Frage von Sonjabu, 38

Jobcenter wollte kein Geld zahlen?

Jobcenter? Hallo. Ich hätte eine frage. Ich war mit 14 in einem kinderheim. Mit 16 durfte ich endlich zu meiner Tante ziehen. Ich hatte auch eine Betreuerin. Meine Betreuerin und ich wollten Geld beantragen beim jobcenter. Das JobCenter sagte sie zahlen mir kein Geld da ich einfach von heim gegangen bin. Wir haben aber einen zettel im jobcenter eingereicht von jugendamt das , dass Jugendamt das entschieden hat. Wir sind dann zu einer Anwältin und sie sagte auch das mir das Geld zusteht (Leistung zum Lebensunterhalt) oder so :D. Jetzt nach ca. 2 Jahren habe ich endlich am 15.06.16 eine Gerichtsverhandlung. Meine Frage wäre hat jemand schon mal so ein Fall gehabt & denkt ihr das ich das Geld nachgezahlt bekomme. Es sind 22 Monate wo ich bei meiner tante gelebt habe. Danke im voraus :)

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 14

In erster Linie waren und sind dir deine leiblichen Eltern zum Unterhalt verpflichtet solange du noch keine 18 Jahre alt bist und keine abgeschlossene Berufsausbildung / Studium hast,vorausgesetzt sie waren und sind leistungsfähig !

Wenn du also mit Hilfe des Jugendamtes zu deiner Tante gezogen bist,deine Eltern nicht leistungsfähig waren / sind,dann wirst du normalerweise ab dem Monat der Antragstellung einen grundsätzlichen Anspruch haben.

Sollte das Urteil zu deinen Gunsten ausfallen,dann wird es auch eine Nachzahlung geben.

Antwort
von malour, 24

Das Jugendamt hat das so entschieden und da steht dir das auch zu. Keiner kann verlangen, das du freiwillig im Heim bleibst.

Manche Entscheidungen vom Jobcenter sind einfach falsch.

Das Geld muss nachgezahlt werden, wenn das Gericht zu deinem Gunssten entscheidet.


Kommentar von Sonjabu ,

Danke. Ja manche sind echt falsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten