Frage von Mondstern87, 76

Jobcenter Maßnahme wie sollen wir uns Verhalten?

Hallo@all!!

Haben hier ein dickes Problem :-(. Kurze Vorgeschichte mein freund Leidet wegen einem privaten Vorfall in seiner Vergangenheit unter Akuten Angsttörungen und, ist deswegen auch in Behandlung er nimmt Antidepressiva und ist derzeit nur sehr eingeschränkt Arbeitsfähig nun war es immer so das er zur Beurteilung seiner Arbeitsfähigkeit zum Amtsarzt Geschickt wurde die hat ihn immer für 6 Monate Freigestellt da auch sie der Ansicht war er wäre nicht mindestens fähig 3std zu Arbeiten. Er hat auch vor eine Therapie im November zu beginnen ,das ist soweit auch alles abgeklärt und sein Sachbearbeiter ist darüber informiert. Nun hat der ihn aber letztmalig zur Prüfung nicht zum Amtsarzt sondern zu einer psychotherapeutin geschickt die hat jetzt gesagt er wäre soweit fähig zu arbeiten was aber nicht der Fall ist.

Nun zum eigentlichen Problem : Sein Sacharbeiter hat trotz der Kenntnisnahme das er eine Therapie beginnen will und das er sich im Moment nicht in der lage fühlt zu Arbeiten in eine Maßnahme vermittelt. Nun ist es so das dieser Brief ganz unverhofft heute im Briefkasten lag wir kein Geld für Sprit haben und ich als seine Freundin nicht in der Lage bin mich zur zeit selbst zu versorgen ( angstpatientin+ Gebrochener zeh) die fordern jetzt sogar ein Attest wie der Zufall es will ist der Arzt wegen geschlossener Praxis nicht erreichbar. Muss noch nebenbei sagen das er bis vor 2 Jahren noch Taxi gefahren hat und dies auch wieder vor hat sobald es ihm besser geht auch darüber weiß der Sachbearbeiter Bescheid und hat ihn aufgefordert sich wegen seinem taxischein zu erkundigen ( Gültigkeit usw) und ihm das dann mitzuteilen dies hat er getan. die Maßnahme geht aber in eine andere richtung ( Gesundheitsberufe). Was jetzt tun? Sind echt verzweifelt :-(

Antwort
von Qochata, 41

was die Psychotherapeutin sagt, ist irrelevant, es sei denn sie ist auch eine ärztin, also dr.med. da dein freund weniger als 3 std. pro tag zur zeit arbeitsfähig ist, ist für ihn nicht mehr das jobcenter sondern das Sozialamt zuständig. dort erhält er nach antragstellung sozialhilfe. geht also zum sozialamt. andernfalls kann sich dein freund von jedem anderen Arzt  ein Attest ausstellen lassen, indem er seine befundberichte diesem Arzt vorlegt, so auch den bescheid des amtsarztes

Kommentar von Mondstern87 ,

Es ist eine richtige Ärztin 

Kommentar von Qochata ,

Warum ignoriert sie dann das arbeitsamtärztliche Gutachten? Am besten  dein Freund lässt sich bei einem anderen Arzt, falls möglich Psychiater, arbeitsunfähig krankschreiben

Kommentar von Mondstern87 ,

Warum sie das ignoriert verstehe ich auch nicht.Das mit dem Arzt haben wir ja vor leider hat seiner im Moment zu :-(. Kommt alles immer auf einmal. Zudem ist morgen noch Fr das heißt diecmeisten haben nur bis Mittag auf da jetzt noch einen Termin zu bekommen ist fast Unmöglich.

Kommentar von Qochata ,

Bei vielen Allgemeinmedizinern kann man so hingehen. Vorher dennoch telefonisch anmelden! Auch muss es ein Vertretungsarzt geben, der den Arzt deines Freundes vertretet

Antwort
von scharrvogel, 20

er geht zur maßnahme und macht seine therapie in der freizeit. es wurde doch festgestellt das er arbeitsfähig ist.

wenn er es nicht ist, muss der arzt das attest austellen. tut der arzt das nicht, dann wird er eben nicht ausgemustert. kann er nicht arbeiten, dann fällt er aus dem bezug und geht in die sozialhilfe.

wenn eine maßnahme erteilt wurde, dann wird doch sicher auch eine egv vorliegen, die er unterschrieben hat. dort stehen doch seine pflichten drinnen die er hat. angst ist kein grund nicht was neues zu lernen oder arbeiten zu gehen.

guckst du auch hier rein: www.elo-forum.org

Kommentar von Mondstern87 ,

Die Tagesklinik geht jeden tag von 8-16 uhr genau die gleichen Zeiten wie die Maßnahme hat. 

Kommentar von scharrvogel ,

man kann nicht einfach irgendwelche entscheidungen treffen, wenn man im leistungsbezug ist. dein freund hat verpflichtungen und muss sich absprechen mit seinem sb. wenn dein freund also in eine klinik geht und der vermittlung nicht zur verfügung steht, dann wird er aus dem bezug von leistungen genommen.

er benötigt um nicht weiter in schwierigkeiten zu bekommen eine attestierung vom arzt. die hat er immer noch nicht. er muss das begründen und kann nicht einfach irgendwelche tagesfüllenden faxen anfangen. oder dies in seine freizeit nach der arbeit machen. wovon lebt er in der zwischenzeit?

Kommentar von Mondstern87 ,

Wie im Text steht ist sein Sb darüber informiert er handelt aber in 3 verschiedenen Richtungen : 1 taxi. 2 Therapie 3. Maßnahme mit ganz anderem beruflichen Tätigkeiten ( Gesundheitswesen ) . Er lebt mit mir in einer Bedarfsgemeinschafft.

Antwort
von Nashota, 33

Ist das eine ambulante oder stationäre Therapie?

Kommentar von Mondstern87 ,

Tagesklinik

Kommentar von Nashota ,

Und darüber hat er auch schon den Einweisungsschein?

Kommentar von Mondstern87 ,

Er hat sich selbst eingewiesen Bescheinigung liegt beim Arzt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community