Frage von Agnesschreiber, 104

Jemanden wegen Drogenbesitz anzeigen?

Hallo:-) Es gibt da eine Person, von der ich genau weiß das sie viele Drogen nimmt, viele von diesen Drogen befinden sich auch bei ihr/ ihm zuhause. Nehmen wir mal an ich gehe jetzt zur Polizei und sage aus, dass diese Person Drogen darunter auch koks, Ecstasy, Spice, Gras etc konsumiert, welche Konsequenzen würden diesen jemand erwarten? Wenn diese Person auch noch ein sehr schlechtes Verhältnis zu seinen Eltern bzw generell seiner Familie hat, würde das Jugendamt auch mit reingezogen werden? Was müsste ich denn bei der Polizei sagen? Ja die und die Person konsumiert Drogen? Und könnte diese Person herausfinden wer sie angezeigt hat? Ps: ich mache gerade mein Abitur und diese Person hat mir mein Leben früher zur Hölle gemacht.

Antwort
von Bluemeli99, 41

Diese Person hatTE dein Leben zur Hölle gemacht. Du wirst seines komplett zerstören und du alleine trägst die Schuld dafür!! Er ist unter 18, nehme ich an (wegem Jugendamt). Er wird auf jedenfall eine Anzeige bekommen. Illegaler Drogenbesitz. Wenn er -nachweislich- dealt, wird noch mehr dazukommen. Es besteht auch die große Chance, dass er in Knast wandert...Und du ganz alleine bist dafür schuld und niemand anderes! Er wird später durch die Anzeige/Knast Schwierigkeiten haben, einen Beruf zu bekommen -> keine Beschäftigung -> kein Geld -> wird wahrscheinlich weiterdealen, bis er gefasst wird -> Knast

Was ich dir damit sagen will: Egal wie sehr er dir das Leben zur Hölle gemacht hat, das hat er auf keinen Fall verdient. Du hast jetzt dein Abi und kannst starten. Gleichzeitig zerstörst du ihm wirklich sein Leben! Weswegen? Rache? Neid? Hass? Egal weshalb, geh auf keinen Fall zur Polizei!!

Ich habe genau das bei einigen Leuten mitbekommen: Sie hatten ihr Leben im Griff. Dann kam die erste Anzeige. Kurz darauf die nächste und so weiter. manche sind im Knast gelandet, bei manchen ist´s wackelig und nur sehr wenige haben (nach der ersten) keine weitere Anzeige bekommen. Deshalb bist du wirklich die "Hauptzerstörerin" seines Lebens, aus Rache.

Wenn du auch nur einen Funken Verstand und Freundlichkeit/Herzlichkeit hast, lässt du es bleiben! Das ist wirklich unterstes Niveau, auf das du dich damit begibst. Und ja, er kann es herausfinden und dann bist du wahrscheinlich geliefert. Wenn nicht über die Beamten, dann über deine/seine Freunde, das kommt immer raus, wenn ihr euch kennt...

Du kannst es mit ihm klären, aber mach das mit ihm. Nicht über Beamten&Erwachsene. Das ist einfach nur feige und unterstes Niveau.

Antwort
von LaQuica, 39

Wie kann nur man so ein schlechter Mensch sein.. Wegen solchem scheiß wie das man in der schule mit 12/13 bisschen gehänselt wurde, jemanden versuchen hinter Gittern zubringen und sein Leben komplett zu zerstören.. Mein Gott zieh dir'n Rock an und geh mit deinen Puppen spielen. Wer wurde in der Schule nicht mal geärgert. 

Antwort
von john201050, 21

lass es einfach.

  1.  ist das seine persönliche angelegenheit und geht dich absolut gar nichts an. er möchte was konsumieren? lass ihn doch, er schadet damit ja nur sich selbst.
  2. aus rache leute verpetzen ist nun wirklich das allerletzte. das erinnert so an den kindergarten, wenn man die coolen jungs verpetzt, weil sie einen nicht mispielen lassen.

404: geistige reife not found.

Antwort
von Prostyler1999, 43

Außerdem.. Kinder sind oft gemein.. Ich kenn extrem viele Leute, die während der Pupertät gemein waren und heute ganz anders sind. Zerstöre doch nicht sein Zukunft nur aus Rache, weil er als Kind was doofes gemacht hat. Sehr kindischer Gedanke und vorallem in deinem Alter sollte man weiter sein.

Antwort
von Prostyler1999, 48

So wie es aussieht möchtest du eine Schulkollegen verpetzten, da deine Aussage klingt als wärst du noch recht jung. Ich rate dir davon ab aus 3 Gründen. Der erste wäre, das zieht sicher auf Probleme für dich nach sich, du wirst als Verräter hingestellt oder als Ratte.

Der zweite Grund ist: Diese Person wird sehr viel Probleme bekommen, dass Jugendamt wird sicher eingeschalte und Polizei wird regelmäßig kontrollieren. Vorallem bei harten Drogen.

Der dritte Grund warum ich dir abraten würde ist: MISCH DICH DOCH BEI SO WAS NICHT EIN, JEDER DARF TUN UND LASSEN WAS ER WILL. SOLANGE ER NUR SICH  DAMIT SCHADET UND NIEMANDEN ANDEREN; KANN ES DIR VOLLKOMMEN EGAL SEIN; MAN VERPTETZT NIEMANDEN,VORALLEM NICHT WENN ER KEINEM ANDEREN SCHADEN ZUFÜGT: Man handelt nicht aus Rache.. vorallem nicht wenn man schon über 16 ist sollte man das verstehen

Kommentar von Predbabe ,

Und aus solchen Gründen die du oben angibst gibt es heutzutage keine Zivilcourage mehr. Was ist denn, wenn die Person nicht aus dem Drogensumpf rauskommt und sich irgendwann "den goldenen Schuss" setzt? Oder die Person die Sachen weitervertickt? Dann ist das nicht nur ihr Problem, sondern die Person wird auch zum Problem vieler anderen Personen.

Es gibt leider das Risiko, dass man erwischt wird. Für beide Parteien!

Kommentar von LaQuica ,

Was zum Teufel ist daran so schlimm wenn jemand Drogen weitervertickt? Er zwingt ja niemanden dazu es zu kaufen also geht das nur an die Leuten weiter die damit auch was zutun haben wollen :D da werden keine unschuldigen mit reingezogen also wo ist das Problem? 

Kommentar von Prostyler1999 ,

Wenn er ein besorgter Bürger wäre, dann würde ich nicht diese Punkte auflisten. Er handelt aus Rache, weil jemande mal was als er jünger war gemacht hat, was ihm damals geschadet hat. Sehr dumme Denksweiße. Außerdem nenn ich dir jetzt mal paar Fakten. In Portugal wurden alle Drogen entkriminalisiert, das heißt der Konsum ist legal, nur der Vertreib weiterhin nicht, und heute gibt es einen Abfall von ca 30% an Drogensüchtigen sowie Toten, das gleiche gilt für die Niederlanden auch .. viel weniger Leute sind abänig von Gras ( dort wurde nur Gras legalisiert )Deswegen herrsch in Deutschland schon seid ca. 2 Jahren die Debatte zur Legalisierung von Cannabis, dabei zeigen Beispiele in den USA erhebliche Vorteile. Man könnte Steuer verlangen und das Geld in Präventionen stecken und somit das Sucht verhalten linder.

Kommentar von mairse ,

Als würde eine Anzeige einen Drogenabhängigen von seiner Sucht heilen. Viel eher würde sein Leben damit erst recht zerstört werden.

Typisch Deutsch deine Ansichten.

Antwort
von TheAllisons, 35

Mache eine Anzeige, es wird nicht herauskommen, wer die Anzeige gemacht hast. Und du hilfst vielleicht der Polizei auch ihren Dealer zu fassen, was ja noch wichtiger wäre.

Kommentar von BobbyBackblech ,

Natürlich kann man heraus finden, wer die Strafanzeige gestellt hat, sofern du diese nicht anonym gestellt hast.

Kommentar von Bluemeli99 ,

Und dass sein Leben aus Kinderrache zerstört ist, juckt dich nicht? Wenn du was gegen Dealer hast, musst du dir keine Drogen besorgen. Du stellst den "Erfolg" eines Polizisten höher als das Leben einen Jugendlichen? Wow

Antwort
von Primitive44, 26

Ich kann verstehen, dass jemand der dir dein Leben früher zur Hölle gemacht hat und du dich nun rächen willst, aber bedenke, wenn du bei der Polizei aussagst, bist du im Sachverhalt drin und du kannst da auch nicht mehr raus bis die Ermittlung sowie die Vernehmung abgeschlossen ist. Du wirst da Protokolle unterschreiben die du ausgesagt hast, die Person wird eine Hausdurchsuchung kriegen.

Sollte die Auswertung erfolgreich gelungen sein, wird der StA sich beschäftigen wie es weiter geht.

Ich sage mal so, es ist nicht grad schlau zur Wache zu gehen eine Anzeige gegen x zu starten und dann zu denken man hat sein Leben zerstört. Das ist Kinderscheisse glaub mir und du wirst nur Probleme wahrscheinlich kriegen.

Mit freundlichen Grüßen 

Primitive44

Antwort
von BobbyBackblech, 49

Der Konsum illegaler Drogen ist erst einmal nicht strafbar. Allerdings ist der Besitz strafbar. Und ohne Besitz natürlich kein Konsum.

Wenn du also bspw. einen Joint rauchst ist das nicht strafbar. Das Gras in der Tasche allerdings schon.

Was interessiert es dich, ob das Jugendamt hinzugeschaltet wird oder nicht? Das kann dir doch herzlich egal sein.

Und natürlich kann man heraus finden, wer einen angezeigt hat. Außer du erstattest anonym Anzeige. Dann jedoch kannst du natürlich nicht als Zeuge vernommen werden und damit verläuft die Anzeige dann auch meist im Sande.

Trotz alledem: Ziemlich kindliches und unreifes Verhalten von dir.

Antwort
von Leonider, 13

du würdest dich in seine Angelegenheiten einmischen und sein Leben f1cken. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten