Frage von EpicDude1905, 90

Jobcenter/Arbeitsamt?

Hallo ich bin derzeit 17 und will meiner mutter helfen da ihr einkommen sehr gering ist.
Habe letzten freitag die schule beendet und wollte einen ausbildungsplatz suchen aber ich weiß nicht genau wie deswegen wollte ich hir die community fragen ob die beim arbeotsamt mir da helfen eine Ausbildungsstelle zu finden
Da ich das selber nicht schaffe . Und was soll man alles mitnehmen?

Danke für eure antworten auf meine frage

Antwort
von toomuchtrouble, 28

Dass Du spät dran bist, weißt Du hoffentlich. Der normale 10.Klässler hat schon im Herbst letzten Jahres seine Bewerbungen geschrieben. Was ist passiert, dass Du Dich erst jetzt darum kümmerst? Ok, "hätte, hätte, Fahrradkette". Bundesland, Schulabschluss wäre in diesem Zusammenhang nicht ganz unwichtig.

Die meisten Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit haben sogenannte U25-Teams, die sich um junge Leute kümmern. Da Du vermutlich aus Sachsen oder Sachsen-Anhalt kommst, habe ich hier einmal als Beispiel Leipzig herausgesucht:

http://www.leipzig.de/wirtschaft-und-wissenschaft/arbeiten-in-leipzig/jobcenter/...

Nenne Deine Stadt/Region und ich suche Dir etwas heraus. Besonders für Jugendliche unter 18 gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

Sonst wird mit Sicherheit zuerst nach Deinen Bewerbungsunterlagen gefragt. In jeder Arbeitsagentur gibt es Anlaufstellen wie den "Job Club", in denen Dir bei der Bewerbung geholfen werden kann und die kostenlos Rechner und Drucker zur Verfügung stellen, damit Du Dir ein gute Bewerbungsmappe zusammenstellen kannst.

Sonst dürfte die IHK-Lehrstellenbörse eine gute Orientierung bieten oder Du gehst auf die Webseite Deiner Industrie- und Handelskammer und suchst nach Angeboten zur Unterstürtzung bei der Lehrstellensuche.

https://www.ihk-lehrstellenboerse.de/

Für eine erste Orietierung musst Du keinen Beruf eingeben, es reicht die Postleitzahl und der maximale Umkreis.

Antwort
von conelke, 28

Je nachdem welche Ausbildung Du machen möchtest, sind die Stellen für 2016 schon vergeben. Die Bewerbung für Ausbildungsstellen erledigt man ein Jahr vor Ausbildungsbeginn also wenn man noch zur Schule geht. Dementsprechend hast Du jetzt vermutlich ein Jahr vergeudet. Natürlich kannst Du zur Berufsberatung beim Arbeitsamt gehen. Am besten fragst Du nach einem Termin und lässt Dir da sagen, was Du mitbringen sollst. Vermutlich erst mal nur Dein Abschlusszeugnis. Im Vorfeld kannst Du entweder bei der Agentur für Arbeit oder auch online Tests machen, um herauszufinden, welcher Beruf Dir gefallen könnte. Vielleicht hast Du ja auch schon selbst eine Idee, wo die Reise hingehen soll. Eher in den handwerklichen Bereich oder doch lieber in den kaufmännischen? Du solltest schnellstmöglich mit dem Arbeitsamt sprechen, wenn Du keine Ausbildung findest, kannst Du das Jahr vielleicht noch mit Schule überbrücken. Ein Jahr Leerlauf in Deinem Lebenslauf macht sich nicht wirklich gut.

Antwort
von UserDortmund, 31

Hallo EpicDude1905,

bitte die Behörden nicht verwechseln.

Wenn du eine  Ausbildung suchst, dann empfehle ich dir die Berufsberatung der Agentur für Arbeit zu kontaktieren. Dies sollte allerdings schon längst geschehen sein. War keiner bei euch in der Schule? #

Wenn du jetzt bereits mit der Schule fertig bist, dann wird es natürlich schwer mit einer Ausbildungsstelle für 2016. Ich drücke dir die Daumen!

Wenn deine Familie ALG II vom JobCenter bezieht, dann hat deine Mutter und auch du einen Ansprechpartner (Vermittler/Fallmanager) vor Ort. Dann musst du diesen definitiv ansprechen. Dieser kann dich ggf. auch an die Berufsberatung vor Ort schicken.

Mein Tipp: Um möglichst wenig Zeit zu verschenken suche das nächste BIZ auf. Ein BIZ (Berufsinformationszentrum) findest du in jeder größeren Agentur für Arbeit. Dort kannst du nach Stellen suchen, dich direkt unterstützen lassen und ggf. auch Bewerbungen erstellen.

Antwort
von Feuerhexe2015, 11

Wie du schreibst darfst du nichts heben, nicht lange sitzen etc. darüber hast du ja bestimmt Atteste? Oder gar einen Schwerbehinderten Ausweis, dafür gibt es bei den Arbeitsämtern bestimmte Stellen die auf Vermittlung von Menschen mit händikaps spezialisiert sind. Hast du nichts davon wird der Medizinische Dienst bestimmt eingeschaltet werden.

Allerdings bist du ca. 1 Jahr zu spät mit deinen Bewerbungen und für dieses Jahr ist alles wohl gelaufen.

Evtl. hast du noch eine Chance auf ein EQ von der Agentur gefördert, aber da müsstest du dich mal etwas schneller bewegen um einen Termin bei der Agentur zu erhalten.

Antwort
von muschmuschiii, 31

Das fällt dir aber reichlich spät ein  ...... jetzt erst nach einer Ausbildung zu suchen. So etwas erledigt man parallel zur Schule, falls du ernsthaft in 2016 daran interessiert bist.

Kommentar von toomuchtrouble ,

Hätte, hätte, Fahrradkette.... Er ist 17, vermutlich noch desorientierter als der Rest seiner Generation.

Mit Sicherheit gibt es kein männliches Vorbild und die Schulen versagen in puncto Berufsorientierung. Wenn die alleinerziehende Mutter schon selbst nichts auf die Reihe bekommt, ist die Hürde für unseren Fragesteller verdammt hoch.

Von einer brauchbaren Bewerbungsmappe, von der Umsetzung der üblichen Impulse (Tage der offenen Tür in Betrieben, Ausbildungsmessen und die zielgerichtete Internet-Recherche) sind solche Kids weiter entfernt als Schweinchen von einer Uhrmacher-Karriere.

Antwort
von IchHelfeDir99, 43

Hey, 1. ist das sehr nett was du vorhast und 2. ja sie helfen dir. sie werden dich fragen was du vorhast zu arbeiten usw.

Kommentar von EpicDude1905 ,

Danke da meine mutter mach der arbeit immer fertig ist und das gefällt mir und meinen schwästern nicht :(

Kommentar von IchHelfeDir99 ,

Ich kann dich verstehen, Habs Problem auch :/ aber ich kann es nicht ändern

Kommentar von EpicDude1905 ,

Such dir doch auch eine auslidung :) dann wird bei euch auch alles gut :)

Kommentar von IchHelfeDir99 ,

Körperlich bedingt geht es leider nicht so leicht. ich darf nicht so lange sitzen und auch nicht schwer heben. und das macht das alles so schwer

Antwort
von Zosse44, 39

Das Jobcenter wird dir dabei sichrrlich gut helfen können.

Sie finden mit dir zusammen erstmal deine Interessen heraus und suchen dadurch passende Berufr für dich.

Hast du einen Beruf gefunden der zu dir passt, so werden sie mit dir Bewerbungsschreiben aufsetzen und darauf hoffen das du angenommrn wirst.

Kommentar von EpicDude1905 ,

Okey danke für die info :) ich werde morgen hingehen :)

Kommentar von toomuchtrouble ,

Wie wäre es mit heute?

Kommentar von Zosse44 ,

Das kann er doch selber entscheiden.

Antwort
von Snikers32, 40

beim arbeitsamt musst du eig. nichts mitnehmen die helfen dir einen Ausbildungsplatz zu finden

Kommentar von EpicDude1905 ,

Aso weil meine mitter gesagt hat das man eventuell die zeugnise beiführeb muas

Kommentar von toomuchtrouble ,

Natürlich solltest du Dein Schulzeugnis mitbringen. Mit Sicherheit wirde gleich über Deine Bewerbungsmappe gesprochen. Den Lebenslauf und Zeugniskopien sollte man immer griffbereit haben.

Antwort
von kabatee, 8

Die müssen sogar ist deren Jon und besonders unter 25!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community