Jobcenter zahlt kein ALG2, da Guthaben aus Betriebskostenabrechnung vom Vorjahr, als man keine Leistung bezogen hat. Ist dies richtig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mhm...

Das Guthaben darf nur mit der Mietzahlung verrechnet werden - Dein ALG II musst Du bekommen.

Es gilt das Zuflussprinzip. Das heißt: Das Geld kam jetzt im Bezug und darf jetzt angerechnet werden.

Solltest Du gar kein Geld bekommen, geh in eine ALG-II-Beratungsstelle und lass da den Bescheid prüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Le811
31.08.2016, 21:20

Ja, ich bekomme für einen Monat garkein Geld vom Jobcenter, wegen des Guthabens. Aber ich verstehe es nicht bzw es ist nicht richtig, es ist doch Guthaben aus dem Jahr 2015, wo ich noch beschäftigt war und nicht Leistungen vom Jobcenter bezogen habe. Also steht mir das Guthaben dich zu?!

0

Es spielt keine Rolle, da Dir die REückzahlung jetzt zugeflossen ist, wo Du Leistung beziehst. Steht im Bescheid, dass jede finanzielle Veränderung zu melden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mir Hilfe bei meinem Anwalt geholt und auch vom Jobcenter recht bekommen. Als aller erstes bin ich in Widerspruch gegangen gegen meinen Aufhebungsbescheid vom Jobcenter mit der Begründung,  dass ich nie finanzielle Unterstützung bekommen habe vom JC für Miete und Unterkunft. Deshalb darf sogar laut Gesetz, das JC nicht Guthaben anrechnen zum ALG2 aus Betriebskostenabrechnungen. Sollte das JC nur teilweise finanzielle Unterstützung für Miete und Unterkunft zahlen, darf das JC auch nicht das volle Guthaben aus Betriebskostenabrechnungen anrechnen zum ALG2, sondern nur teilweise. 

Wünsche allen viel Glück 🍀 und prüft genaustens eure Bescheide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung