Jetzt Fortbildung die ggf erst in 5 Jahren benötigt wird?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das kommt auf deinen Arbeitgeber an und was du erreichen möchtest. Willst du zehn Tage freigestellt werden? Mit oder ohne Bezahlung? Notfalls kannst du dafür ja Urlaub nehmen. Wäre es eine Weiterbildung für die du Bildungsurlaub bekommen könntest? Soll dein Chef auch die Kosten übernehmen? 

Ein Argument kann auf jeden Fall sein, dass vllt noch niemand im Betrieb diesen Schein besitzt. Das ihr dadurch flexibel seid und auf jede Situation vorbereitet, er könnte dadurch langfristig Lehrgangskosten sparen. Auch kannst du anbieten, dich länger beim Betrieb zu verpflichten (wie es oft beim Meister gemacht wird)

Viel Glück 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung