Job Center um 8000 Euro betrogen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gestehen ist das beste was du tun kannst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du nicht vorbestraft bist, wirst Du evtl. mit Bewährung davon kommen, allerdings Rückzahlung der Schulden und., dazu evtl. eine Geldstrafe oder Sozialstunden. Ehrlichkeit zahlt sich bei Gericht auch aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Geständnis wirkt sich strafmildernd aus, ist in den meisten Fällen also immer ganz ratsam. Hast Du einen Anwalt? Was ist denn angeklagt? "Normaler" Betrug oder gewerbsmäßiger Betrug?

Bei der Schadenshöhe ist eine Bewährungsstrafe jedenfalls im Bereich des Möglichen. Immer doof, wenn dem Angeklagten erst in der Gerichtsverhandlung einfällt, dass er das Geld zurück zahlen will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Basti0815
01.08.2016, 20:04

angeklagt ist nur betrug. Ist auch das erste und letzte mal gewesen. Ich hab auch nix im Führungszeugnis

0

als Angenagter brauchst Du gar nichts zu sagen. Du kannst die Aussage verweigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FoxundFixy
01.08.2016, 19:39

Angenagter

Der war gut

0

Das frag lieber mal deinen Anwalt, ... Dafür geht man aber sicher nicht in den Bau, ... es sei denn du hast vorher schon mal so nen Quack abgezogen, ... wenn ja, dann gehörst du da wohl auch hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei ehrlich und bereue es vllt. Noch mit heueln anfangen???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man es dir Beweisen kann ist es manchmal sinnvoll die Flucht nach vorne anzutreten.

Aber das solltest du mit deinem Anwalt besprechen und nicht mit uns........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst eigentlich immer die Wahrheit sagen, vor allem vor Gericht.
Ich würde dir aber allgemein empfehlen, solche Fragen nicht auf gutefrage.net zu stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skyfly71
01.08.2016, 19:53

Ich würde empfehlen, hier nicht mit Halbwissen zu antworten. Mitnichten muss ein Angeklagter in einer Gerichtsverhandlung die Wahrheit sagen...^^

0

Wie hast den du das geschafft? Viel Glück bei der Gerichtsverhandlung!

Ich meine, wenn du die betrogen hast, wirst du davon wohl Kenntnis haben, oder etwa nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung