ist aber dennoch gesund, strafft die Haut, fördert die Durchblutung und baut Muskeln auf.

TIPPS

  • LOW-CARB -- 500 kcal in Form von Kohlenhydraten (eine Tafel Schokolade, 180 g Kartoffeln, 150 g Nudeln) sind schnell gegessen, dagegen 500 kcal in Form von 330 g Fisch oder Fleisch kaum zu schaffen. Es ist daher sinnvoll, Kohlenhydrate wie Kartofffeln, Nudeln oder Brot zu reduzieren, auf Süßigkeiten und Desserts fast ganz zu verzichten und sich stattdessen reich an Fisch, Fleisch, Milchprodukten, Eier und Hülsenfrüchten zu ernähren. Erfahrungsgemäß sättigen proteinhaltige Speisen schon mit deutlich weniger Kalorien und halten danach auch länger satt.
  • AUSGEWOGEN -- Gesundheitlich ist es am besten, wenn man sich ausgewogen und abwechslungsreich ernährt. Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch und Milchprodukte sollten immer dabei sein. Vermeide besonders fette Speisen wie Chips, Pommes und Fastfood sowie Süßigkeiten und Softdrinks. Iss ansonsten, was Dir schmeckt.
  • BUCH FÜHREN-- Bekomme ein Gefühl dafür, durch welche Lebensmittel Du am meisten Kalorien zu Dir nimmst und wo Du am ehesten sparen könntest. Es gibt kostenlose Smartphone-Apps wie z.B. MyFitnessPal, bei dem man den persönlichen Kalorienbedarf errechnen, Sport und Training eingeben und die zu sich genommenen Lebensmittel und deren Kalorien genau erfassen kann.
  • ERWARTUNGEN -- Um ein Kilogramm Fettgewebe abzubauen muss man etwa 7000 kcal einsparen. Dies kann zum Beispiel in zwei Wochen durch tägliches Einsparen von 500 kcal gesund erreicht werden. Noch schnelleres Abnehmen ist weder gesund noch dauerhaft erfolgreich.
Antwort
von suggarmadame, 58

"Viele Leute und Trainer sind immer noch der Meinung, dass man erst nach 30 Minuten Fett verbrennt. Schwachsinn! Neuste Forschungsergebnisse und Trainingserfolge beweisen aber das Gegenteil: wer 10 Minuten (hart) trainiert wird mehr Erfolg haben, als jemand der 30 Minuten durch die Landschaft joggt. (Okay, zugegeben: Joggen kann auch Spaß machen, aber für maximale Trainingserfolge ist es nicht effektiv. Es ist eher ein Luxus."

Genau der Meinung bin ich auch und das zeigen auch die neusten Forschungsergebnisse. Auf der Seite hier: http://natural-workouts.blogspot.de/ findest du ein paar "harte" Workouts, mit denen du schneller und effektiver abnimmst als mit joggen.

PS: falls du lieber was ausdauerndes machen willst, geh doch lieber schwimmen!

Antwort
von Meike1998, 81

Am besten fängst du langsam an. Alle zwei Tage eine Strecke, die du gut schaffst. Wenn du dann richtig für für die Strecke bist, kannst du die Strecke ja verlängern :)

Viel Spaß, aller Anfang ist schwer :)

Antwort
von arianaari, 57

Joggen bringt was.Ich bin 13 und habe 5 Kilo für 3 Monate abgenommen.Ich bin jeden Tag  20 min. lang joggen gegangen und keine Süßigkeiten mehr gegessen.

Antwort
von Triscon0, 82

Du darfst nicht zu schnell abnehmen weil sonst nimmst du ganz schnell wieder zu lauf am tag 10 -20 Minuten und das dauert paar monate

Antwort
von NoNameAnswer, 61

Wenn du anfängst, zu joggen, und zu laufen, bleib auch nach Erreichen deines Ziels dabei, sonst blähst du im Nu wieder auf :P

Antwort
von SoVain123, 67

Natürlich bringt dir das joggen was! Aber steigern solltest du dich auch irgendwann!

Antwort
von istayanonym, 51

Versuch mal 30 bis 40 Minuten joggen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community