Frage von poppedelfoppe, 131

Jetzt wo Donald Trumph Präsident ist ,wie realistisch ist ein Weltuntergang oder Krieg?

Antwort
von Idontwanna, 58

Also Trump ist gefährlich, aber der kann auch nicht alles machen, das Parliament und der Senat müssen bei so wichtigen Entscheidungen abstimmen, und haben letztendlich die Entscheidungsmacht

Antwort
von RicWalker, 20

Da Trumps lieblingssatz zu allen Konflikten "Send in the Marines and the problem is solved!" ist, dürfte es sehr bald Arbeit für meine Freunde bei den US-Marines geben.

Aber einen Nuklearkrieg/Weltuntergang müssen wir nicht fürchten. So irre ist er dann doch nicht. Er schmeißt die A-bomben nur auf ziele, die nicht zurückschießen können.

Antwort
von Julchenxix, 66

Würde sagen, das es keinen Krieg geben wird, aber es nicht auszuschließen ist wegen Trumps großer Klappe

Antwort
von Hosenwehr, 49

Unrealistisch, Sehr Unrealistisch.

Antwort
von JBEZorg, 7

Wesentlich unrealistischer als wenn Clinton gewählt werden würde. Zufrieden?

Antwort
von ponter, 12

Die wievielte Frage zu diesem Thema in den vergangenen 40 Std. ist dies jetzt?

Nächstes Mal erst einmal unter das jeweilige Thema schauen, bevor hier eine Frage formuliert wird.

Antwort
von Sekai2706, 50

Wieso denkt man so schlecht über ihn. Er ist sicherlich kein schlechter Präsident ansonsten hätten die Amerikaner ihn nicht gewählt. Es muss dafür schon gute Gründe geben.

LG Akane Tsunemori

Kommentar von poppedelfoppe ,

so ein Blödsinn hab ich schon seit 30 jahren nicht mehr gelesen

Kommentar von Sekai2706 ,

Die Amerikaner haben eine andere Sicht in ihn, also mischen wir Europäer uns nicht ein. Das Volk also die Demokratie hat es gewählt

Kommentar von Idontwanna ,

Ähmmm... die Deutschen hatten damals auch Gründe, die NSDAP zu wählen. Und dann guck mal, was für ne Sch**ße daraus geworden ist (mal davon abgesehen, dass die NSDAP genauso wie Trump von vorneherein kackee war)

Kommentar von Seda94 ,

Da gebe ich dir recht, weil turmph sich für die Bürger einsetzt haben viele ihn gewählt 

Kommentar von AnnaSCV ,

Die Gründe wieso er gewählt wurde sind zum einen, dass er falsche Versprechen abgegeben hat z B so viele Arbeitsplätze zu schaffen wie noch nie, Steuern extrem zu senken usw. und eben die Grenzen zu Mexico, keine Flüchtlinge mehr aufnehmen..

Die Amerikaner sind poltisch viel weniger informiert als wir. Grade mal 60% haben überhaupt gewählt.

Kommentar von Seda94 ,

Woher weiß du das er es nicht halten wird? Gib ihn doch mal zeit er ist Grad erst Präsident geworden

Kommentar von Sekai2706 ,

Ich weiß jetzt nicht wie es in Deutschland war. Aber vlt wenn Hitler nicht gewählt worden wäre, vlt wäre der andere noch viel schlimmer gewesen :)

Kommentar von Idontwanna ,

Klar, noch mehr als 50 Millionen Tote.  Die Amerikaner haben Trump aus Protest gewählt, das ist der „gute Grund“

Kommentar von Sekai2706 ,

Dumm, dass er Präsident ist :D

Antwort
von N0Nentity, 22

Wer soll denn diesen Krieg gewinnen? Amerika?
Ein Angriff, egal auf welches Atomwaffen besitzende Land, würde nicht unbeantwortet bleiben, so dass man sich gegenseitig auslöschen oder zumindest zurück in die Steinzeit bomben würde.

Es sei denn, man greift Länder an, die keine Atomwaffen besitzen. Aber das kennen wir ja.

Antwort
von Seda94, 37

Gestern in galilleo meinten die das es eher unwahrscheinlich ist, das Trump den 3ten Weltkrieg eröffnet

Kommentar von Idontwanna ,

Na wenn Galileo das sagt... Bilde dich lieber mal selber. Ich denke zwar das gleiche, aner nicht weil ich blind auf eine Fernsehsendung vertraue, die auf einem Unterhaltungssender läuft 

Antwort
von HOBE2002, 54

ich denke auch immer dass, es ein krieg geben wird!!!

ich glaube zu 30%

Antwort
von Wolfi230, 53

Glaub nicht das eins von beiden Eintritt

Antwort
von menz84, 25

Die Welt wird deshalb nicht gleich untergehen. Die Menschheit schon eher!

Kriege gibt es schon zuviele auf der Welt, weitere sind leider alles andere als ausgeschlossen!

Antwort
von TitusPullo, 37

Die Frage ist nicht ob es einen 3. Weltkrieg geben wird sondern wann. Dies hat jetzt aber wenig mit Trump zu tun, die Strippen ziehen ganz andere Menschen auf dieser Welt

Antwort
von nowka20, 2

weder noch!

Antwort
von loema, 24

Jetzt mal abgesehen von Trump.
In Deutschland wird 2017 gewählt und wir können sehr gespannt sein, ob bei uns nicht auch blöderweise eine Partei erfolgreich sein wird, die ähnliche Ansichten vertritt.
Also jetzt nicht Angst vor Trump haben und dabei außer Acht lassen, dass wir selbst kurz davor sind, eine Trumpin zu haben.

Kommentar von RicWalker ,

Wenn man bedenkt wie groß die Politikverdrossenheit in der westlichen welt ist, dann wundert mich nicht, dass die Wähler mit einem Trump, einen Brexit und wir bald mit einer AfD fertig werden müssen, die bei den Wahlen heraus gekommen sind bzw. wird.

Kommentar von loema ,

Wobei ich das nicht nachvollziehen kann....

Antwort
von Wernerbirkwald, 18

Wer glaubt denn ernsthaft,dass die "Herrscher" ihren Reichtum,den sie sich über Jahre angehäuft haben,und dazu ihr Leben verlieren wollen.

Es ist doch klar ,dass die einen Weltuntergang nicht überleben würden,und da die Leute nicht dämlich sind,wissen die das doch auch.

Kommentar von SturerEsel ,

Gute Antwort.

Allerdings traue ich inzwischen einigen Führern von Atomwaffen-Ländern zu, aus einer Champagner-Laune heraus, aus Spass mal aufs Knöpfchen zu drücken.

Trump, Putin, Kim Jong Un ...

Kommentar von N0Nentity ,

Selten etwas D.ümmeres gelesen: Champagnerlaune - sehr witzig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten