Frage von putzfee1968, 70

Job als Reinigungskraft annehmen?

Liebes Forum Ich habe Zerspannungsmechaniker gelernt. Ich wohne im Land Brandenburg. Ich wurde vor 3 Jahren arbeitslos. Um etwas mehr Geld zu verdienen habe ich mir eine Tätigkeit als Reinigungskraft gesucht ja ich als Mann. Das mache ich jetzt 2 Jahre und ich finde es okay. Nun hat mir mein Chef eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit angeboten. Ich weiss nicht ob ich es machen soll.in meinen Bekanntenkreis ist die Meinung gespalten ,die einen sagen auf alle Fälle machen die anderen sagen Du willst doch nicht Dein halbes Berufsleben putzen gehen.Mit der Arbeit habe ich keine Probleme bin aber noch nur geringfügig.Gibt es unter Euch Im Forum die den Job schon länger machen? Ist es ungewöhnlich wenn ein Mann im Büro putzt Papierkörbe lehrt und Toiletten putzt. Wie ist denn die Aktzeptanz als Reinigungskraft. Ich persöhnlich würde es gerne machen habe aber noch zweifel. Ich würde 35 Stunden arbeiten .

Antwort
von Lavendelelf, 24

Ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem nicht. Es kommt doch darauf an was Du für richtig hällst. Wer von deinen Bekannten/Freunden nicht damit zurecht kommt ist es eh nicht wert. 

Ich finde es immer positiv wenn jemand Arbeiten geht. Ganz egal um was für eine Tätigkeit es sich handelt. Und wenn jemand eine "nicht sehr angesehene" Arbeit aufnimmt, habe ich noch größeren Respekt vor ihm.

Antwort
von pokefan29, 27

Ich würde mich da nicht nach sozialer Anerkennung oder Meinung im Bekanntenkreis richten, wenn du das gerne machen würdest und eh bereits in Teilzeit machst spricht auch nichts dagegen dieses Angebot anzunehmen.

Und besser das halbe Berufsleben putzen als das halbe Leben Alg, oder ? ^^

Kommentar von putzfee1968 ,

ja ich glaube auch das ich es machen werde. Möchte nicht mehr zum Amt

Antwort
von Salua1993, 36

Also ich würde nicht mein leben lang als Putzmann/Putzfrau arbeiten wollen, ich könnte nie so "unterwürfig" sein (ein anderes Wort fällt mir nicht ein) ich will mal "jemand" sein der was zu sagen hat und das würde ich als Reinigungskraft nie sein,aber jeder muss für sich selbst entscheiden, ich könnte es aber nicht..

Kommentar von putzfee1968 ,

Ich wollte es auch nicht .Ist arbeiten auch putzen nicht besser als garnichts. Ich hoffe das du nie putzen musst um Geld zu verdienen oder eigentlich doch.

Kommentar von Salua1993 ,

ich wasche teller neben der Ausbildung, aber das mache ich nur am Wochenende und das reicht mir auch, ich will ja nicht sagen nichts machen besser ist als zu arbeiten aber pass auf das du nicht ewig in diesem "Bereich" bleibst ,mach was aus dir

Antwort
von derhandkuss, 32

Gebäudereiniger ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf, der auch von Männern ausgeübt wird. An unserer heimischen Gesamtschule besteht zum Beispiel ein großer Teil der Putzkolonne aus Männern.

Antwort
von Geisterstunde, 28

Bevor Du von ALG leben musst solltest Du den Job ruhig annehmen. Ist doch nichts dabei wenn man  als Mann putzt. Auf jeden Fall verdienst Du dadurch Geld.

Antwort
von Kuestenflieger, 25

dann noch mal über die gebäudereinigungsfirma die facharbeiterprüfung  machen und voll arbeiten , damit später die rente stimmt .

dann den tarif statt mindestlohn.

männer als gebäudereiniger putzen auch das sony center von außen !!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten