Babykatze kackt und pinkelt unter die couch

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast du noch andere Katzen? Die kleine braucht unbedingt Gesellschaft. Es gibt viel zuviel, was sie nur von Katzen lernen kann.. beispielsweise dass Krallen und Zähne wehtun. Bleibt sie allein, wird sie dir in nem Jahr die Beine im Spiel buchstäblich zerfleischen

Sauberkeit bringt eigentlich die Mama bei. Das musst du ersetzen.

Lobe jede korrekte klobenutzung. Sie kann es nur lernen, wenn du ihr sagst, wie es richtig geht.

Stelle ein Klo neben das Sofa. Sie braucht kurze Wege. 

Sorge dafür, dass alle klos leicht (!) nach Urin riechen. Und reinige alles, was angepinkelt wurde, mit etwas, das urinkristalle bricht. Katzen machen dahin, wo es nach Urin riecht.

Beobachte sie. Wenn sie daneben machen will, schnapp sie dir und setz sie aufs Klo. Lobe sie, wenn sie dort weitermacht.

Wenn du nen See findest, kannst du leider nichts mehr machen. Katzen haben ein sehr kurzes Zeitfenster, in dem sie Aktion und Belohnung/Strafe miteinander in Verbindung bringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sindyk28
24.05.2016, 19:58

Hallo. Nein , wir haben nur das eine Kätzchen. Und so soll es auch bleiben. Wir wollten nie eine Katze. Haben einen großen Hund. 

Naja dann hat bei uns auf dem boden eine fremde katze 6 Babys gekriegt und ist dann abgehauen..hat 5 mitgenommen und eins da gelassen. Die kleine hat fast zwei tage geschrien..aber die alte kam nicht zurück. 

Naja dann hat sie mir so leid getan, sie wäre verhungert. Also habe ich sie geholt..Ihr bisschen Tee mit der spritze in den Mund gemacht und dann am nächsten tag in der ZooHandlung, Milch und ne Flasche gekauft. Erst wollte sie nicht trinken aber dann doch. 

Der Hund war erst nicht begeister. Aber dann auf einmal, hat er wahrscheinlich gemerkt das sie Hilfe braucht.Sie hat weder gekackt noch Pippi gemacht. Bis der Hund angefangen hat sie abzulecken. Auf einmal ging alles. 

Dann haben wir versucht ihr essen aus der Schüssel zu geben. Ist sie nicht ran. Bis sie gesehen hat wie der Hund frisst und sie saß auf einmal in seinem napf und hat versucht die großen Brocken zu essen, also haben ihr schale daneben gestellt und sie hat gefressen. Sie spielt und kuschelt mit ihm. Nur kann er ihr nicht zeigen wie sie aufs Klo soll.

Aber wir kriegen das auch noch hin. Wollten sie eigentlich abgeben wenn sie alt genug ist und alleine frisst. Aber ich glaube das nicht nur wir sondern auch ihr großer HundeBruder sehr traurig wären 

0

Hmm sie ist noch sehr klein. 

Kann es sein das sie es noch nicht halten kann? Versuch mal mehrere klos aufzustellen. Ich weiß super doof und mühsam und und und aber besser als das sie es sich angewöhnt unter die Couch zu machen...oder? 

Also nicht ein klo neben den anderen aufstellen sondern in jedes Zimmer wo sie am meisten vorbei geht. Und Katzen brauchen sowieso 2 Kaklo 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sindyk28
23.05.2016, 22:08

Ja hab schon zwei Klos. Und tagsüber nehm ich sie sogar mit auf arbeit, weil ja erst seit ner woche angefangen hat zu fressen. Hab ihr die Flasche gegeben alle zwei bis drei Stunden. Auf arbeit hab ich auch noch ein Klo stehen, da geht se auch rein , nicht immer aber immer öfter😊

0

Durch die fehlende Mutter hast du natürlich bei den Dingen die  Katzenbabys sonst selbsverständlich lernen eine erschwerte Situation.

Solange sie so klein ist, stell mehrere Katzentoiletten auf (es gibt extra kleine mit niedrigem Rand).

Setz sie in das Katzenklo, welches am nächsten steht, wenn sie irgendwo hingemacht hat.

Mit etwas Geduld bekommst du das in den Griff.

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein ähnliches Problem hatte ich auch mit meiner Katze als sie so klein war.
Du darfst nicht aufgeben. Setze sie immer wieder ins Klo und lobe wenn sie alleine drauf geht.
Aber nicht zu überschwänglich loben und mit der Zeit das Loben auch mehr und mehr reduzieren.
Sonst geht es dir wie uns damals und sie geht nur noch auf die Toilette wenn sie auch gesehen bzw gelobt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sindyk28
23.05.2016, 22:02

Ja Lob sie immer. Und denke auch sie versteht ganz gut. Wir hatten das Problem das sie weder Pippi gemacht hat noch gekackt hat die ersten Tage. Hatte ich gelesen das die mutti die Babys immer leckt damit das in Gang kommt. Also haben wir den Bauch massiert und dann hat unser Hund die Mutterrolle übernommen. Zu unserer Freude hat es geklappt und nach 3 tagen hat sie gekackt. Das Problem war halt dann das sie nur gemacht hat wenn er sie abgeleckt hat. Dann haben sie ganz schnell ins Klo und haben das Klo hinter der couch erst gar nicht entdeckt. 

0

Hallo! 

Meine Tierärztin hat mir damals gesagt, dass Katzen vor einem Alter von 12 Wochen noch zu jung sind, um zu "verstehen", wie und warum sie das Katzenklo benutzen sollen, ergo: sie sind zu jung zur Reinlichkeitserziehung. 

Ist die Katze zunächst bei ihrer Mutter aufgewachsen, so zeigt sie das typische "Verscharren" ab einer gewissen Zeit von selbst, die Mutter bringt ihr das Nötigste zu ihrer Stubenreinheit bei. 

Anderenfalls, wenn sie also ohne ihre leibliche Mutter aufgewachsen ist, ist es wichtig, das Katzenklo stets in ihrem Blickfeld zu lassen, vielleicht könntest du auch vor den Augen der Katze darin scharren o.ä.. 

Am besten wäre es in diesem Fall allerdings, eine weitere Katze zur "Sozialisation" der anderen zu besorgen. 

Weitere Tipps findest du hier: http://www.katzen-forum.de/.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sindyk28
23.05.2016, 22:05

Sie war ca 2 alt als ihre Mutter weg ist, haben erst gedacht sie schafft es nicht. Haben einen großen Hund und ne Katze wollten wir eigentlich nie. Naja sterben lassen ging aber auch nicht. Aber ne zweite katze....niemals. .Dann scharr ich lieber selber im Klo😊

0

Was möchtest Du wissen?