Frage von DrWhaaat, 60

"Job" fuer 13-jaehrigen Sohn?

Mein Sohn (13) will sich das Taschengeld aufbessern. Wir haben schon einige Möglichkeiten besprochen (Zeitung austragen, Gassi gehen, Babysitten). Davon hat ihn aber noch nichts so richtig angesprochen. Hättet ihr vielleicht Ideen?-Danke

Antwort
von mexp123, 12

Ich hatte mit 13 meine ersten nachhilfeschüler in der fünften Klasse. Das hilft jetzt natürlich nichts, aber vil wär das ja was für nächstes Schuljahr. Ansonsten könnte er halt selber noch was machen, also als zB diese gummiarmbänder vor nem halben Jahr in waren, saßen vorm rewe bei uns manchmal so zwei 10-jährige mit ganz vielen selbstgemachtes Armbändern und haben die verkauft. Oder er sortiert seine alten Spielsachen aus und geht damit auf einen Flohmarkt, Basar oder zum secondhand laden.

Antwort
von miezepussi, 33

lustig, seit wann muss Arbeit Spass machen? Entweder will er Geld verdienen oder nicht.

Weitere Möglichkeiten: Rasen mähen, Auto waschen, Putzen gehen, Prospekte verteilen, Einkäufe für die älteren / bewegungsschwachen Nachbarn erledigen


Irgendwie erinnert mich das an meinen Stiefsohn. Auf die Frage, was er später mal werden wollte, antwortete er "Müllmann". Auf die Frage, wie er denn da drauf käme, sagte er "Die arbeiten nur montags"....

Antwort
von ersiees23, 23

Stellt sich die Frage wieso ihn die genannten Dinge nicht ansprechen... da sollte man ansetzen. Leider ist es bei 13jährigen nicht selten, dass der Gedanke etwas für sein Geld erarbeiten zu müssen schon ein No-Go. Ich kenne deinen Sohn nicht und kann das natürlich auch nicht ausschließen.

Was sind denn seine Hobbys? Evtl. kann man ja da jobtechnisch anknüpfen.

Kommentar von DrWhaaat ,

Zeitung austragen war in der Nähe eben schwierig: Es gab keine Stellen mehr und im nahegelegenen Dorf wollte er nicht austeilen. Gassi gehen kam für ihn auch nicht in Frage "schwierig etwas zu finden". Und für Babysitten ist er nicht wirklich gemacht (Er ist nicht so der Babyliebe-Typ)

Ich wollte ihn nicht wirklich zu etwas überreden: ER will sein Taschengeld aufbessern, also muss ER auch etwas tun.                     Ich wollte einfach nur einige Vorschläge abgeben damit er sich ein Bild machen kann, was es so für Jobs gibt. Er soll sich dann entscheiden.

Er macht viel Sport: Tennis, Fussball, Karate... außerdem spielt er Trompete

Antwort
von Kuestenflieger, 10

ich befürchte sogar ,

wenn sie 2 euro stücke im umfeld verteilen wird er die nicht aufnehmen = muß ich mich ja bücken !

Antwort
von DrLovin007, 19

Mit 13 kann man eh nicht viel machen .. ich habe damals Zeitungen verteilt

Antwort
von Br4ind4m4ge, 32

Sind eigentlich die besten Möglichkeiten, wenn's darum geht, sich etwas dazu zu verdienen. Vermutlich will er viel Kohle ohne einen Finger krumm machen zu müssen^^.

Arbeit ist nie "ansprechend".


Kommentar von DrWhaaat ,

:)

Antwort
von Katzenhai3, 26

Wenn er sich nur das Taschengeld aufbessern will ist es doch egal was er macht. Sollte er  später eine Arbeit suchen, kann er sich einen Job suchen, der ihm zusagt. Er soll dann ja für immer sein und der soll auch Spaß machen. So würde ich ihm das erklären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten