Frage von derrobinator, 27

Jobbezeichnung für nicht ausgebildete Pflegehilfe?

Moin Leute,

Mein Nachbar hat Muskelschwund und sitzt im Rollstuhl. Daher helfe Ich ihm einmal wöchentlich morgens beim Fertig machen. Für meinen Lebenslauf überlege Ich nun wie ich das richtig umschreibe. "Pflegekraft" bezeichnet ja einen richtigen ausgebildeten Beruf dessen Titel Ich mir nicht anmaßen möchte (Ich helfe ja lediglich beim Anziehen und gebe hier und da Hilfestellungen). oder meint ihr die Bezeichnung ist allgemein genug, dass Ich sie benutzen darf? Oder was wäre eine bessere alternative Bezeichnung?

Herzlichsten Danke und Beste Grüße, Robin

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EstherNele, 17

Deine Überlegungen sind völlig berechtigt.

Bestimmte Pflegetätigkeiten sind ausgebildeten Pflegekräften vorbehalten.
Selbst "Pflegehelfer" würde bedeuten, dass man zumindest den 200 Stunden-Basiskurs erfolgreich absolviert hat.

Manches kann ich vielleicht auf Bitte desjenigen übernehmen, aber das sollte man nicht bei einer Ausbildung wie deiner in den Lebenslauf schreiben. Zumindest nicht, wenn es kein Familienangehöriger ist.

Ich würde es vielleicht als "Hilfe bei  Mobilisierung und Alltagsbewältigung" nennen, da kannst du sowohl Hilfe beim Anziehen / Fertigmachen, Begleitung, Hilfe bei Besorgungen usw. drin unterbringen und grenzt dich klar von pflegerischen Hilfestellungen ab.

Viel Erfolg bei deiner Ausbildung

Antwort
von Hacker48, 17

Darf man fragen, für welche Bewerbung dieser Lebenslauf gedacht ist? :)

Kommentar von derrobinator ,

Alles mögliche. Wollte einfach mal meinen Lebenslauf aktualisieren.

Antwort
von Samy795, 16

Pflegehilfe in Ausbildung

Kommentar von derrobinator ,

Ich bin ja nicht in Ausbildung. Das ist nur so'n kleines Nebending.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community