Frage von tetrissi,

JOB AG - wie sind Eure Erfahrung mit diesem "Leiharbeitgeber"?

Schwarze Schafe bei den Leiharbeitsfirmen gibt es - nur wo erfährt man, wer eines ist?

Hilfreichste Antwort von Exotime,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da ich schon in solch einer Firma war und auch mit vielen solchen zu tun gehabt habe..sag ich nur "das ist Moderner Sklavenhandel"..hab noch nicht eine Leihfirma gesehen die vorteile den Arbeitnehmer geben.Siehe Gewerkschaft für Leiharbeiter..ein Lacher und das mitten in Deutschland:-(

Contra..das einzige was ich gut sagen kann ist das Ältere Arbeitnehmer ne Chance haben sich eine arbeit über solche Firmen zu suchen.

Antwort von romanaroxy,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

angefangen hat es damit dass auf den lohnabrechnungen meines mannes und mir ein austrittsdatum stand was nicht stimmte bei mir war es ein monat zu früh und männe hatte einen enbefristeten vertrag mit nun austrittsdatum 31.12..bei nachfrage war es interner wechsel hat also nichts mit uns zu tun. am ersten januar bekam nur einer von us abschlag..es fehlten also nur 300 euro in der kasse...also ruf ich an frage nach" es wurden einige vergessen ist aber nachgeholt worden". das war am montag, am dienstag rief ich an leute ich brauch das geld....es müsste heute oder morgen da sein, am mittwoch bekam ich die antwort dann mach ich mal jetzt eine mail an die buchhaltung fertig<<<???...am donnerstag wollte mir cheffe 50 euro leihen und meinte dann noch wenn ihr das nicht auf die reihe bekommt und euch nichtmal bissel kohle anderswo leihen könnt dann sorge ich dafür dass du mit taxi geholt wirst zur arbeit(was er nicht tat!!) am montag hab ich mich krank gemeldet...ging um 7.30 keiner ran erst ab 8 uhr an das telefon bekam ich mittwoch eine abmahnung wegen zu spät gemeldet...lsch ich drüber...jetzt kam lohn und nur eine abrechnung und männe bekam post von der krankenversicherung sein arbeitgeber hat ihn zum 31.12. abgemeldet ob er nun vom aa sein geld bekomme...er geht somit seit 2 wochen schwarz arbeiten....<<<das ist job-ag in hamburg

****** falls du noch weitere fragen hast tetrissi mach mal grins*****

Antwort von Nobbideluxe,

Hallo,ich hab da ma ne frage an euch bezüglich Personaldienstleister,ich bin im Moment auf der Suche nach arbeit und ich finde im I-net nichts außer Leihfirmen.

Kennt jemand einen seriösen Personaldienstleister der Menschen nicht nach strich und faden abzockt? Hab ein Jobangebot von der Firma Job AG aus Wuppertal,kennt die wer und kann mir jemand was darüber sagen.

Vielen lieben dank schon mal im Voraus.

Antwort von Stuvid,

JOB AG Düsseldorf - Handel, Logistik und Lager Ich habe während meiner Ausbildungszeit (schulisch) und meines Studiums, sowie dazwischen bei der JOB AG gearbeitet und kann im Grunde nur Positives berichten.

Erstmal was zum Service: Die zumeist weiblichen Mitarbeiter sind nett und zuvorkommend, melden sich, auch wenn ich aus zeitlichen Gründen leider hier und da mal absagen muss, sehr regelmäßig, sodass immer irgendwie zusätzlich Geld verdient werden kann und sie setzen sich bei jeglichen Fragen sehr ein. Hier seien die Schlagwörter Versicherung, Maximalverdienst, Steuerfreiheit und Rentenkasse genannt. Weiterhin werde ich bei Änderungen jeglicher Art umgehend benachrichtigt. Solange man immer höflich und freundlich danke und bitte sagt, wird man auch in Zukunft immer herzlich behandelt und erhält, und dies ist sehr interessant für Personen, die auf Dauer arbeiten wollen, sehr gute Bewertungen, sodass hier im Grunde nahezu jede Firma zusagt. Ich weiß das aus Erfahrung. Diverse Unternehmen erkundigen sich teils nach mir.

Nun eben zum Verdienst und zur Arbeit: Ich erhalte als Student 7,89€ die Stunde und arbeite meist in der Nachtschicht, da diese angenehmer ist und mehr Lohn verspricht. Hier steigt mein Gehalt auf rund 9,80€ an. Dies alles ist innerhalb des Freibetrages bei kurzfristiger Beschäftigung steuerfrei für mich und alle Studenten. Für mich ein angenehmes Taschengeld, welches besser sein könnte, jedoch bin ich die Art Mensch, die ausreichend Bewegung bei der Arbeit sucht ;) Stundenzettel werden bestenfalls am Ende jedes Wochenendes eingereicht, können aber auch mit etwas Verspätung "eintrudeln". Der Lohn kommt bei mir immer Mitte des Folgemonats. Immer genau berechnet, immer pünktlich, immer zufriedenstellend! Weiterhin ist es möglich, einen Vorschuss zu beantragen, welcher auch innerhalb der nächsten 1-2 Tage auf dem Konto ist. Die Arbeit ist verschieden, in dieser Sparte für mich jedoch immer mit körperlicher Arbeit verbunden. Ich hatte zeitweils das Vergnügen, bei namenhaften Unternehmen zu arbeiten, was sich bei der weiteren Jobsuche sehr positiv auswirkt. Bei Problemen gibt es immer die Möglichkeit, sich an die Mitarbeiter zu wenden, welche sich sofort einsetzen, um die Sache zu klären.

Fazit: Ich habe bisher nur positives erfahren und kann dies vor allem Studenten mit wenig Zeit, welche kurzfristig für 1 bis 2 Wochen etwas suchen, empfehlen...man muss sich eben nur benehmen, fleißig arbeiten und sich so einen Namen schaffen ;)

Antwort von Boyra,

Hat jemand auch Erfahrungen mit der Job AG Düsseldorf gesammelt?

Antwort von Elmo83,

JOb AG in Hagen.ich habe in hagen bei der LF angefangen. sie riefen montags an und fragten mich ob ich interesse habe an einer stelle. ich sagte zu und bekam 1 stunde später den einsatzauftrag schon.dachte, das dass ja nicht schlecht sei....allerdings wurde mir am telefon ein stundenlohn von 7,60 versprochen!am nächsten tag bei dem vertragsabschluss waren es nur noch 7,38 und mir wurde eine steuerkompensation angeboten bei der ich einen VMA (verpflegungsmehraufwand) bekommen sollte (d.h. die bezahlen einfach nur weniger lohnnebenkosten und die AN bekommen ca 10 euro netto mehr).samstags sollte nicht gearbeitet werden.in der 1. woche wurde ich freitags vom kunden einfach für samstags eingeteilt, und es wurde gesagt dass sei mit der leihfirma so abgesprochen!!ich denke wäre nur gut wenn man für den HUNGERLOHN mal 2 tage vorher drauf hingewiesen wird!montags bei der abgabe des stundenlohnzettels sagte man mir das sei freiwillig wenn ich dort samstags arbeiten würde!als dann am 15 des nächsten monats die abrechnung kam standen wie gahabt nur 5.54 (brutto) als stundenlohn drauf, nur 42 VMA und ich bekam netto 319 euro bei über 60 stunden arbeitszeit!die samstagsarbeit gilt dabei als mehrarbeit und wird noch nichtmals ausgezahlt sondern auf ein zeitkonto gut geschrieben und erst nach 3 monaten ausgezahlt!abschläge für die miete wurden vorab auch nicht ausgezahlt!ich kündigte also sofort und hatte zum glück eine andere feste stelle in aussicht.musste allerdings für die lücke zwischen den beiden stellen vom arbeitsamt her untehalt beziehen......die JOb AG bekam es allerdings nicht hin innerhalb von 5 wochen die papiere und unterlagen auszufüllen obwohl ich schon einen monat vorher bei der krankenkasse abgemeldet wurde!! das muss man sich mal reinziehen!!!!!die sind völlig inkompetent und auf anfragen bekommt man auch noch von so einem idioten von denen sprüche zugeschmissen von ,,sehe ich aus wie ein buchhalter" und andere dinge!!! leute, geht überall hin, nur nicht zur J O B AG!!!!!!!!!!!das sind nach einigen nachforschungen ganz üble abzocker die von nichts ne ahnung haben!!

P.S.: die unterlagen sind bis heute noch nicht da fürs Arbeitsamt!! nach 8 wochen

gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community