Frage von Mustang9698, 25

Jetzt will mir die Vermieterin von meiner Kaution Überziehungzinsen abziehen und Kosten weil meine Mutter mich besucht hat.?

Ich bin vor kurzem aus einer 2er WG ausgezogen, weil mir die Hauptmieterin ohne Grund gekündigt hat. Jetzt will sie von meiner Kaution Überziehungszinsen abziehen, weil ich einmal die Miete 2 Tage zu spät überwiesen habe. Auch will sie Kosten abziehen, weil meine Mutter in der Umzugsphase mehrmals ( 4x 2 - 3 Nächte) bei mir übernachtet hat. Ich denke, dass dies nicht rechtens ist. Leider ist mir ein Anwalt zu teuer, bekomme keine Prozesskostenhilfe, da ich von meinem Vater Unterhalt bekomme. Muss ich das jetzt so hinnehmen, dass sie mir einfach 140,00 € von der Kaution abzieht? Oder wo bekomme ich Hilfe? Mit ihr kann man nicht reden, sie schreit nur rum.

Antwort
von Schuhu, 15

Wie kommt die Vermieterin auf diese hohe Summe? Die Überuziehungszinsen für zwei Tage können doch höchstens ein paar Cent sein. (außerdem müsste sie wohl nachweisen, dass sie durch deine verspätete Zahlung wirklich Überziehungszinsen hat zahlen müssen). Dass deine Mutter dich besucht hat, muss sie hinnehmen, das ist der normale Gebrauch einer Wohnung. Wenn die Nebenkosten abgerechnet werden, zählst du ja den Verbrauch an Strom, Wasser und Heizmittel, die deiner Mutter zuzurechnen sind. Und so verschlissen kann deine Mutter in den paar Tagen die Wohnung nicht haben, dass so hohe Renovierungskosten anfallen.

Kommentar von Mustang9698 ,

ja, nur leider macht sie das einfach. Wie komme ich ohne Anwalt zu meinem Geld?

Kommentar von Schuhu ,

Mieterverein. Kostet auch, hilft aber, sich gegen solche dreisten Vermieter zur Wehr zu setzen. Ansonsten noch der Tipp: Eine Rechtschutzversicherung ist keine Schlechte Investition, für deinen aktuellen Fall aber zu spät.

Antwort
von Wummel1975, 21

Das ist definitiv nicht rechtens. Zum einen greift da das Besuchsrecht (das der Vermieter hinnehmen muss, kritisch wird es ab 6 Wochen, manchmal 8)

Ein paar Tage sind da völlig im Rahmen.

Überziehungszinsen weiss ich nicht. Kann ja nicht so viel sein. Aber sag ihr, dass sie die Zinsen für die Kaution nicht vergessen soll. ;-)

Wie wäre es mit einem Besuch bei einem Mieterverein? Das kostet ja auch keine Unsummen, kann hier und da aber bares Geld sparen.

Kommentar von Mustang9698 ,

Beim Mieterverein muss man erst eine Mitgliedsgebühr bezahlen. Kostet im Jahr ca. 100,00 € oder mehr. Es geht ja bei mir um 140,00€ also lohnt sich leider nicht.

Antwort
von Dahirschi, 25

Das darf sie nicht. Es wird erst eine mahnung nach 10 tagen ausgeschrieben und davor darf die keine zinsen abziehen. Wenn es schon passiert ist mach eine strafanzeige bei der polizei. Die können das regeln

Kommentar von Mustang9698 ,

Kann ich denn so einfach eine Strafanzeige bei der Polizei machen?

Kommentar von Dahirschi ,

ja, geht nur persönlich. hab schon oft eine gemacht und die hat geholfen

Kommentar von Mustang9698 ,

Das werde ich dann wohl machen müssen. alles andere kostet mich ja nur zusätzlich Geld

Antwort
von Mondlachen, 22

Erkundige dich mal bei der Verbraucherzentrale. Dort gibt es eine Rechtsberatung pro viertel Stunde 20,00 €. Funktioniert auch online. Deine Mutter war als Gast bei dir im Zimmer. Also sehe ich das als unzulässige Forderung an. Oder hast du ein Verbot von Übernachtungsgästen unterschrieben?

Kommentar von Mustang9698 ,

Ich habe nichts unterschrieben

Kommentar von Mondlachen ,

Die Überziehungszinsen sind ohne vorheriger schriftlicher Anmahnung mit Terminsetzung auch nicht rechtens. Die Vermieterin will dich anscheinend nur abkassieren. Wie schon geschrieben, kann auch die Verbraucherzentrale helfen. Beim Mieterbund musst du Mitglied sein um eine Rechtsberatung zu bekommen. Solltest du allerdings das Gefühl haben,dass die Vermieterin dir noch mehr Schwierigkeiten macht, wäre eine Mitgliedschaft beim Mieterbund durchaus sinnvoll.

Antwort
von wolfram0815, 15

Frag sie, auf welcher gesetzlichen Grundlage ihr Forderungen basieren! Da wird sie es schon schwer haben. Gast und Mitbewohner sind 2 unterschiedliche Dinge. Dies kennt wohl deine Vermieterin nicht! Ein Gast darf auch ein paar Mal übernachten! Er darf halt nicht Einziehen. Dann wäre es ja ein Mitbewohner. Deine Mieterin kann die Kaution ganz oder teilweise zurück behalten, wenn du Schäden oder Mietschuld hinterlässt. Da beides nicht der Fall ist, kann sie nichts abziehen. So wie ich das sehe, hat deine Vermieterin keine Ahnung von ihrem Job! Und die 140€ aus der Kaution hat sie wohl schon selbst "verbraucht" ;-) . Hilfe findest du beim Mieterschutzbund!

Antwort
von kenibora, 25

Überziehungszinsen....? Warum? Für zwei Tage..... Wo bitte gibt es denn überhaupt noch Zinsen?

Kommentar von Mustang9698 ,

ja leider zieht sie das einfach ab. was soll ich machen?

Kommentar von Mondlachen ,

Gegen die Überziehungszinsen schnellstmöglich Einspruch erheben. Gehe bitte zur Verbraucherzentrale.

Kommentar von Mustang9698 ,

vielen Dank für deine Antwort

Kommentar von kenibora ,

Mieterschutzbund o.ä. oder Verbraucherzentrale

Kommentar von Mustang9698 ,

danke für deine Hilfe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten