Frage von strawberry9, 303

JGA meines Verlobten am Wochenende. Hat er eine Grenze überschritten?

Hallo zusammen!

Und zwar hatte mein Verlobter am Wochenende seinen JGA. Soweit so gut. Ich hab vorher immer wieder versucht ihm klarzumachen, dass es eine Grenze für mich gibt. Ich möchte nicht, dass es sich von einer Stripperin betanzen lässt. Also keinen Private Dance. Keinen Tanz nur für ihn. Auch nicht in der Gruppe. Wenn dann für alle. Angucken ist ja ok. Anfassen nunmal gar nicht. Und dieses nur für ihn tanzen geht gar nicht! Jetzt ist es aber leider dazu gekommen, dass die Jungs natürlich in so einer Bar / einem Club waren und ihm einer so einen Private Dance in einem seperaten Raum geschenkt/gekauft hat. Obwohl er wusste, dass ich das nicht möchte, hat er es trotzdem gemacht. Beteuert allerdings die Dame nicht angefasst zu haben und der Dance hätte nur 3min gedauert. Ich bin ziemlich enttäuscht von ihm, da ich dachte ich hätte die Grenze deutlich genug gesetzt. Ich bin seit dem ziemlich fertig und frage mich warum er das getan hat. Er meinte, er wollte sich die Erfahrung nicht entgehen lassen. Tolle Aussage. Auch glaube ich irgendwie nicht, dass der Dance nur 3min gedauert hat und dass da gar kein Körperkontakt war. Ich bin echt nicht prüde und würde mir auch mit ihm zusammen strippende Frauen angucken. Nur fühle ich mich mega hintergangen. Ich sage nein und er macht es trotzdem. Zudem bin ich auch noch schwanger und da kochen die Emotionen ohnehin leichter hoch. Alles in Allem was denkt ihr darüber? Reagiere ich über? Kann mich irgendjemand verstehen? Was sagen die Männer? Kann mir jemand die Angst nehmen bezüglich des Anfassens? Vielen Dank! War ein Club in Köln.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung & Liebe, 121

Im Gegensatz zur landläufigen Meinung dient der Junggesellenabschied ja nicht dazu sich "nochmal richtig auszutoben", sondern zu zeigen, dass man den "Versuchungen widerstehen" kann.

Die Vergnügungen, die es in einem deutschen Stripclub gibt, sind weit harmloser, als sich die Meisten dies vorstellen. Selbst bei einem Lapdance oder Privatedance gibt es keinen wirklichen Grund eifersüchtig zu werden.

Der Gast ist voll bekleidet und auch die Tänzerin zumindest in Bikini oder Dessous - und oft darf der Gast nicht einmal fummeln ohne auf die Finger zu bekommen. Küsse oder gar Sex in irgendeiner Form ist bei diesem Geschäftsmodell nicht vorgesehen.

Dass Dein Freund sich trotzdem darauf eingelassen hat ist vermutlich dem Umstand geschuldet, dass er vor der Gruppe nicht als "Pussy" oder "unter dem Pantoffel stehend" dastehen wollte - das ginge wohl den meisten Männern so... . Ich glaube nicht, dass die Lust ihn in die Kabine getrieben hat.

Du solltest in den Vorfall nicht zuviel hineininterpretieren - sein Verhalten sagt weder etwas über seine Fähigkeit Dir treu zu sein, noch etwas über seine Liebe zu Dir aus. Vergiss das Ganze einfach und nerve ihn nicht jahrelang damit... .

Habt eine schöne Hochzeit und freut Euch auf den Nachwuchs (und genießt die Zeit bis es soweit ist!)

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von strawberry9 ,

Das mit der Versuchung widerstehen dachte ich mir ja auch. Er wird auf Ehetauglichkeit geprüft und dazu zählt für mich auch die Meinung und Grenzen des Partners zu respektieren und das eben auch vor den Freunden und der Familie so durchzusetzen. Da ist doch absolut nichts Schwaches dran?!

Kommentar von RFahren ,

Das kommt darauf an, wo man die Grenze für das "widerstehen" sieht - für eine JGA-Männergruppe ist es eben "nicht über eine Frau herzufallen, die einem leicht bekleidet auf dem Schoß herumrutscht", für eine schwangere Frau ist bereits ein Blick auf eine andere Frau eine Katastrophe (ich kenn' das Gefühlschaos einer Schwangeren gut - ich habe selbst 2 Kinder ;-) )... .

In Bezug auf das, was bei einem JGA üblich ist, hat Dein Freund nicht über die Strenge geschlagen - schließlich war die Truppe ja wohl nicht im Bordell. Wenn er Dir über sein Erlebnis berichtet hat, dann zeigt dies ja einerseits, dass er ehrlich zu Dir ist und andererseits, dass er es selbst nicht als "Betrug" versteht.

Wie gesagt: Ein Mann, der hier "kneift" macht sich bei seinen Kumpels unmöglich und darf sich jahrelang Frotzeleien anhören. Da hat er mit Deinem Unmut dann wohl das "kleinere Übel" gewählt - in dem Vertrauen darauf, dass Du Vergessen und Verzeihen kannst.

Blase also das Ganze nicht zu einem Riesending auf - Dein Freund hat wahrscheinlich den Namen des Girls längst vergessen (falls er ihn denn jemals wusste) und so schnell wird es ja wohl keinen neuen Junggesellenabschied geben - oder?!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von strawberry9 ,

Ich verstehe unter anderem den Trauzeugen nicht. Der wusste, dass ich das nicht möchte und lässt es dann trotzdem zu. Ich glaube nicht, dass er die Dame dafür bezahlt hat. Das war ein Anderer aus der Truppe. Ich fühle mich von ihm auch hintergangen.

Und mit der Dame hat mein Verlobter wohl noch ganz nett geplaudert bevor sie ihn dann mitgenommen hat. Allein das find ich auch unnötig. Die müssen doch da nicht einen auf Kumpel machen.

Ich mag aber keine kneifenden Weicheier. Das weiß er. Und außerdem ist einer aus der Gruppe so ein Typ, über den macht sich aber keiner lustig..

Kommentar von RFahren ,

In einer solchen Runde schaukeln sich die Ereignisse halt manchmal hoch. Ein Trauzeuge, der dann sagt "Ich habe der Braut aber versprochen..." wird dann schnell mal "überstimmt" (bzw. ignoriert).

Natürlich plaudern die Girls ein paar Worte mit den Gästen - eigentliches Ziel ist ja, dass die Männer überteuerte Damengetränke spendieren (Piccolo...) - da wird natürlich erstmal etwas Smalltalk gemacht (auch um dem "Opfer" die Nervosität zu nehmen). Das Geplauder geht aber in der Regel kaum über "Wie heisst Du?", "Woher kommst Du?" usw. hinaus. Wenn Dich selbst das Geplauder stört, dann tut mir Dein Zukünftiger aber jetzt schon leid... .

Du magst keine "Kneifenden Weicheier"? Dann steht es jetzt vermutlich 1:1 - denn wahrscheinlich mag Dein Freund auch keine eifersüchtigen Furien, die ein solches Vorkommnis "aufblasen" und ihm unverhältnismäßig viel Aufmerksamkeit zukommen lassen. Allein schon der Umfang mit dem Du das Thema hier bei GF diskutierst, macht mich nachdenklich... .

Lass es jetzt gut sein und konzentriere Dich auf die positiven Dinge im Leben!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von strawberry9 ,

Er hat mir gestern gesagt, dass er das nur gemacht hat um vor meiner Familie nicht als Pussy zu gelten (meine Brüder waren mit dabei). Vor seinen Freunden hätte er nein gesagt. Er wollte es Ihnen recht machen. Bescheuert. Er heiratet doch nicht meine Familie, sondern mich.

Mich verletzt er wissentlich, missbraucht mein Vertrauen, nur damit die nicht denken oh was ein Weichei. 

Kommentar von RFahren ,

Sei froh, dass Du nicht mitbekommst, was Jungs reden, wenn sie unter sich sind - über andere Männer und über (Ehe)Frauen...

"Vertrauen missbraucht" ist, wenn er losfährt um seine "arme kranke Tante zu pflegen" und stattdessen in den Puff geht. Wenn er NUR das getan hat, was Männer an einem JGA nun mal üblicherweise tun, dann siehst Du ein Drama, wo keines ist. Du kannst ihm ja auch verbieten andere Frauen anzusehen - das geht auch nicht lange gut!

Dein "eine Andere darf ihn nicht anfassen", wie in anderen Kommentaren zu lesen, ist übertrieben - demnach darf er eine alte Freundin auch nicht zur Begrüßung umarmen?

Übertreibe es nicht mit Deiner Eifersucht, denn sonst heißt es irgendwann "klar bin ich fremdgegangen - meine Frau wirft mir ja ohnehin ständig vor, dass ich mit Jeder ins Bett steige...".

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von strawberry9 ,

Es macht mir Freude deine Kommentare zu lesen. Du klingst so erfahren und so weise. Du hast eine schöne Art zu schreiben. Es klingt nie wirklich wie ein Angriff, was bei manchen Anderen der Fall ist.

Ich kenne durchaus so Gespräche unter Männern. Manchmal echt traurig was da so abgeht..

Die Sache mit dem Anfassen.. Es ging oder geht mir um Brüste, Popo, Vagina.. Und eben küssen und all dies. Vor allem wenn ich nicht dabei bin. Ich würde zb auch mal mit ihm in so einen Club gehen und da dürfte er die Dame auch kurz berühren um ihr einen Geldschein anzustecken. Ist ja alles halb so wild. Aber hinter meinem Rücken find ich blöde..

Und die Schwangerschaft bringt mich bei sowas wesentlich schneller an meine Grenzen. Ich bin so empfindlich und weinerlich geworden. Schön ist was Anderes. Das ist wohl der Grund überhaupt warum ich "überreagiere".

Ich bin sonst mega tolerant. Wir sprechen auch öfter mal darüber gewisse Dinge auszuprobieren weil wir beide neugierig sind und es uns mit dem Anderen vorstellen können was davor nie mit einem Partner so war. Also ich bin nicht prüde und nicht verkrampft, spießig, etc. Wohl einfach nur zu schwanger wenn man das sein kann..

Oh man jetzt hab ich dich voll zugetextet. Same on me.

Eins noch, habe ich jetzt auch schonmal erwähnt, er hat so gut wie kein Vertrauen, weil er mehrmals betrogen wurde. Er hat immer wieder mal seine Bedenken.. Und da frage ich mich wie er in meiner Situation reagieren würde. Im umgekehrten Fall. Ich vertraue ihm. Nach wie vor..

Kommentar von Dahika ,

die Meinung und Grenzen des Partners zu respektieren, bedeutet aber nicht, dass man ihnen wie in einem Obrigkeitsstaat folgt. Du setzt deine Grenzen offensichtlich einseitig, befiehlst sie ihm, statt dass sie mit ihm gemeinsam ausgehandelt werden.

Antwort
von Dahika, 52

Hat er eine Grenze überschritten?

Nein, du überschreitest Grenzen. Du willst ihn kontrollieren und ihm Vorschriften machen.

Vertrauen scheinst du keins zu haben. Vertrauen bekommt man aber nicht durch Einengung  und Kontrolle.

Wenn du so weitermachst, wird deine Beziehung früher oder später scheitern.

Antwort
von AnglerAut, 94

Das scheint mir ein JGA gewesen zu sein, wie er bei fast allen Kandidaten abgelaufen ist. Dein Zukünftiger hat das Programm absolviert, das seine Freunde vorher für ihn bezahlt haben.

Jeder Mann, aber auch wirklich jeder würde sich hier vor seinen Freunden für immer lächerlich machen, wenn er auf dem JGA ankommt mit, aber meine Verlobte würde das nicht wollen, solange alles im normalen Rahmen geblieben ist. Dies würde auch diesen Brauch komplett auf den Kopf stellen.

Das Anlangen der Stripperinnen ist nicht erlaubt, lediglich sie werden deinen Mann berührt haben.

Aus meiner Sicht übertreibst du maßlos, eigentlich war es nicht einmal angebracht ihn auszufragen, was auf dem JGA geschehen ist, das bleibt normal unter den Männern.

Kommentar von strawberry9 ,

Der Trauzeuge wusste, dass dies eine Grenze ist und nicht gemacht werden soll. Von daher find ich es einfach mal blöde. Und in meinen Augen ist der Mann dann überhaupt kein Weichei sondern ein starker Charakter weil er kein Mitläufer ist, der vor seinen Kumpels nicht dumm da stehen will. Und dies hat nämlich genau einer gemacht. Ist seiner Meinung treu geblieben.

Ich habe ihn nicht ausgequetscht, er hat es mir erzählt. Würde ich genauso machen.

Antwort
von JesterFun, 129

Also ersteinmal... Warum verbietest du so etwas deinem Freund? Es gibt nichts tolleres wie eine Dame die einem Typen erlaubt seine naturgemäßen Sache nachzugehen. Ich selbst würde mir so etwas niemals verbieten lassen Ich gehe schließlich nicht fremd. Und Männer sind eben so.

Aber wenn er dir versprochen hat das nicht zu tun und es dann doch macht, dann ist es echt nicht okay. Zumindest das sollte er sich eingestehen und es zumindest irgendwie wieder gut machen. Erst recht wenn du schwanger bist, ist das echt nicht gut.

Nochmal: Männer schauen gerne andere Frauen hinterher. Das hat rein gar nichts damit zu tun das er dich nicht etwa attraktiv findet oder so. Das bilden sich viele Damen immer wieder ein. Gibst du ihm dieses Recht, dann wirst du in seiner Wertschätzung deutlich - also wirklich deutlich - steigen. Ein Mann der so eine Frau hat wird sich viel mehr hüten fremd zu gehen. Man könnte meinen, dass ein Typ da eher schwach werden könnte. Weit gefehlt, nach meiner Erfahrung.

Nur so am Range zum Nachdenken. Überlege lieber wieso du nicht willst das er im Striplokal herum hängt. Oft sind es Gründe die eigentlich bei einem selbst liegen. Im Grunde genommen sagst du ihm durch das Verbot nur "Du musst ein Stück weit deine Männlichkeit für mich aufgeben". Und das ist es was du als Frau sehr gut bedenken solltest. Das wird nämlich andere Konsequenzen mit sich bringen die du jetzt nicht erahnen kannst.

Mein Mädchen hat damit kein Problem und dafür liebe ich sie noch mehr ;)

Aber das sind nur meine Gedanken.

Kommentar von strawberry9 ,

Danke für deine Antwort!

Ich bin nicht eine, die sagt er darf da nicht hin oder er darf keine anderen Frauen angucken. Ich selber schau mir liebend gerne attraktive Damen an und hab da absolut kein Problem mit.

Mich stört es nur wenn er andere anfasst oder von anderen angefasst wird und dies nicht unterbindet. Es ist mein Mann und keiner hat das Recht ihn zu begrapschen..

Kommentar von Dahika ,

er ist dein Mann, also dein Eigentum? Oh je, oh je, oh je....

Kommentar von JesterFun ,

"Es ist mein Mann und keiner hat das Recht ihn zu begrapschen.."

So ist es leider nicht. Ein Recht hast du erst einmal gar nicht. Das Einzige was du hast ist die Möglichkeit ihn darum zu bitten das nicht mehr zu tun. Du hast auch das Recht zu sagen das du mit ihm nichts mehr zu tun haben willst, wenn er es nicht unterlässt. Mit allen Konsequenzen. Aber niemand hat irgendwelche Rechte an einem Menschen. Die Ausnahme liegt nur bei Kindern und deren Eltern bis sie Volljährig sind. Danach musst du dich stets bemühen das es so bleibt. Das gehört einfach dazu.

Ich würde auch für dich selbst davon Abstand nehmen, auf solche "Rechte" zu verharren. Denn es wird dich zu verzweifeln bringen, wenn du merkst das er doch am Ende das tun kann was er will. Und du wirst nicht verstehen wieso das passiert, denn schließlich hast du nur dein angebliches "Recht" eingefordert.

Wenn du schon von ihm verlangst, dass er auf etwas verzichtet, dann überlege was du im Gegenzug Gutes für ihn tun kannst. Oder er verlangt von dir auch etwas. Achte immer darauf das die Waage so ziemlich im Gleichgewicht gehalten wird. Verlangst du zuviel von ihm, dann kann der Schuss nach hinten los gehen. Und dann bitte nicht jammern ;)

Antwort
von kiara36, 104

Einerseits kann ich Dich verstehen, aber...
Es ist ja nicht so das er Dir das verheimlicht hat und versetzt Dich mal in seine Lage, hätte er

die Jungs natürlich in so einer Bar / einem Club waren und ihm einer so einen Private Dance in einem seperaten Raum geschenkt/gekauft hat.

den Jungs vor den Kopf stoßen sollen?

Wenn er beteuert die "Animierdame" nicht angefasst zu haben, dann solltest Du ihm vertrauen und die Sache auf sich beruhen lassen.
Ihr wollt heiraten und Du wirst doch sicherlich dafür gute Gründe dafür haben ;) lass Dir von so was nicht die Vorfreude nehmen.

Bei solchen Junggesellen/innen-Abschied hätte ich den Organisatoren von vornherein klar Grenzen gesetzt. Das habt ihr wohl versäumt.
Da kannst Du Deinem zukünftigen Mann nicht alleine den Vorwurf machen.

Ich erfahre es oft im Bekanntenkreis, das die Junggesellenabschiede nicht ganz der Vorstellung des Partners entsprechen und dementsprechend muss man gemeinsam vorgreifen und eben sagen was getan werden darf und was absolut nicht.

Kommentar von strawberry9 ,

Naja also sein Trauzeuge wusste, dass das nicht toleriert und gewünscht ist. Er selber wollte auch nicht wirklich in so einen Laden. Ich stehe nicht auf Typen die es anderen Recht machen wollen und so einer ist er normal auch nicht.

Aber selbst wenn sie sich an ihm gerieben hat, find ich das nicht toll. Er berührt sie somit ja auch.

Kommentar von kiara36 ,

Ganz ehrlich? Er hat Dir von sich selbst aus davon erzählt, oder? Das zeigt von großartiger Ehrlichkeit und setzt Vertrauen voraus, das er Dir so was "brisantes" offen erzählen darf/kann.

Ich verstehe Deine Eifersucht, aber er hat es Dir doch nicht erzählt um Dich zu verletzen oder gar eifersüchtig zu machen.

Mache Dich nicht verrückt vor Eifersucht über Sachen die belanglos waren. Genieße die Zeit mit ihm und Deinem Baby.

Kommentar von strawberry9 ,

Ja aber warum lässt er es überhaupt soweit kommen? Ich bin ihm dankbar für seine Ehrlichkeit, aber hätte es besser gefunden, wenn er es einfach gelassen hätte..

Wird er jetzt immer wieder meine Grenzen "brechen"? Mich nicht respektieren?

Kommentar von Dahika ,

Ja, da es gemeinsame Grenzen sein sollten, die ausgehandelt werden müssen. Einseitig aufgestellte Grenzen werden gebrochen!

Kommentar von kiara36 ,

Ja, Du bringst es auf den Punkt. Die FE schreibt ja >>meine Grenzen<<

Kommentar von kiara36 ,

Wie Dahika es schön auf den Punkt brachte.

Obwohl er wusste, dass ich das nicht möchte, hat er es trotzdem gemacht.

Natürlich ist es von Deinem Partner jetzt nicht unbedingt lobenswert das er sich auf die "Sache" eingelassen hat, aber er hat ja beteuert sie nicht angefasst zu haben.

Ein Kompromiss hätte beiden Parteien nicht geschadet, sprich ein striktes Verbot deinerseits also einseitig ist schwierig umzusetzen.

Ich sage meinem Partner immer: Er dürfte gucken und mehr nicht. Und das hat er mir auch bestätigt, das alles weitere das Ende unserer Beziehung wäre. Und das beruht sich auf Gegenseitigkeit.

In Deinem Fall aber war es ja eine professionelle Tänzerin und keine dahergelaufene. Zudem muss man betonen, war es eine Veranstaltung die seine Freunde organisiert haben.
Verstehst was ich meine?!

Kommentar von strawberry9 ,

Klar verstehe ich.

Nur es war unsere Grenze. Wenn es passiert dass so ein Club besucht wird, dann nur gucken und nicht anfassen und anfassen lassen. Keine Stripperin. Darüber haben wir geredet, er hat es so akzeptiert und versprochen.

Und dann kommt wieder dieser Standard vor "meinen" Leuten; sprich Familie nicht als Pussy dastehen wollen und ja der Alkohol. Mit weniger hätte ich mein Maul aufgemacht. 

Da frag ich mich halt ok nüchtern machst du es nicht aber mit Alkohol ja?! Was soll denn noch unter Alkoholeinfluss später mal passieren?

Verstehst du? :)

Kommentar von kiara36 ,

Das war taktisch unklug von ihm ;) Denn das Argument mit Alkohol würde ich bei meinem Partner auch nicht akzeptieren.

ABER: Du kennst ihn am Besten?! War oder ist er vorher schon mal in der Art auffällig gewesen? Nein?

Dann war der Anlass/die Freunde und die Feier der einzige Grund (in meinen Augen sehr kleiner Aussetzer) und wird Dir auch keinen Grund geben, ihn in Zukunft weniger zu vertrauen oder ihm zukünftig zu misstrauen. Ich denke es wird bei diesem einem Mal bleiben.

Kommentar von strawberry9 ,

Ich glaube das Argument kann keiner akzeptieren. Dann darf man eben nicht mehr trinken wenn man sich dann nicht unter Kontrolle hat. Oder?

Er ist mit einer der treuesten Seelen die ich kenne. Darüber bin ich auch froh.

Er bereut es ja zutiefst mich so verletzt zu haben. Nur wusste er vorher was er mir damit "antut"..

Antwort
von frischling15, 90

Das Geständnis hätte er sich sparen können .

Doch daran sieht man doch , dass er die Situation , keineswegs verwerflich findet , das solltest Du auch so sehen !

Kommentar von strawberry9 ,

Ich finde es gut, dass er es mir gesagt hat. Soll er mich belügen? Tolle Voraussetzung für eine Ehe..

Antwort
von dandy100, 87

Es ist verständlich, dass Du enttäuscht bist, aber hat diese Geschichte denn wirklich irgendeine Bedeutung?

Du bist schwanger, ihr liebt Euch, wollt heiraten, und so eine dumme Sache dürfte doch nichts in Frage stellen, oder?

Dein Verlobter war ganz sicher an diesem Abend in Zugzwang - seine Freunde haben ihm dieses "Geschenk" nun mal gemacht, und abzulehnen mit der Bgründung, dass Du sowas aber nicht möchtest, war ihn wahrscheinlich ganz einfach peinlich.

Die Blöße, bereits schon vor der Hohzeit unterm Pantoffel zu stehen, hat er sich nicht geben wollen, und das Ganze von aus sich, aus Desinteresse abzulehnen, hätte ihm keiner abgenommen - da macht man dann halt mit.

Dir gegenüber gibt er das natürlich nicht zu, denn dann stünde er ja vor Dir als jemand da, der sich nicht durchsetzen kann.

Ich würde das Ganze an Deiner Stelle einfach vergessen - JGA sind ja oft so, dass man von seinen Freunden zu den unmöglichsten Sachen herausgefordert wird.

Verzeihe es ihm einfach, jeder Mensch hat seine Schwächen - und sich über eine solche bedeutungslose Sache zu streiten, macht Euch die vielleicht schönste Zeit des Lebens kaputt.


Kommentar von strawberry9 ,

Der Trauzeuge, Hauptorganisator, wusste was erwünscht ist und was nicht. Das zählte nicht dazu.

Ich persönlich finde es besser seinen Standpunkt klar und deutlich zu vertreten und nicht den anderen in den Arsch zu kriechen, damit ich nicht als Weichei da stehe..

Kommentar von dandy100 ,

Völlig richtig - aber unter Männern gehts eben sehr oft nun mal anders zu, da ist man eben das Weichei, wenn man nicht mitmacht, und es hat nicht jeder die Größe, sich darüber hinwegzusetzen.

Bevor man darüber zu hart urteilt, sollte man sich fragen, ob man es eigendlich grundsätzlich selbst immer schafft, irgendeinem Gruppendruck zu widestehen - und wenn nicht, braucht man jemandem, der einem das verzeiht und einen nicht noch zusätzlich fertigmacht.

Versteh mich nicht falsch - ich bin ganz Deiner Meinung, aber menschliche Schwächen muss man auch verzeihen können, und vor allem verstehen, wie es zu solche Verhaltensweise kommt.

Dein Verlobter hätte Dir im Grunde überhaupt nichts zu erzählen brauchen - wäre vielleicht auch besser gewesen - aber er wollte offenbar ehrlich sein, und dafür würde ich ihn an Deiner Stelle jetzt nicht durch Vorwürfe bestrafen - natürlich auc nicht loben -  sondern es ganz einfach gut sein lassen und ad acta legen

Kommentar von strawberry9 ,

Er hat mir gestern gesagt, dass er das nur gemacht hat um vor meiner Familie nicht als Pussy zu gelten (meine Brüder waren mit dabei). Vor seinen Freunden hätte er nein gesagt. Er wollte es Ihnen recht machen. Bescheuert. Er heiratet doch nicht meine Familie, sondern mich.

Mich verletzt er wissentlich, missbraucht mein Vertrauen, nur damit die nicht denken oh was ein Weichei. 

Kommentar von dandy100 ,

Naja, was heißt hier "nur" - als Weichei zu gelten, ist nicht so einfach wegzustecken und es hat nicht jeder das Selbstbewußtsein das auszuhalten.

Es ist ein fundamentaler Unterschied, ob jemand rücksichtslos seine eigenen Wünsch durchsetzt oder ob man dem Gruppendruck nicht gewachsen ist; vielleicht solltest Du Dich mal mehr mit seiner Persönlichkeit auseinandersetzen statt auschließlich mit Deinen verletzten Gefühlen.

Wie gesagt: Er hätte Dir das gar nicht zu sagen brauchen, und wenn Du ihn jetzt für die Wahrheit nur Vorwürfe machst und ihn für seine Schwäche verurteilst, wird er sich in Zukunft dreimal überlegen, ob er Dir überhaupt noch etwas von sich erzählt.

Das ist aber keine Basis für die Zukunft ud wäre sehr schade, denn ihr steht gerade mal am Anfang, und es ist ja überhaupt nichts passiert ausser, dass er sich eine andere Frau angesehen hat - und das nicht einmal freiwillig.

An Deiner Stelle wäre ich eher extrem sauer auf meine Brüder, die ihn in diese Lage gebracht haben - dass man die Famile nämlich nicht mitheiratet, ist ein frommer Wahn, natürlich heiratet man die immer mit.

Versuch mal großzügig zu sein, denn Dein Verlobter is ja einsichtig und vor allem ehrlich - wenn diese Geschichte das Schlimmste ist, was Euch jemals passieren sollte, dann stehen Euch glückliche Zeiten bevor.

Alles Gute!


Kommentar von strawberry9 ,

Es ist für mich einfach nur schwer, weil er wahrscheinlich am Boden wäre wenn ich das gemacht hätte. Er ist von zwei oder drei seiner Exfreundinnen betrogen worden, Vertrauen in mich demnach nahezu null. Was auch verständlich ist. Aber ich gebe ihm nie einen Anlass mir nicht vertrauen zu können.. Und er mir bis dato auch nicht. Ich sehe mir auch immer den umgekehrten Fall an..

Ich bin ja auch nicht nur auf ihn sauer und gebe ihm die Schuld. Egal wer dafür verantwortlich war/ist trägt für mich eine Mitschuld. Aber naja..Waren es wirklich meine Brüder bin ich maßlos enttäuscht von Ihnen. 

Ich hoffe das es das "Schlimmste" sein wird. Er ist kein Typ für Vertrauensbruch, deswegen will ich ihn ja auch heiraten und erwarte ein Kind von ihm!

Ich bin nur leider eine Person, die an sowas zu knabbern hat. Und durch die Schwangerschaft gehe ich auch nicht mehr arbeiten, hab also nicht immer die "perfekte" Abwechslung..

Antwort
von Caleya, 81

Die Angst wird dir keiner hier nehmen können, da wir alle nicht dabei waren. Aber ich würde dir einfach raten, dir das nicht so arg zu Herzen zu nehmen. Er will dich heiraten, ihr erwartet ein Kind. Du bist die Frau, mit der er sein Leben teilen und eine Familie gründen will und das ist es doch, was zählt, oder?

Ich kann verstehen, dass du dich verletzt fühlst, weil er deine Bitte übergangen hat. Allerdings hätte ich es ihm an deiner Stelle auch gar nicht erst verboten, denn ich kann verstehen, wenn er sagt, dass das zum Jungesellenabschied einfach irgendwie dazugehört. Gönn ihm diese 3 Minuten Spaß mit seinen Kumpels, es war bestimmt nichts dabei, und nimm dir selbst einfach auch einen Abend Auszeit und hab nochmal richtig Spaß mit deinen Mädels.

Kommentar von strawberry9 ,

Ich habe ihm im Grunde nur einen Private Dance verboten, sowie das Anfassen und angefasst werden, weil ich das einfach nicht mag. Er gehört mir..

Das war bis dato auch sein erster Strip. Vielleicht reagiere ich deswegen so gereizt. Er hat sich einfach vorher nicht genügend ausgetobt und Erfahrungen gesammelt. Woher soll ich wissen wie dann darauf reagiert?!

Kommentar von Caleya ,

Du kannst es nicht wissen, du musst ihm vertrauen. Und die Stripperin macht nur ihren Job und will ihn dir ja gar nicht streitig machen. Vermutlich wird das für ihn das erste und letzte Mal gewesen sein, dass er einen Private Dance hatte. Verzeih's ihm. :)

Kommentar von Dahika ,

Er gehört mir..

Er gehört nicht dir. Diese Haltung ist immer der Weg in den Untergang. Wenn dir an eurer zukünftigen Ehe etwas liegt, dann versuch an dieser Haltung zu arbeiten. Er gehört nicht dir.

Kommentar von annadiebella ,

Er gehört NICHT dir! Oder hast du einen Kaufvertrag? Sklaven? Das sagt nur jemand, der Angst hat, dass er wieder weg wird. Und das einzige wieso du Angst haben solltest, ist dass du diese Angst nicht loswirst.

Antwort
von NewYorkerin87, 88

Also ich versteh dich voll und ganz! Was allerdings nicht heißt, dass wir Frauen nicht oft überreagieren! ;)

 Man erwartet von seinem Freund/Partner/Verlobten, dass er die eigenen Wünsche respektiert.
Ich wäre auch sehr enttäuscht und ehrlichgesagt auch etwas schockiert, dass er sagt, er wollte sich das nicht entgehen lassen.

Allerdings finde ich, dass du auch bedenken musst, dass die Männer unter sich waren und es kann schon sein, dass er sich mehr oder weniger in die Situation "drängen" hat lassen. Es kommt halt nicht so gut an, wenn der Bräutigam sich gegen sowas "wehrt".

Aber bedenke: in solchen Etablissements ist es nicht üblich, dass man eine Frau anfassen darf. Es sind ja meistens keine Prostituierten sondern "nur" Stripperinnen/Tänzerinnen.
Diesen Gedanken solltest du also aus deinem Kopf streichen! :)

Und konzentriere dich vielleicht darauf (auch wenns wahrscheinlich recht schwierig ist): er ist der Mann, den du bald heiraten wirst, der dich heiraten will!! Und der Vater deines Kindes! Er hätte keinen Grund, dass er dich betrügt oder sonst was anstellt!!
Und dass man hin und wieder andere Menschen anziehend/attraktiv findet, ist in der Natur der Menschen und kommt bei jedem mal vor!

Also wünsch ich euch viel Glück und Liebe in der Ehe und viel Freude mit eurem Baby! :)

Kommentar von strawberry9 ,

Wie oben bereits mehrfach erwähnt, es war gewusst nicht erwünscht und ich find ihn als Ja-Sager charakterschwach..

Ich finde auch andere Frauen attraktiv und schau sie mir gerne an..

Kommentar von Dahika ,

Nur Frauen? Also , ich guck gerne attraktiven Männern nach (diskret natürlich). Und mein Partner macht mich auf schicke Männer aufmerksam. Und ich ihn auf schicke Frauen.
Du findest ihn als Ja-Sager charakterschwach. ABer dir soll er gehorchen? Bei dir soll er der Ja-Sager sein?

Kommentar von strawberry9 ,

Find Frauen durchaus attraktiver als Männer.

Er soll mir nicht gehorchen. Diese Grenze haben wir zusammen festgelegt. 

In der momentanen Situation keine Stripperin. Nur gucken, nicht anfassen.

Antwort
von Nomex64, 33

Wenn ich deinen Freund kennen würde, würde ich ihm raten: "Lauf so schnell du kannst, die Fesseln werden nicht weiter, höchstens enger!"

Denke mal über die Begriffe Vertrauen und Toleranz nach. Deinem Noch-Freund kann ich keinen Vorwurf machen.

Antwort
von Kandahar, 69

Ja, du reagierst über und du scheinst deinem Partner nicht zu vertrauen. Dazu führst du dich vor der Ehe schon wie seine Mutter auf und verbietest ihm völlig harmlose Junggesellen-Spielchen Nicht gerade gute Voraussetzungen für eine harmonische und lang anhaltende Ehe!

Antwort
von Zumverzweifeln, 90

Er hat sich von der Gruppe mitreißen lassen - verzeih es ihm - war ja der JGA - kommt ja nicht wieder vor!

Antwort
von LiJa1995, 97

Hallo,

so ein privater Tanz beinhaltet, dass man sich berührt und sie auch seine Hände an ihrem Körper lässt. Ohne Körperkontakt wäre es auch etwas schwachsinnig. Aber was ist dein Problem? Da waren doch keinerlei Gefühle dabei, für sie ist das ein Job und für ihn eine kleine Vergnügung nebenbei, bevor er sich fest bindet. Es wurde höchstwahrscheinlich weder geküsst oder anderes intimes fabriziert. Wenn ein Mann für dich strippt, möchtest du doch auch seinen Bauch oder Po anfassen. Männer überschreiten nun mal auch Grenzen, aber ich finde, dass sollte zu seinem JGA erlaubt sein, schließlich rennt er ja nicht jedes Wochenende in so einen Club.

Bitte mach dir wegen sowas nicht so viele Gedanken. Schließlich weißt du ja, dass es dich liebt, sonst würdet ihr wohl auch nicht heiraten. Lass ihm den Ausrutscher. Jetzt gehört er allein dir :p

Viele Grüße!

Kommentar von strawberry9 ,

Ich steh nicht auf strippende Männer. Find das eklig und unnötig ;) Das weiß er auch genau, deswegen zählt das Argument nicht, ich würde es ja auch machen..

Ich finde anfassen, egal wer wen, einfach unangebracht und verletzend. Angucken ist völlig ok, allerdings nicht abgetrennt von den Anderen..

Kommentar von LiJa1995 ,

Ich glaube, da geht etwas die Eifersucht mit dir durch. Misstraust du deinem Freund so sehr?

Was soll denn passieren? Diese Frau war doch keine Prostituierte. Das ist ihr Beruf. Bisschen hüpfen und Kohle einkassieren. Dein Freund wird sich schon nicht unsterblich in sie verliebt haben und sie sich auch sicher nicht in deinen Freund.

Kommentar von strawberry9 ,

Er hat sich einfach noch nicht ausgetobt mit über 30. Und anscheinend fehlt ihm das. Ich hab keine Ahnung. Er hätte es nicht gemacht, wenn es nicht sein erster Strip gewesen wäre.. Er wollte einfach nur die Erfahrung haben..

Kommentar von annadiebella ,

Wenn sie das eklig und unnötig findet, ist das okay. Aber kein Wunder kann sie es nicht verstehen mit dieser prüden Haltung.

Antwort
von Fox1013b, 94

Mach mal n punkt...das ist n jga...90% aller männer lassen da die sau raus...und meistens können die noch nicht mal was dafür, weil die kumpels das ganze organisieren und der gatte dann auch nicht als spielverderber dastehen will...senn er sagt, er hat sie nicht angefasst, dann ist doch ok. Immerhin heiratet ihr ja, und ich finde, man sollte sich da vertrauen...Ich verstehe auch den unterschied nicht, warum es für dich ok ist, wenn da eine für 5 männer rumhüpft oder für einen...der dame ist das völlig egal...die hüpft nur für den hunni...

Kommentar von strawberry9 ,

Ich finde ein "Ich will ja kein Spielverderber sein" charakterschwach..

Ich bin die einzige Frau die mit ihm alleine sämtliche Art von Intimität austauschen darf.. Vier Augen..

Kommentar von Fox1013b ,

Bist du doch auch...ein striptease in einer bar ist auch alles andere als intim...ich rede ja auch von der allgemeinheit, männer sind halt charakterschwach in der beziehung...Paar wackelnde brüste und hintern und schon sind se spitz...god bless evolution...:)

Antwort
von Deichgoettin, 60

Reagiere ich über?

Ja, und wie

Kann mich irgendjemand verstehen?

Ich nicht!!

Kann mir jemand die Angst nehmen bezüglich des Anfassens?

Dazu kann ich nur sagen: Wenn Du Deinem Mann nicht vertraust, solltet ihr die Hochzeit abblasen. Das ist keine Voraussetzung für eine gut funktionierende Ehe.

Kommentar von annadiebella ,

(Leider) wahre Worte...

Antwort
von lanlan0000, 81

Ich finde du reagierst ein wenig über. So etwas gehört halt bei einem JGA dazu. Und wenn er dir gesagt hat das es ohne anfassen war, dann musst du ihm das glauben. Du solltest ihm schon vertrauen, sonst bräuchtet ihr ja nicht heiraten.

Antwort
von brido, 90

Zumindest in der Schwangerschaft könnte  er das unterlassen. Aber mit dem Baby dauert es viel länger bis Du Dich attraktiv findest. Also gewöhne Dich lieber daran. Anfassen kann man ev. mit Geldschein. Außerdem wird er sowas sicher nicht so oft haben. Das Geld gibt er sicher nicht  aus, er wird das brauchen fürs Baby oder Alimente. 


Kommentar von strawberry9 ,

Ich fühle mich jetzt in dickem Zustand attraktiv und werde es wohl auch mit Baby tun. Ich habe lediglich einen Bauch bekommen, den ich mit Disziplin auch schnell wieder weg haben werde..

Außerdem war es sein erstes Mal und das mit über 30. Ich glaube kaum, dass er so dermaßen Blut geleckt hat und das nochmal macht..

Antwort
von Wandkalender24, 53

Stell dich nicht so an, einen JGA hat Man(n) meistens doch nur 1x. Solange er dich nicht beschissen hat, ist doch alles gut. Ausserdem ist doch bestimmt sowieso so viel Alkohol geflossen, dass er sich kaum noch dran erinnert. Er wird doch jetzt dann hoffentlich sein ganzes Leben mit dir verbringen, also lass ihm noch seinen Spaß!

Kommentar von strawberry9 ,

Er kennt seine Grenzen und lässt sich nicht volllaufen. Er weiß noch alles und kam fast nüchtern zuhause an. Er war also im vollen Besitz seiner geistigen Fähigkeiten..

Antwort
von laadygaga16, 4

Hoffentlich hast du den Arsch nicht geheiratet nach der Aktion hätte ich ihn verlassen

Antwort
von Yetiator, 56

Du reagierst über - was erwartest du ? Dass er vor seinen Kumpels den Schwanz einzieht und sagt dass er das nicht will weil du es verboten hast ? Das käme dann garantiert bei seiner Grabrede noch ...

Kommentar von annadiebella ,

Wahre Worte...

Antwort
von ObscuraNebula, 79

zum einen ja du reagierst über. zum anderen ist das anfassen der damen verboten. 

Antwort
von annadiebella, 32

Mein Gott. Versuch das erwas lockerer zu sehen und zu vertrauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community