Frage von javera, 58

Jemanden vorübergehend aufgenommen und wird jetzt zur Belastung - was tun?

Hallo beisammen, ich habe da mal wieder eine Frage beziehungsweise brauche ich Rat. Ich habe zur Zeit eine entfernte Bekannte bei mir aufgenommen, die ich bisher nur einmal in echt gesehen habe und der Rest lief über Chat/Whatsapp. Sie hatte viele Schicksalsschläge (an denen sie aber wohl auch nicht ganz unschuldig ist, aber nun ja). Zumindest habe ich ihr gesagt, dass sie ruhig zu mir kommen kann, wenn sie mal den Kopf frei braucht. Sie ist daraufhin aus dem Ausland zurückgeflogen und möchte nun sich hier ein neues Leben aufbauen und scheint wohl davon auszugehen, hier leben zu dürfen - das habe ich aber nie so gewollt und ehrlich gesagt, komme ich mit ihrer Art nun überhaupt nicht klar. Darüber hinaus ist meine Wohnung viel zu klein... Hat jemand eine Idee, wie ich ihr das beibringen kann? Beziehungsweise was ich machen kann?

Nein, sie hat keine Verwandtschaft zu der sie kann und nein, finanzielle Mittel sehen auch echt mau aus. Sie ist keine deutsche Staatsbürgerin sonder kommt aus einem anderen EU-Staat...spricht aber Deutsch. Bitte helft mir, weil es echt zu einer psychischen Belastung wird für mich.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von turnmami, 40

Dann setze ihr eine Frist, bis zu der sie bei dir ausziehen muss.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende!

Kommentar von javera ,

Das stimmt natürlich. Nur hat sie ja nichts und ich weiß nicht, wie sie das alles machen soll. Ich könnte heulen und weiß auch nicht, wieso ich ihr unbedingt helfen musste...

Kommentar von turnmami ,

Das ist doch eigentlich nicht dein Problem, dass sie nichts hat, oder?

Du bist weder für sie, noch für ihr Leben verantwortlich!

Kommentar von javera ,

Ja, das stimmt auch wieder...nur habe ich Angst, dass sie sich dann etwas antut und so...

Kommentar von turnmami ,

du musst dir halt überlegen, ob es dir auch gefällt, wenn sie die nächsten 10 Jahr bei dir bleiben möchte. DU bist nicht für sie verantwortlich!

Antwort
von Elissalotta, 32

Rede ehrlich mit ihr! Wenn es dir wichtig ist suche mit ihr zusammen eine neue Unterkunft und nach möglichen finanziellen Mitteln 

Kommentar von javera ,

Ich glaube, dass ich das tun werde. Nur habe ich ein schlechtes Gewissen, weil sie extra aus dem Ausland gekommen ist

Kommentar von turnmami ,

dann muss sie halt wieder nach Hause fliegen!

Antwort
von KaeteK, 25

Dann sag ihr klipp und klar, dass sie auf die Dauer nicht bei dir wohnen kann. Gibt ihr eine Frist und wenn sie sich dann nicht um eine neue Bleibe gekümmert hat, mußt du sie auf die Straße setzen. lg

Kommentar von javera ,

Das ist für sie aber der sichere Ruin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community