Jobcenter.. Kriege ich mehr leistung.. Kind geht erst 2017 in die kita.. Habe nur 50€ zum leben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sicher bekommst du dann die Differenz zu eurem Bedarf gezahlt,du musst dem Jobcenter nur rechtzeitig ( kannst du jetzt schon machen oder dann 4 - 6 Wochen bevor das Elterngeld ausläuft ) bescheid geben !

Das machst du am besten schriftlich durch eine Veränderungsmitteilung im ALG - 2,diese findest du im Internet und kannst sie dann ausdrucken.

Da legst du dann noch eine Kopie deines Elterngeld Bescheides bei.

Wenn dein ALG - 2 dann im März 2017 ausläuft dann stellst du auch rechtzeitig einen Antrag auf Weiterbewilligung,den bekommst du in der Regel rechtzeitig zugeschickt,also so 6 Wochen vorher,kannst diesen aber auch aus dem Internet ausdrucken und verwenden.

Noch paar Fragen an dich.

Warum bekommst du nur 280 € an Elterngeld,der Mindestsatz liegt doch bei 300 € oder hast du deinen Anspruch geteilt und hättest normal 560 € bekommen ?

Was ist mit Unterhalt für Kind und dich ( Betreuungsunterhalt bis min.zum 3 Lebensjahr des Kindes ) oder lebt ihr nicht alleine ?

Wenn alleine und der Kindsvater kann nicht zahlen,dann steht dir Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt zu,von 0 - 5 Jahre derzeit 145 € und ab 6 - 11 dann 194 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Shirin,

da das Elterngeld auf dein Geld vom Jobcenter angerechnet wird, wirst du mehr HartzIV erhalten, wenn das Elterngeld ausläuft. 

Kümmere dich in jedem Fall rechtzeitig drum, frage, stelle schriftlich einen Antrag. Du hast ja eine Sachbearbeiterin, die kannst du auch mal zu Sprechzeiten anrufen. Schreibe dir auf was sie sagt und trage auch Fristen in deinen Kalender ein, damit du nichts vergisst.

Du musst auch schauen, wann deine Leistungen vom Jobcenter auslaufen und rechtzeitig einen Wiederbewilligungsantrag ausfüllen. Dort kannst du auch angeben, ob du Geld verdienst. Wenn das nicht genug zum Leben ist, bekommst du eine Aufstockung.

Meine Liebe du musst keine Angst haben: mit 50 € musst du nicht klar kommen. Aber schau, dass du nicht auf allzu großem Fuß lebst, sonst droht dir die Schuldenfalle!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also als erstes solltest du deinen lebenswandel überprüfen, so viel Geld für 2 Personen muss dicke reichen. Dann kannst du das Kind in eine Krippe oder zur Tagesmutter geben und arbeiten, bevor es 3 ist. Alles andere erklärt dir das Amt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GroupieNo1
22.04.2016, 20:23

Ich bin schockiert!
Knappe 1300€! Und dann noch fragen wo man noch schmarozern kann? 880€ vom Amt und Kindergeld sollten für dich alleine wohl reichen mit kleinem Kind!
Kopfschüttel, da sollte sie nicht nur den ihren Standard überdenken sondern mächtig ändern!
Fitnessstudio, mediacenter? Wozu brauchst du beides? Du hast ein Kind, da muss man nicht ins Fitnessstudio sondern mit dem Kind draußen Zeit verbringen, spielen, radfahren bzw Laufrad fahren lernen...
Dann hast du am Tag vielleicht 2 Stunden die dein Kind schläft, und abends, muss es da ein mediacenter sein? Ein normaler Fernsehen mit Sat reicht völlig. Denn wann anders solltest du eh keine Zeit haben zum tv sehen weil Kinder in dem Alter nichts vor der Kiste zu suchen haben.
Meine Güte manche Leute haben so viel Geld nicht mal wenn sie arbeiten. Und nach Abzug von Miete Strom und Co würden die ja ohne deinen 280€ trotzdem noch knappe 500€ bleiben. Das brauchst du nie im Leben zum Essen! Das brauch ich für ne 4 köpfige Familie nicht zum Leben (mit Anziehsachen für die Kinder und essen und sogar noch 1 mal Windeln) da wären 500€ Luxus für uns! Und wir leben super und können uns trotzdem Ausflüge leisten und alles! Pha!
Oh die Kita die für mich am bequemsten ist, ist erst ab 3 Jahre. Da bin ich ja fein raus, warum sollte ich auch mein Kind wo anders hinbringen!
Nein so was regt nicht sowas von auf!
Sorry eostre dass das jetzt unter deinem Beitrag war!

2
Kommentar von shirin24
22.04.2016, 22:07

Ich habe bstmt länger vor meiner ss gearbeitet als ihr alle zsm. Hier kann man fragen was man möchte auf der Seite wenns dir nicht passt dann schau weg und schreib keine dummen kommis.

0
Kommentar von shirin24
22.04.2016, 22:08

Schmarotzen tue ich nich meine Liebe ;) du bist bstmt die jenige , die sich da rumschmarotzt beim arbeitsamt und erz mir hier ein vom Pferd. Mir steht das Geld zu ende aus denkt was ihr wollt . Wenn mir was zusteht nehm ichs mir auch und jtz basta

0
Kommentar von GroupieNo1
23.04.2016, 13:02

Du hast vor der Schwangerschaft mehr gearbeitet als ich? Bekommst aber nur 280€ Elterngeld?
Da du es auf 2 Jahre gesplittet hast, wären es also 560€ jeden Monat für 1 Jahr. Die 560€ sind 65% deines vorherigen Einkommens, also hast du weit unter 1000€ verdient, vor deiner Schwangerschaft! Da glaube ich nicht, dass du sooooo viel Cover gearbeitet hast *lol*
Bin ja mal gespannt wer da noch drauf reinfällt! Übrigens gut dass du nicht mehr in der Türkei lebst, da hättest du bei weitem nicht so viel Anspruch und kannst nicht auf Kosten des Staates leben.

2

Dass solltest Du das Amt fragen die wissen da eher Bescheid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versteh nicht, warum man hier nicht einfach die Frage beantworten kann, sondern Menschen beleidigen und ihnen sonst was unterstellen muss. Es geht um fragen und antworten, nicht um Beurteilungen!

Warum ist es wichtig, woher jemand kommt?

Warum ist jemand ein Schmarotzer, wenn er das Sozialangebot während er mit seinem kleinen Kind zu Hause ist? Wozu ist dieses sonst überhaupt da?

Schon unverschämt, was sich manche hier rausnehmen. 

Klar, ich sehe auch in den Ausgaben deutlichen Verbesserungsbedarf, aber kritisieren muss man nicht unbedingt!!!

Aber shirin24, lass dich einfach vom Amt beraten, du machst deinen Weg und schaffst das schon alles! 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Erfahrung nach bekommst Du die Differenz in etwa vom JC bezahlt.
In den ersten drei Jahren eines Kindes MUSS keine Mutter arbeiten gehen liebe Leute. Es steht Dir zu zuhause zu bleiben und bei deinem Kind zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest zb dein Kind bei ab sofort bei einer Tagesmutter betreuen lassen und arbeiten gehen. Und mit 3 wechselt es dann in die KiTa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung