Frage von brateazz21, 83

Jo Leute, was passiert im Fußball Kleinfeld (D, E, F) Jugend eigentlich, wenn der ball ein Hürchen (Markierung für Strafraumgrenzen, Mittelinie etc.) berührt?

Normalerweise gibt es Schiedsrichter Ball, wenn der Ball den Pfosten des großen Tores berührt. Und es wird weiter gespielt, wenn der Ball im Fußball die Eckfahne,- hütchen berührt. Wie geht es in diesem Fall weiter?

Antwort
von SixthSCTF, 32

Die Hütchen, die als Spielfeldmarkierungen genutzt werden, werden genau so behandelt wie die Eckfahnen.

Sie sind Teil des Spielfeldes.

Prallt der Ball dagegen oder berührt er diese wird entweder weiter gespielt (wenn der Ball im Spielfeld bleibt) oder es geht analog mit entsprechender Spielfortsetzung (Einwurf, Eckstoß Abstoß) weiter wenn der Ball danach ins Aus geht.

Eine Sonderbestimmung gibt es noch bei den sogenannten Halbfeldern auf denen in der E- und F-Jugend gespielt wird.

Oft sind die Grossfeld Tore (7,32m x 2,44m) fest installiert. Die Torpfosten stehen hierbei dann genau auf der Seitenlinie des Halbfeldes bei der E- und F-Jugend.

Berührt der Ball den Pfosten oder die Latte dieses fest installierten Grossfeld Tores, so wird diese Berührung genau so behandelt wie eine Berührung mit der Eckfahne.

Wenn Also einer dieser Mini-Ronaldos der E-Jugend geschickt genug ist kann er unter Nutzung des Torpfostens regeltechnisch theoretisch "über Bande" spielen.

Sind die Grossfeld Tore jedoch beweglich -dies ist i.d.R. auf Kunstrasenplätzen der Fall - müssen diese selbstverständlich vor Spielbeginn aus dem Weg geschafft werden.

Die Regel mit dem SR-Ball findet in diesen speziellen Fällen im übrigen keine Anwendung. Sie bezieht sich auf Gegenstände die nicht zum Spielfeld gehören.

Kommentar von brateazz21 ,

Danke dir für die ausführliche Antwort! Aber zu deiner Aussage zum Großfeldtor, der Pfosten stellt keine Markierung da und gehört somit nicht zum Spielfeld. Somit ist das Spiel mit einem Schiedsrichter Ball fortzusetzen, wenn der Ball diesen berührt, man kann das Tor ja nicht wegtragen. 

Kommentar von SixthSCTF ,

Das ist prinzipiell richtig, aber in den Durchführungsbestimmungen explizit so aufgenommen. (Zumindest im HFV)

Es ist keine Spielfeldmarkierung gehört aber zum Spielfeld.

Für diese Kleinfeld Spiele gehört der fest installiert Torpfosten des Grossfeld Tores zum Spielfeld sofern es sich eben nicht um eine bewegliches Tor handelt.

.....genau so wie ein Maulwurfshügel am Anstosspunkt.

Bei berührung mit diesem ist genau so zu Verfahren wie bei der Berührung mit der Eckfahne.

Ist Vielen nicht bekannt, aber ein Anruf beim Verband oder ein Blick in die Durchführungsbestimmungen ist da meist hilfreich.

Kommentar von PeterSchu ,

Das sehe ich genauso. Zudem sollte man bedenken, dass bei den Kleinsten ja noch ohne Punktwertung gespielt wird. Warum sollte man dann mit einem Schiedsrichterball kommen und das Spiel unterbrechen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community