Jobangst?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eine selbstständige Tätigkeit wäre wohl ideal - jedoch - leider wirst Du erst etwas passendes dafür lernen müssen .Selbst dann gibt es Zwänge mit Kunden und Ausführenden etc.

Etwas am Computer wäre doch gar nicht so schlecht - oder schreibe vielleicht ein Buch ?

Ich glaube zu wissen was Du grundlegend meinst was dein Problem ist, aber ohne Kontakt mit "dieser Art Menschen" musst Du wohl überall scheitern.

Setze Dich einmal hin und überlege in welchem Bereich Du am ehesten über die Widrigkeiten eines Angestellten Jobs hinwegsehen könntest .

Aufgeben wäre fatal.  Auf alle Fälle weitersuchen, irgendwann findest auch Du etwas was dir Freiheit und Einkommen bringt...

Viel Erfolg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huflattich
02.04.2016, 16:58

Ich war gerade mal auf Deiner Seite - wie viele Interessengebiete Du hast! 

Da soll nix dabei sein in dem Du arbeiten kannst ? Man soll das eigene Licht nicht unter den Scheffel stellen .

Wie gesagt

Viel Erfolg, das klappt schon - schau Dir vielleicht auch das mal an :

https://www.youtube.com/watch?v=BIOdCuYi7hA


1

Na, dann viel Spaß als Hartzer! :-) Deine Enkel, sollte es die mal geben, werden bestimmt beeindruckt aufhorchen, wenn sie hören, was du im Leben alles geleistet hast. Daumen hoch! Kannst stolz sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bharidi
02.04.2016, 16:34

Moment. Es ist jetzt nicht so, dass ich noch nie gearbeitet hätte. Habe ganz normal die Schule gemacht, dann ne Ausbildung, dann viele Jahre gearbeitet (dabei einmal Job gewechselt wegen Umzug). War selten krank, immer püntklich und hab meine Arbeit erledigt.

Nur gings mir dabei immer sehr mies dabei. Am Ende hab ich gekündigt, weil ich auf Antidepressiva angewiesen war und das kanns irgendwie nicht sein, also hab ich mir bewusst die Auszeit genommen und überlege jtzt, wie ichs künftig besser machen kann.

Mein Post war keineswegs so gemeint, dass ich Mitleid oder ne Rechtfertigung suche, auch wenns ohne dem Hintergrundwissen so klingt. Das merke ich leider erst jetzt anhand der Reaktionen hier, dass ich da mehr dazu hätte schreiben sollen.

0

Wie wärs mit Nachtwächter, oder allgemein Berufen, die nicht viel mit Menschen zu tun haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bharidi
02.04.2016, 16:41

Ja, in die Richtung hab ich auch überlegt und hab mich immer wieder mal für Jobs im Abendsekretariat beworben (und tue es auch jetzt noch). Bisher leider ohne Erfolg, aber das ist auf jedenfall ne Option, die ich ausprobieren will, wenn ich da was bekomme.

1

Richte dich schon  mal darauf ein, auf Dauer von Sozialhilfe leben zu müssen.

Auch das JobCenter wird da nicht lange mitspielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das, was Du "Deine Persönlichkeit" nennst, scheinst Du einerseits für Schicksal, andererseits für ein unbezwingbares Hemmnis zu halten. Allerdings kann ich Dir versichern, dass es Personen mit ähnlichen Charakterzügen in okayen Berufen gibt. Es gehört halt immer einiges an Eigenverantwortung dazu.

Was hast Du denn bisher unternommen, um besser im Berufsleben klarzukommen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist kein Ponyhof. Deine "Problemchen" haben fast alle Menschen. Du bist kein Einzelfall und das ist völlig normal. Allerdings sind die anderen Menschen trotzdem bereit, für ihren Lebensunterhalt selbst aufzukommen und ihr Leben nicht als faule Sozialschmarotzerin zu leben, denn genau das bist du!

Dir müßte der Staat alle Bezüge streichen. Reiße dich zusammen wie der Rest der Welt und höre auf, dir einzubilden, du könntest nicht arbeiten! Sozialleistungen vom Staat sind für Hilfsbedürftige gedacht und nicht für Faulpelze wie dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum habe ich das Gefühl du möchtest mit deinem Posting nur bissi.....provozieren. :o) 

Ich gebe zu, du spricht ein im Grunde recht heikles Theama an. 

Für Glaubwürdigkeit aber rechtfertigst du dich zu auffällig.....^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bharidi
02.04.2016, 18:02

War nicht meine Absicht, zu provozieren. Niemand hat gerne Mistgabeln im Hintern stecken ;-)

0

Für mich klingt das alles nach einer bequemen Ausrede für Faulheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?