Frage von dieprinzessinn, 197

Jemandem Kiefer gebrochen und vor Polizei abhauen?

Also mein Freund war mit 3 seiner Freunden draußen essen (alle sind 14 Jahre alt) dann kamen paar Mädchen und haben Stress angefangen und haben den Freund meines Freunds eine lasche gegeben und meinen Freund getreten dann wollten die ihm eine lasche geben dann hat er die fest gehalten und ihr eine gegeben (also eine Faust ins Gesicht) sie ist ohnmächtig geworden und ihr Kiefer ist gebrochen.... Der Freund von meinem Freund hat dem anderem Mädchen ein Zahn rausgeschlagen und sie musste genäht werden.... Aber alles war nur aus Verteidigung..... Sie haben versucht das das Mädchen wieder aufsteht doch es ist nicht aufgestanden und die Jungs sind weg gegangen.... es kamen Polizei Geräusche und jetzt ist die Polizei auf suche..... Nun ist meine Frage was passieren könnte ? bitte hilft mir weiter ich mache mir sorgen

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Hasenmann81, 39

Grundlegend sollten Deine Freunde sich der Polizei stellen und den Sachverhalt aufklären. 

Was die Sache mit der Verteidigung sprich Notwehr angeht, so ist das nicht so einfach zu beantworten. Schließlich muss eine Notwehrlage vorgelegen haben, sprich ein gegenwärtiger rechtswidriger Angriff. Das wird man hier grundlegend mit "Ja" beantworten können, denn die Mädels haben die Jungs getreten und geschlagen. Allerdings ist doch sehr fraglich, ob die vermeintliche Notwehrhandlung, hier das Schlagen mit der Faust ins Gesicht der Mädchen wirklich erforderlich war, um den Angriff abzuwenden. Ein rigoroser Strafrichter wird dies sicherlich ablehnen, da es wohl ausgereicht hätte, die Mädchen schlicht festzuhalten. 

Es ist auch immer die Frage, wer den Stress angefangen hat. Wenn Deine Kumpels nämlich mit blöden Sprüchen provoziert haben, kann man darin eine Notwehrprovokation sehen, wonach sich jemand, der eine Notwehrlage durch eigenes Handeln heraufbeschwört, nicht auf § 32 StGB berufen können soll.

Weglaufen ist vor allem nie eine gute Idee. Denn einige Staatsanwälte sehen so etwas als Schuldeingeständnis an, obwohl dies strafprozessual keine Beweisfunktion hat.

Kommentar von Hugito ,

Bei einem Angriff von Kindern ist das Notwehrrecht zunächst auf eine reine Schutzwehr beschränkt. Nur in einem Ausnahmefall wird man eine Trutzwehr anerkennen können. Deshalb wird nicht nur eine "rigoroser" Strafrichter, sondern auch ein ganz durchschnittlicher im Tathergang keine Notwehr sehen können. 

Sonst bin ich auch Deiner Meinung.

Antwort
von Whatsup4321, 102

Ich glaube er kann nicht bestraft werden da es sich um Notwehr behandelt also der Freund deines Freundes kann keine Strafe bekommen aufgrund Notwehr weil die ,, Mädchen'' ja auf ihn eingetreten haben

Kommentar von dieprinzessinn ,

Achso okey danke :)

Kommentar von Whatsup4321 ,

Jo

Kommentar von SaVer79 ,

Ist halt die Frage, wie sich im Endeffekt die Lage tatsächlich darstellt und ob man die Geschichte mit der Notwehr glaubt

Kommentar von dieprinzessinn ,

jaa hast recht 

Kommentar von AssassineConno2 ,

Und dann ist da Unterlassene Hilfeleistung.

Antwort
von Yannie3, 66

Da zählt würde ich sagen als Körperverletztung und unterlassende Hilfeleistung. Das Abhauen ist glaube ich ebenfalls strafbar. Wenn die Glück habt lügen die Mädchen. Werden sie aber nicht. Also kurz gesagt die seid am a.sch. Die ham Glück, dass die noch so jung sind. Wenn die Pech ham kommen aussage bei der Polizei, Schadensersartz Zahlungen informieren der Eltern und Gericht und Jugendamt auf die zu. Sag deinen Freunden sie sollen so was nie wieder machen. Ich sehe da nichts von Notwehr. Sie hat die einmal getreten und die brechen ihr den Kiefer und schlagt  Zähne aus, während ihr sie festhaltet. Sorry für diesen Ausdruck aber die sind Basta.de. Sie müssen einfach glaubwürdig sein und sich stellen, weil sie ja nach ihrer Meinung nichts falsch gemacht haben, aber ihr seid die Kerle sie nur unschuldige Mädchen, das könnte schwierig werden. Viel Glück


Antwort
von Hugito, 81

Das einzig richtige ist, dass alle Beteiligten freiwillig zur Polizei gehen. Alle müssen versuchen, die Sache, soweit man das noch kann,  in Ordnung zu bringen. Sich entschuldigen, u.s.w. Das was Geschehen ist, geht gar nicht. Man schlägt andere nicht, und schon gar nicht so brutal !

Die Polizei wird sowieso herausfinden, wer die Täter waren. ...

Übrigens: Nach Verteidigung sah das nicht aus. Gegen Kinder ist ohnehin jede Form von "Notwehr"-Recht  erheblich eingeschränkt ! Ein Gericht wird für eine solche "Notwehr" kein Verständnis haben.

Ihr hättet auch weglaufen können, notfalls Eltern,  Lehrer oder die Polizei zur Hilfe holen können.

Also: Sprecht mit den Eltern. Geht los zur Polizei und stellt euch. Dann wird die Sache am Glimpflichsten ausgehen. Ihr könnt das nicht alleine regeln.


Kommentar von AalFred2 ,

Gegen Kinder ist ohnehin jede Form von "Notwehr"-Recht  erheblich eingeschränkt !

Welchem teil des StGB entnimmst du das?

Antwort
von Ontario, 13

Es kommen Mädchen und fangen Stress an ? Grundlos wird das Mädchen deinem Freund wohl keine Schelle gegeben haben, oder ihn treten.Da wird das Mädchen schon einen Grund haben. Sie dann festhalten und so zuschlagen dass sie ohnmächtig wird, dafür gibt es keine Entschuldigung. Dem anderen Mädchen wurde ein Zahn rausgeschlagen und sie musste genäht werden. Die Feiglinge sind dann auch noch abgehauen, nachem das ohnmächtige Mädchen nicht aufstehen konnte. Niemand von euch hätte den Platz verlassen dürfen und einen Notarzt und die Polizei verständigen müssen. Ich bezweifle sehr, dass die Beschreibung welche du hier machst, den Tatasachen entsprechen. Ich gehe eher davon aus, dass deine Freunde dumme Sprüche gegenüber den Mädchen losgelassen haben und die liessen es sich eben nicht gefallen. Wobei körperliche Gewalt, wie eine Schelle geben oder treten, nicht die richtige Antwort sein kann. Auch deine Freunde hätten sich anders verhalten müssen. Evtl. das Mädchen festhalten, wenn sie treten oder etwas anderes machen will, aber niemals so brutal zuschlagen. Bevor euch die Polizei ausfindig macht, was sicher der Fall ist, sollten sich deine Freunde bei der Polizei stellen, anstatt sich suchen lassen. Was passieren kann ? Wahrscheinlich werden die Eltern der betroffenen Mädchen schon auf deine Freunde zukommen und Schadenersatz verlangen, wahrscheinlich mit Anwälten. Dann könnte das Jugenamt eine Mitteilung bekommen. Strafe wird es sicher eine geben, die Höhe entscheidet ein Richter. .

Antwort
von Dovahkiin11, 47

Melde das der Polizei. So etwas ist lange kein Kavaliersdelikt mehr. Das kann im Worst Case in jugendhaft resultieren, wenn u.a. die Notwehr als nicht gegeben anerkannt wird. Ansonsten diverse Kosten oder Sozialstunden.

Kommentar von dieprinzessinn ,

ok

Antwort
von martinzuhause, 66

ob es eine angemessene notwehr war wird das gericht prüfen.

für den körperlichen schaden und die kosten der behandlung sowie schmerzensgeld muss der verursacher aufkommen

Kommentar von AalFred2 ,

Wenn es Notwehr war, muss er nicht für den Schaden aufkommen.

Kommentar von martinzuhause ,

nur wenn die notwehr auch angemessen war.

angemssen war es nicht. und "faust ins gesicht" wird das gericht auch nicht als notwehr sehen da es nicht zur verteidigung dient

Kommentar von AalFred2 ,

Wenn die Notwehr nicht angemessen, also das mildestmögliche Mittel war, ist es keine Notwehr.

Antwort
von j1999j, 71

Naja denk mal das das ehee selbstverteidigung war , aber gleich jemanden ausknocken ist schon Brutal

Kommentar von Shae69 ,

Aber man haut nicht einfach ab, wenn jemand ohnmächtig geworden ist. 

Kommentar von dieprinzessinn ,

jaa er ist eigentlich garnicht so aber wenn es um seine Freunde geht 

Antwort
von SaVer79, 88

Was passieren kann? Strafanzeige, Strafverfahren, Schmerzensgeld ....möglich ist das ganze Programm

Kommentar von dieprinzessinn ,

in Uhaft Oderso aber nicht oder?

Kommentar von SaVer79 ,

Als 14-jährigem sowieso nicht

Kommentar von dieprinzessinn ,

gut 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community