Frage von AgrarFabi, 71

Job Hunde Gasse gehen Geld?

Wie viel kann ich für sowas nehmen und wie mache ich auf mich aufmerksam ?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 19

Hallo,

du kannst Zettel aufhängen oder Anzeigen in den vielen regionalen Kleinanzeigenportalen aufgeben.

Aber erstens solltest du bedenken, dass es beim Gassigehen nicht damit getan ist, mit dem Hund an der Leine durch die Gegend zu laufen. Auch beim Gassigehen muss der Hund "erzogen" werden - bzw. auf die bereits erlernte Erziehung geachtet werden (nicht an der Leine ziehen, kein Kontakt zu anderen Hunden, etc. pp.) Hunde haben sehr schnell raus, bei wem sie sich was erlauben können.

Außerdem muss auch ein Spaziergang abwechslungsreich gestaltet werden
- nur so durch die Gegend zu "latschen" befriedigt einen Hund nicht
sonderlich. Wenn dir jemand Geld für das Gassigehen bezahlt, erwartet er
i.d.R. , dass der Hund auch ausgelastet wird (körperlich als auch
geistig) - das muss man können und wissen, wie es geht.

Es kann immer auch zu gefährlichen Situationen kommen, z.B. der Hund wird von größeren Hunden angegriffen etc.

Ich würde meine Hunde (sorry, das geht nicht gegen dich persönlich!) niemals einem Jugendlichen anvertrauen, auch wenn sie super gut erzogen sind. Die trotzdem unwägbaren Situationen und Gefahren sind einfach zu unkalkulierbar.

Und dann kommt noch etwas ganz Wichtiges dazu:

Wirst du dafür bezahlt, dann ist diese Tätigkeit NICHT über die
Hundehaftpflicht des Halters versichert.
Du selbst bist für den Hund
verantwortung und müsstest für alle Personen- und auch Sachschäden
aufkommen, die passieren (können). Auch für eventuelle Verletzungen
(oder schlimmeres) beim Hund.

Deshalb müsstest du (bzw. deine Eltern für dich) auf jeden Fall eine Hundesitterhaftpflicht abschließen.

Dass du so etwas ohnehin nur mit Erlaubnis deiner Eltern machen dürftest, versteht sich von selbst.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von blackforestlady, 35

In Supermärkten usw. Zettel aufhängen. Dann nimmst Du für zwanzig Minuten Gassi gehen mit dem Hund, drei Euro. Dann bekommst Du auch viele Kunden. Auf keinen Fall Stundenweise anbieten, dass will kein Hundebesitzer bezahlen.

Kommentar von michi57319 ,

Völlig überzogener Preis!

Es ist dann auch fraglich, wer seinen Hund überhaupt in fremde und jugendliche Hände gibt.

Kommentar von LoveDancing ,

Wieso ist der Preis überzogen?

Antwort
von Peter42, 23

"wie aufmerksam machen?" - Aushänge in Supermärkten, Kleinanzeige im örtlichen Anzeigenblatt, Nachbarn und Bekannte (und natürlich Hundehalter) usw. fragen.

"wieviel Geld?" - unterschiedlich, je nach Gegend, Hund, Dauer, Regelmäßigkeit usw.. Für ein nur gelegentliches Ausführen (bei schönem Wetter) gibt's natürlich weniger als wenn sich jemand verbindlich (und bei jedem Wetter) auf so einen Dienst verlassen können muss.

Antwort
von SamsHolyWorld, 36

Hallo AgrarFabi,

Hänge doch einfach bei euch in einem Supermarkt Zettel auf. Die haben dort immer so ein schwarzes Brett. Du kannst auch ältere Leute in deiner Nachbarschaft fragen ob sie Hilfe brauchen.

Liebe Grüße 

Antwort
von Wonnepoppen, 31

du mußt schon nehmen, was du bekommst!

Frag bei den Leuten nach, die einen Hund haben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten