Frage von mafrob85, 105

Job und Partnerin nervt , was tun?

Hallo Leute, Ich bin 31jahre, habe 3kinder und bin berufstätig. Seit einigen Wochen habe ich aber sowas von keine Lust mehr zur Arbeit zu gehen.Der Job ist Total langweilig zudem komm ich nachts kaum in den Schlaf da meine kleine Tochter vor 2uhr nachts kaum schläft und ich somit kaum Schlaf habe da mein Sohnemann 2jahre um7 auf der Matte steht.. Meine Partnerin die mir mittlerweile auch nur noch auf den Senkel geht ist dann natürlich auch nur gereitzt und denkt arbeiten sei ja Urlaub dabei war sie selber noch nie arbeiten. Aber wenn das Geld dann kommt ist sie die erste wo es ausgibt usw.... Was würdet ihr tun?

Antwort
von Samika68, 30

Jedem von uns "reicht es irgendwann" - langweiliger Job, nervende Umstände zuhause etc.

Bedenke aber, dass das alles Dinge sind, die Du selbst verursacht hast - Du hast diesen Job gewählt, Du hast Dich dazu entschieden mit Deiner Partnerin drei Kinder zu haben.

Erst einmal solltest Du es so akzeptieren, wie es ist - Dir missfällt der Job und Du bekommst zu wenig Schlaf. Dadurch bist Du gereizt und ausgepowert.

Nun frage Dich, was Dir einen Ausgleich verschafft, oder wie Du die Umstände für die ganze Familie erträglicher machen kannst.

Würde Dir ein Hobby helfen? Vielleicht ein Sport zum Ausgleich?

Gibt es in der Wohnung oder im Haus ein Zimmer, in welchem Du für einige Nächte Ruhe hättest und durchschlafen könntest?

Würde es helfen, den Job zu wechseln?

Besonders hilfreich ist es, auch für "negative" Umstände dankbar zu sein - dann sieht man viele Dinge mit anderen Augen!

Sei dankbar für einen Job, sei dankbar für gesunde und muntere Kinder und sei dankbar für eine Partnerin, die an Deiner Seite ist.

Dass Dich Kinder und Partnerin nerven, ist Dein persönliches Empfinden  - wenn Du unzufrieden bist, solltest Du versuchen, etwas zu ändern.

Alles Gute!

Antwort
von GoodFella2306, 15

Als erstes würde ich mir der Tatsache bewusst werden, dass ich meines eigenen Glückes Schmied bin. Das ist zwar vermeintlich ein abgedroschener Satz, aber es liegt sehr viel Wahrheit darin.

Deiner Frau sind die Hände alleine schon dadurch gebunden, dass sie sich eben um die drei Kinder kümmern muss. Insofern kann sie ihre Situation nicht einfach mal so ändern. Und glaube mir, auf Frauen sind sie mit ihrer Situation nicht immer glücklich. Selbstverständlich wird sie schon in ihrer Rolle als Mutter aufgehen, aber es wird sicherlich auch Momente geben wo sie sich insgeheim vielleicht eine andere Karriere vorstellt. Wann hast du ihr das letzte mal ein Kompliment gemacht, dass sie eine tolle Mutter ist zum Beispiel?

Was ich damit sagen will ist, dass du eigentlich alle Möglichkeiten hast, deine beruflichen Umstände zu ändern. Das wäre an meiner Stelle der erste Schritt, wenn ich unzufrieden wäre. Und ich kann das nachvollziehen, weil ich eben auch aus Unzufriedenheit schon die Arbeitsstelle gewechselt habe.

Du musst eine Tätigkeit finden, die dich für die Zukunft glücklich macht, und in der du für dich aufgehen kannst und eine Erfüllung findest.

Und wenn du diese Tätigkeit gefunden hast, solltest du alles daransetzen in punkto Weiterbildung oder Umschulung, um diesen Traum Wahrheit werden zu lassen. Denn niemand anderes ist für die Erfüllung deiner Vorstellungen verantwortlich als du. Man hat nur ein Leben, und man hat doch die verdammte Pflicht, alles zu tun um dieses Leben für sich selbst und dann auch für die Familie mit Sinn zu füllen.

Das Problem innerhalb der Beziehung ist, dass man kaum noch aus einer kommunikativen Spirale der Vorwürfe herauskommt. Man möchte zwar ein gutes und lösungsorientiertes Gespräch führen, aber es endet dann meist doch nur in Unverständnis und Streit. Deshalb würde ich meiner Frau vorschlagen, dass man vielleicht doch mal eine Paarberatung in Anspruch nimmt, weil eine dritte Person als Außenstehender oft Tips auf Lager hat, die einem doch ganz schön weiterhelfen können. Und dann dürfte sich auch die Kommunikation und alles andere mit deiner Frau wieder entspannen. Das Wichtige ist, dass man nicht an einem Punkt stehen bleibt, sondern weiter macht. Und in der Beziehung eben auch Hand in Hand in die Zukunft schauen kann, und nicht nur jeder für sich auf seinem Fleck steht und darüber nachdenkt, wie blöd doch alles ist.

Herumhocken und meckern kann jeder. Sei für dich derjenige, der die Dinge in die Hand nimmt und ändert.

Kommentar von Tamtamy ,

Guter Beitrag!

Antwort
von Tamtamy, 17

Glaubst du, NICHT zu arbeiten wäre die Lösung?
Dann hängt Ihr zuhause noch mehr aufeinander - und damit scheint ihr ja momentan eher überfordert.
Du kannst natürlich die Situation noch mehr eskalieren lassen und dich mit deiner Frau weiter aufreiben ... Dann seid ihr schön voneinander genervt und die Kinder stehen auf kurz oder lang ohne gemeinsame Eltern da.
Die Alternative, sich ERWACHSEN und VERANTWORTLICH zu verhalten, ist ja nun auch wirklich anstrengend ...
Könnte sich aber lohnen, für seine Familie zu kämpfen und ANFANGEN, Lösungen zu suchen und umzusetzen.
Z.B. Wie du zu mehr Schlaf kommst - Wie du was an deiner Arbeitssituation ändern kannst (evtl. auch mittelfristig die Firma wechseln) - Wie du deine Frau zeitweise entlasten kannst mit (einem Teil der) Kindern (dann ist sie auch nicht dauergereizt, sondern fühlt sich von ihrem Mann unterstützt, statt in ihm noch ein VIERTES KIND zu haben).

Also: mitunter wird einem alles zu viel - das kann ich verstehen!
Ansonsten braucht es aber einen wirklichen Mann und Vater in dieser Familie!

Für weitere, konkrete Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Antwort
von Nashota, 53

Und du scheinst zu meinen, ihr Job zuhause sei Urlaub!

Komm mal klar und kneif deine Arschbacken zusammen! Und wenn dich der Job nervt, bilde dich weiter oder suche dir was Neues.

Echt. Solange Frau für Sex bereit ist, scheint sie in euer Leben zu passen. Kaum stellen sich Kinder ein, die ihr produziert habt, fühlt ihr euch aber gestresst und unterstellt der Frau, zuhause nur Däumchen zu drehen.

Seid ihr alle, die ihr so unterwegs seid, wirklich so unreif, wie ihr euch immer wieder darstellt?!

Kommentar von mafrob85 ,

Es ist einfacher zu hause zu sein. Zum Thema Sex kann ich nur sagen welcher Sex da ich auch dazu keine Lust habe 

Kommentar von Repwf ,

"...Es ist einfacher zu hause zu sein..."

Und das bei einem "todlangweiligen" Job? Vielleicht sollte deine Frau mal 3 Wochen wegfahren damit du merkst wie schön es ist arbeiten zu gehen!

Kommentar von Meli6991 ,

einfach zuhause zu sein ... wiebitte

Kommentar von Nashota ,

Es ist einfacher zu hause zu sein.

Dann empfehle ich mal den Selbsttest.

Und wenn du keine Lust auf Sex hast, ist das auch nicht tragisch. Dein Problem liegt ja definitiv woanders. Davon abgesehen sind die Kinder auch nicht dadurch entstanden, dass der Mond ins Fenster gelacht hat, oder?

Mache dir die Fakten klar: Du hast dir deine Freundin gesucht und mit ihr 3 Kinder in die Welt gesetzt. Wenn du nicht bei allen Entscheidungen rattendicht warst, hast du mit diesen Entscheidungen auch Verantwortung übernommen.

Und davor kannst du nicht weglaufen, denn das ist feige.

Wenn du dich überfordert fühlst, dann knalle das nicht deiner Frau wie einen dreckigen Lappen vor die Füße, sondern rede mit ihr, wie es sich für einen erwachsenen Mann gehört. Dann können auch vernünftige Lösungen gefunden werden.

Solange du in Frau in Kindern den Feind siehst, wirst du mit Gegenfeuer von deiner Frau klarkommen müssen. Denn sie kann nichts für deine Unzulänglichkeiten!

Antwort
von Othetaler, 25

Bei drei kleinen Kindern Zuhause wäre ich auch lieber auf der Arbeit. Gegen Haushalt und Kinderbetreuung dürfte auch ein langweiliger Job erholsam sein.

Deiner Frau kannst du kaum Vorwürfe machen. Und die Kinder werden älter.

Bleibt noch der Job. Welche Möglichkeiten du hast den spannender zu machen weiß ich ohne dich zu kennen leider auch nicht.

Momentan kann ich dir nur raten: Durchhalten.

Antwort
von BiggerMama, 10

Kinder als Beziehungskiller!

Die Kinder sind noch klein. Du kannst mit Ihnen jederzeit in ein Kinderhotel fahren. Da werden die Kleinen bespaßt. Vielleicht können die auch ein paar Tipps dafür geben, dass Du wieder schlafen kannst.

Ein Kind, das vor 2 Uhr nicht zur Ruhe kommt, ist nicht nur für die Eltern unerträglich, sondern auch für sich selbst (evtl. auch für seine Geschwister).

"Meine Partnerin die mir mittlerweile auch nur noch auf den Senkel geht
ist dann natürlich auch nur gereitzt und denkt arbeiten sei ja Urlaub
dabei war sie selber noch nie arbeiten."

Das klingt weder nach Harmonie, noch nach gegenseitigem Verständnis. Geht zu einer Partnerberatung, solange noch etwas zu retten ist! Vielleicht stellt sich die Harmonie bei mehr gegenseitigem Verständnis wieder ein.

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, der Job ist zwar keine Erholung, aber eine Abwechslung, wenn man ansonsten keine erwachsene Menschenseele um sich hat, mit der man mal ein Wort wechseln kann.

Antwort
von JoyMalena, 43

Das Ziel einer Beziehung ist doch gemeinsam eine Lösung zu finden. 3 Kinder großzuziehen ist auch arbeit. Keiner hier kann dir wirklich helfen, dass kannst du nur selber mit deiner Frau zusammen.

Antwort
von Griesuh, 48

Jedenfalls miteinander reden und auch eine Familienberatung in Anspruch nehmen, bzw. eine gemeinsame Therapie machen.

Und du solltest einmal deine Einstellung gegenüber deiner Frau gewaltig überdenken: Sie hat noch nie gearbeitet!!

Was denkst du denn was das ist , 3 Kinder, Mann und den Haushalt zu versorgen? Du meinst das sei keine Arbeit?


Antwort
von guruguddy, 10

Wenn man die arbeit langweilig findet sollte man andere fragen die die gleiche arbeit machen was denen an der arbeit gefällt.

Mein Motto ist Wenn ich etwas tue dann lerne ich es zu lieben .

Also fang mal an Deinen Job aus anderen Blickwinkeln zu betrachten dann

lernst Du vielleicht zum Beispiel zu sehen 

Wenn zuhause 3 kinder einem fordern dann ist es erholsam einen langweiligen Job u haben.Da man ansonsten ja nicht nur Abends sondern auch noch tagsüber unter Druck steht.

Wenn Du Yoga machst Entspannungsübungen dann überträgt sich das auf deinen kleinen und der wird besser schlafen und dann bekommst Du mehr schlaf.

Frauen sind da damit man sie verwöhnt Ihnen Mut macht und jede auch noch so kleine Leistung welche sie für einem bringt Dankbar zu sein.

Wie oft hast Du Dich bei deiner Frau bedankt daß sie jeden tag Deine Kinder so gut versorgt.

Wie oft hast Du Ihr eine kleine Freude gemacht damit Deine Kinder lernen wie man mit anderen Menschen umgeht.

Möchtest Du daß Deine Kinder einmal einen Partner wie Dich bekommen

der seinem Beruf langweilig findet und genervt ist von dem was seine wunderbare Frau so macht.

Sei der partner den Du Dir für deine Kinder wünschst. 

Antwort
von Haakona, 49

Erstmal würde ich meine Lebensentscheidungen überdenken. 3 Kinder mit einer Frau die noch nie gearbeitet hat?

Kommentar von GoodFella2306 ,

und was soll denn der Entschluss sein? Eine Frau mit drei Kindern verlassen?

Kommentar von Schnoofy ,

Interessant wäre, welche Zielsetzung diese Gedankengänge haben sollten.

Antwort
von Inked95, 50

Mit ihr unbedingt reden, sie muss sich ändern! Das geht ja überhaupt nicht, bleib du doch mal zu Hause und lass sie arbeiten gehen, dann weiß sie wie das Leben läuft.

Kommentar von Griesuh ,

Ich bezweifle sehr, dass der Fragesteller dieser Aufgabe gewachsen ist: 3 Kinder, Frau und den Haushalt als Hausmann zu versorgen.

Kommentar von Inked95 ,

Naja wenn die Frau das Geld verdient und er nicht arbeiten muss, wäre etwas machbarer als sonst (würde ich vermuten).

Antwort
von Repwf, 28

Solange ihr EURE arbeiten GEGENSEITIG nicht anerkennt wird eine harmonische Beziehung schwer! 

Gegen Kindergeschrei würde zB schnödes ohropax schon Abhilfe schaffen...

Antwort
von De4dInSiDe, 24

Es wäre unklug den Job zu kündigen egal ob langweilig oder nicht, immerhin ist es eine Einnahmequelle, wie in einigen vorherigen Antworten unbedingt das offene Gespräch mit der Partnerin eingehn.

Offenheit ist hier sehr entscheidend, man sollte wirklich sagen," so ist die SITUATION ".  Um nicht lange, um den heißen Brei herum zu reden.

Falls dieses Gespräch zunix führt, es nochmals versuchen. Falls Erfolg im Gespräch hoffnungslos erscheinen, eine Paartherapie aufsuchen. (kann man beim Hausarzt anfragen.)

Da man für diese Gespräche natürlich Nerven & Zeit benötigt sollte man auch seine EIGENE Freizeit nicht zwingend dafür opfern, oftmals ist es gut mit dem Besten Kumpel über solche Situtationen zu reden, da diese sie ja wohlmöglich am Besten verstehen werden. 

Wenn Frauchen sich jedoch gegen alles zur Wehr setzt dann hilft auch keine Therapie mehr, somit wäre es leider ein klarer Fall, jedoch muss das jeder für sich selbst entscheiden.

Antwort
von Meli6991, 31

auch du der arbeitet sollte sich um die kinder kümmern. es geht nicht das du meinst der der Arbeit hat danach frei.. Kinder sind ein 24/7 Job

Kommentar von mafrob85 ,

Wenn ich nach hause komme muss ich erstmal den Haushalt machen und danach kümmere ich mich auch.... 

Kommentar von Meli6991 ,

MUSS ahja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community