Jobcenter: Wie lange muss ich ohne Termin warten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich würds einfach per Post schicken. Wenn die noch was wollen, melden die sich von ganz alleine. Ich bin in der Zeit, in der ich Hartz4 bekam nur 3 mal beim Jobcenter gewesen...für den Erstantrag, weil ich zufällig gerade eh in der Nähe war und einen Antrag auf Ortsabwesenheit stellen wollte und weil ich einen Termin hatte, den meine Sachbearbeiterin eigentlich wieder absagen wollte, mich aber nicht mehr rechtzeitig telefonisch erreicht hat. Das System schickte mir einen Termin raus, meine Sachbearbeiterin wusste aber, dass ich noch in Elternzeit bin und es Blödsinn ist, wenn ich da antanze um über meine berufliche Zukunft zu plaudern. Alles andere hab ich immer per Post erledigt. (Einschreiben, damit die mir nicht sagen konnten, sie hätten nix bekommen.)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es diese Eingangszone noch gibt, würd ich die EGV dort abgeben und mir einen Nachweis geben lassen. Und einen Termin bekommen Sie. Wenn auch etwas später. So in drei oder vier Wochen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen wir es so, mach ne Kopie mit Datum und wenn du die Vereinbarung hinschickst, kriegst du eh ne neue, weil die da keine Ännderungen drin haben wollen. Schon gar keine, die Grundrechte und dich vor Sanktionen schützen, denn das Ding is die Legitimierung dafür.

Das Jobcenter muss auch ohne das Teil arbeiten können und eigentlich sollen die dir ja nur Arbeitsstellen anbieten.

Jedenfalls werden se versuchen, dir die dann per Verwaltungsakt aufzudrücken und da kannst du wieder nur mit Hinweis auf Verstoß gegen die Grundrechte Widerspruch einlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du möchtest doch vom Jobcenter finanziert werden, sonst würdest Du ja gar nicht da hingehen.

Diese Finanzierung Bedürftiger durch Steuergelder der arbeitenden Menschen erfolgt natürlich dadurch, dass man sich zu gewissen Dingen verpflichtet und Informationen wahrheitsgemäß bereit stellt. Wenn Du das nicht möchtest, musst Du nichts unterschreiben und gehst halt arbeiten für Dein Geld.

Das Grundgesetz wird nicht ausgehebelt in dem Formular, welches man von Dir benötigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brechkasten
05.07.2016, 15:20

"Das Grundgesetz wird nicht ausgehebelt in dem Formular, welches man von Dir benötigt"

Das "Formular" ist ein öffentlich rechtlicher Vertrag!

Ein Vertrag muss für beide Seiten in Ordnung sein. 

Im Deutschen Grundgesetz steht das jeder das Recht auf freie Arbeitswahl hat 

In dem Standard-egv Vertrag wird mir (so wie jedem anderen der einfach unterschreibt) dieses Grundrecht weggenommen.

Ich habe es nun geändert durchbekommen also was hast du noch beizutragen?

Ps: ich habe 20 Jahre Vollzeit gearbeitet und glaub mir die 2 Kinder zu erziehen ist bei weitem noch mehr Arbeit!


2

Vielen Dank für alle Antworten Ich musste zum Glück nur 15 Minuten warten und bin dan dran gewesen. Nach einer guten halben Stunde Paragraphen kauderwelsch habe ich die egv so durchbekommen. Also auch nochmal an alle die meinen die egv muss man so unterschreiben wie man sie vorgelegt bekommt: Wer das macht ist selber Schuld und muss sich nicht wundern ! Lasst euch eure GRUNDRECHTE nicht vom Jobcenter wegnehmen ! Recht auf freie arbeitswahl !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst die Egv auch per Post dort hinschicken, ob die aber deine Änderungen akzeptieren, ist eine andere Sache. Aber dazu wird sich das Amt melden.

Grundsätzlich würde ich dir aber raten, mal deinen Umgangston zu überdenken. Meinst du, wenn du die Sachbearbeiterin derart angehst, werdet ihr Freundinnen?

Sie macht ihren Job und du willst Unterstützung, das ist nichts persönliches, von daher ist ein solcher Ton vollkommen unangemessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brechkasten
05.07.2016, 15:28

Ich denke wenn du auch nur bei einem Gespräch mit dieser Person dabei gewesen wärst würdest du diesen Ton unangemessen ruhig finden :) 

Geh mal nicht davon aus das die uns helfen will das hat sie mir in die Augen gesagt. Seit dem das Arbeitsamt zum Jobcenter wurde ist Hilfe in dieser Hinsicht ausgeschlossen wenn man sich nicht dagegen währt.

0

Mach Dir eine Kopie der von Dir geänderten EGV.

Geh mit dem Original und der Kopie ins JC. Gib das Original am Empfang ab und lass Dir die Abgabe auff der Kopie mit Stempel, Datum und Unterschrift bestätigen.

In unserem JC bekommt man das ohne Maulen.

Und/oder nimm einen Zeugen mit, der sieht, dass Du die EGV abgibst (falls Dir der Stempel verweigert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Einstellung kommst Du bestimmt weit ""hier ist meine unterschriebene egv geben sie mir gefälligst einen Termin wenn sie was von mir wollen"


Aber Geld willste schon, ja?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst etwas vom Jobcenter oder sehe ich das falsch? Damit ist die Frage schon beantwortet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brechkasten
05.07.2016, 12:49

Nein, ich möchte gar nichts vom Jobcenter. Mein Freund geht arbeiten und da mein kleinster noch nicht im Kindergarten ist sind wir noch auf Aufstockung angewiesen .

Das Geld bekommen wir auch ohne egv!

Diese ist lediglich dafür da meine Rechte abzutreten, sanktionierbar zu werden und auf Teufel komm raus aus der Statistik zu verschwinden.

Erstmal informieren bevor man stuss verbreitet! Ich bin sehr wohl arbeitswillig und hab auch bis zu meinen Kindern viel gearbeitet 

1