Frage von Mel1509, 47

Jobcenter & Bafög?

Hallo! Ich habe nun ein Studium begonnen und Bafög beantragt. Ich gehe davon aus, dass ich den Regelsatz von 400€ bekommen würde, da mein Vater nicht sehr viel verdient und meine Mutter im vorletzten Kalenderjahr Hartz 4 bekam. Meine Eltern sind geschieden, ich wohne zusammen mit meiner Mutter. Sie arbeitet nun, bekommt aber 300€ Aufstockung vom Jobcenter. Für mich kriegt sie 120€. Meine Frage wäre nun, ob und wie das Jobcenter mir das Bafög Einkommen anrechnen wird.

Zusätzlich bekomme ich Kindergeld und habe neuerdings mit einem Nebenjob begonnen, wobei ich ebenfalls nicht weiß, wie mir das angerechnet wird.

Vielen Dank im Voraus LG

Antwort
von steka77, 15

Da deine Mutter nur ergänzend Leistungen bezieht handelt es sich bei der Summe regelrecht um einen Mietzuschuss. Genau denselben kannst du auch beantragen. Das BAföG wird abzuglich eines Freibetrags von 20% von dem höchst möglich forderungsfahigem Betrag, angerechnet.


Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 32

Hi,

ab Studienbebegnn bekommt deine Mutter kein Geld mehr für dich. Die 120€ werden ihr also gestrichen.

Denk auch dran: Solange du daheim wohnst, verursachst du für deine Mutter kosten. Da nicht mehr das Jobcenter sondern Bafög für deinen Lebensunterhalt aufkommt, solltest du mit deiner Mutter besprechen wieviel sie braucht um die Kosten, die du daheim verursachst, decken zu können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten