Frage von killerschnuk, 53

Habe ich schon Zwangsgedanken?

Hallo, ich habe ein Problem wenn ich mir was vornehme.  Zum Beispiel beim Haare geelen fragt mein Kopf mich, ob ich jetzt jeden Tag geelen werde oder ich mir immer die Haare nach dem Duschen käme? 

Diese Fragen sind voll sinnlos? Sind das Zwangsgedanken? Ich fange dann an zu Grübeln und ich habe mega Angst vor dem Grübeln, deshalb lass ich das mit Haare geelen. 

Aber das bedeutet das nicht, daß ich mich von meiner Angst unter Druck setzen lasse?

Antwort
von Wolfnight, 7

Ich kenne das was du beschreibst. Man fühlt sich wie ein Gefangener in seinem eigenen Kopf. Die einzige Möglichkeit, seine Ängste zu besiegen ist, dich ihnen zu stellen. Du musst dich fragen, warum du sie hast und ob sie überhaupt "sinnvoll" sind. Ein Beispiel: Wenn ein guter Freund dich verrät, dann bist du danach misstrauisch gegenüber anderen. Das ist nachvollziehbar. Aber ist es wirklich ratsam, jedem Mensch im Vorhinein zu misstrauen und niemanden an sich heranzulassen? Es führt nur zur Isolation und Einsamkeit. Also ist es keine sinnvolle Angst. Um sie zu bekämpfen, führe ich mir das immer deutlich vor Augen. Nur weil ein Mensch so zu mir war, heißt das nicht, dass alle so sind. In etwa so musst du gegen alle deine Ängst vorgehen. Ich weiß, es ist ein hartes Stück Arbeit und es kostet viel Energie. Aber dafür kann man danach um einiges freier und glücklicher leben. Ängste können einem das Leben so richtig vermiesen. Das sollte man nicht zulassen.

Natürlich musst du da nicht allein durch. Vertraue dich Personen aus deinem Umfeld an. Oder nimm psychologische Hilfe in Anspruch.

Antwort
von PicaPica, 28

Schalte hierfür halt deinen Kopf mal einfach aus. Betrachte dich im Spiegel, und wenn es nicht anders geht, führe eine kurze Diskussion mit dir, ob es mit Gel besser aussieht, oder ohne, wie Du dir besser gefällst und dann machst du genau das.

Lebe einfach dein Leben und wie du selbst schon so schön festgestellt hast - das übermäßige Grübeln bringt nichts und wenn du dem nicht nachgehst, da es ja sinnlos ist, kommt es erst gar nicht dazu, dass du Zwangsgedanken entwickelst.

Kommentar von killerschnuk ,

Das ist der Punkt ich habe verdammt Angst einfach zu Leben weil ich mir total unsicher bin ob es das richtige ist was ich da tuhe egal ob Computer Fitness ich habe mit allwm aufgehört und sitze Zuhause... 

Kommentar von PicaPica ,

Du bekommst doch auch Feedback von deiner Umgebung und dich jetzt von Allem zurückzuziehen, ist absolut das Verkehrteste, was du machen kannst.

Wenn du alleine nicht damit klar kommst, würde ich an deiner Stelle mal mit einer Person meines Vertrauens sprechen. Auch warum und ab wann das so auf einmal gekommen ist, diese Selbstzweifel und Ängste und wenn du da Niemanden hast, wäre es evtl. gut, mit einem Profi, heißt Psychologen zu reden.

Kommentar von killerschnuk ,

Das im letzten Jahr passiert da war ich für 1 Jahr bei der Freundin meines Vaters bis febuar 2016 also von 2015 bis 2016 seid ich da weg bin bin ich voll komisch geworden dauer gestresst überfordert ich kann nichts will nur ruhe wann geht denn dieser blöde Zustand weg ??? manche Fragen mich ob ich Drogen nehme ich hatte das schlimmste Jahr meines Lebens...

Kommentar von PicaPica ,

Hey killerschnuk, keine Ahnung, ob du das noch liest, ist leider etwas spät geworden mit meiner Antwort, musste mich gestern überraschend ausloggen, aber wenn du noch reden möchtest, privat, dann mach mir ein Freundschaftsangebot. Hier ist`s für solche Dinge zu öffentlich, auch wenn das insgesamt eine tolle Community ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community