Frage von henrik2009, 71

Jobcenter schikaniert uns! Wir müssen etwas dagegen unternehmen! ?

Ist das normal das dass Jobcenter, ->

  1. -Anträge verschwinden lässt?
  2. -Monate braucht um zu antworten?
  3. -immer davon ausgeht dass ich mehr verdiene und dementsprechend weniger aufstockendes AlG II bekomme, obwohl dies nicht stimmt!?
  4. -sich alle Rechte nimmt und uns behandelt wie Abschaum...?!

Wir müssen uns alle zusammen tun und gegen das Jobcenter klagen! Sonst geht es immer weiter so.. Es ist einfach nicht normal, dass Menschen vollzeit Arbeit gehen und trotzdem Geld vom Amt beziehen müssen weil es nicht fürs Leben reicht. Es nicht normal das dass Jobcenter einen 18 jährigen, mit der Mittleren Reife in eine Maßnahme schickt um dort das berufliche Leben kennenzulernen, da wo alle 10min eine geraucht wird und die Mitarbeiter inkompetent sind... Ich bin nicht der einzige, der das Jobcenter und das ganze System verflucht.

Wir sind das Volk!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von LouPing, 40

Hey henrik2009

Zu den Punkten 1-4 kann ich nichts sagen. Ich (wie auch meine Familie) waren nie Kunde eines JC. 

Bezüglich deine Vorwürfe solltest du persönlich vorstellig werden und das klären. 

Nun zu deinem Sohn. 

. Es nicht normal das dass Jobcenter einen 18 jährigen, mit der Mittleren Reife in eine Maßnahme schickt um dort das berufliche Leben kennenzulernen, da wo alle 10min eine geraucht wird und die Mitarbeiter inkompetent sind... 


Er hat einen Schulabschluss, warum bemüht er sich nicht selber um eine anständige Lehrstelle? Er ist 18!, also erwachsen. 

Auch sehe ich hier durchaus die Eltern mit in der Pflicht darauf ein Auge zu haben!

Die Ämter sind nicht für alles verantwortlich zu machen! 

Antwort
von soissesPDF, 20

"Wir müssen uns alle zusammen tun und gegen das Jobcenter klagen!"
Daraus wird nichts, das es Sammelklagen in Deutschland nicht gibt.

Dass die Jobcenter ihr Schindluder treiben ist normal.
Erst jüngst hat Andre Nahles (SPD) Arbeitsministerin, HartzIV verschärft, mit ihrem Erlass zu "sozial widrigem Verhalten".
(ein Begriff aus dunkler Zeit, dem III.Reich, da hieß es "asoziales Verhalten").

Dankesgrüße sind daher an die SPD zu richten und namentlich an Steinmeier, dem Präsidentenkandidaten, er sit einer der Architekten von Hartz IV.

Was kannst Du tun, gegen die Willkür des Jobcenters?
Eine Dienstaufsichtsbeschwerde stellen, die kühlt etwa das Mütchen des Fallmanagers.

Antwort
von wilees, 41

Nur dies ganze hier ist keine Frage, sondern eine Unmutsbekundung.

Kommentar von LouPing ,

Hey wilees

Schuld-Umverteilung und Gemecker, völlig sinnlos an der Stelle. 

Antwort
von lesterb42, 10

Such dir Arbeit, dann hört auch der Streß mit dem Jobcenter auf.

Antwort
von FlyingDog, 35

Hallo.

Nun, mit "Wir sind das Volk", hat es ja nun nichts zu tun.

Wenn es Probleme mit dem Sachbearbeiter gibt, dann kannst du dich an den Dienststellenleiter des Jobcenters wenden und eine Beschwerde einreichen.

Ich kann den Frust durchaus verstehen, verstehe mich da nicht falsch aber ich denke, mann kann ja erstmal versuchen den direkten Beschwerdeweg einzuhalten anstatt gleich mit Klagen zu kommen.

Manchmal lösen sich Probleme auch, durch Kommunikation.

Kommentar von henrik2009 ,

Nicht beim Jobcenter!!! Da muss man immer mit dem Anwalt ran.. Das Jobcenter geht bis zur letzten Minute und ich gehe da mit

Kommentar von FlyingDog ,

Ich habe da allerdings damals andere Erfahrungen gemacht, es ging/geht auch ohne Anwalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community