Frage von Federball09, 110

jemand will geld wieder haben,war privatverkauf?

also ich habe bei kleinanzeigen eine uhr verkauft und habe das geld um 18:10 uhr erhalten habe die uhr schon verpackt und adressiert. jetz will er aufeinmal sein geld wieder haben und will rechtlich vorgehen da ich aber privat verkaufe gibt es ja keine garantie oder rücknahme jetzt hat er bei paypal eine anzeige eröffnet artikel nicht erhalten in wirklichkeit will er aber sein geld jetzt könnte ich ihn doch einfach montag die uhr zu schicken und alles ist gut oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bahnfan93, 63

Hast Du in deiner Anzeige hingewiesen, dass du ein Privatverkaüfer bist und somit Gewährleistung und Widerrufsrecht ausschließt ? Dann kann er trotz Paypal Kaüferschutz nicht zurücktreten und du behälst dein geld. Hast dies aber nicht gemacht, dann kann der kaüfer die uhr jederzeit zurückgeben :-) und ist somot im Recht

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für PayPal, 61

Über Paypal kann man nur einen Käuferschutzantrag stellen und eventuell als Käufer Recht bekommen.

Da Du noch nicht versendet hast, würde ich mich darauf einlassen und dem Käuferschutzantrag entsprechen. Der erübrigt weitere Schwierigkeiten.

Kommentar von haikoko ,

Mit was will er denn rechtlich vorgehen? Er will einfach die Uhr nicht mehr:

https://www.gutefrage.net/frage/geld-zurueck-bekommen-von-paypal?foundIn=tag\_ov...

Ob Ihr beide, Käufer und Verkäufer das Standing habt, den Fall privatrechtlich zu klören, wage ich zu bezweifeln,

Antwort
von Jewi14, 50

Dann lach ihn aus. Ihr habt einen Kaufvertrag und der ist gültig. Ein Widerrufsrecht gibt es nicht und der Käufer hat null rechtliche Möglichkeiten.

Paypal ist zwar ein sehr komischer Laden, aber denen fällt auch auf, dass man kaum über Weihnachten Pakete versenden kann.

Antwort
von miezepussi, 42

Wie ist dieser Kaufvertrag zustande gekommen? Das wäre noch wichtig zu wissen.

Grundsätzlich gilt: Ein Kaufvertrag ist rechtsgültig, auch bei Privatgeschäften, wenn sich beide Handelspartner einig sind. Sollte sich einer von beiden nach "besiegeln" des Kaufvertrages es anders überlegen, kann er den anderen Vertragspartner bitten den Kaufvertrag zu lösen.

In Deinem Fall würde ich der Bitte des Käufers nachgehen. Du hast keinen Verlust, da Du noch nichts versendet hast. Alles andere wird nur zu streitereien und Ärger führen, den Du einfach vermeiden kannst.

Antwort
von Odenwald69, 48

?? leider lernt ihr nicht aus den ganzen finger weg von Kleinanzeigen, wenn dann nur persönliche Abholung mit bargeld übergabe.

Wenn du keinen Auschluss gemacht hast , am besten diese (nutzte ich bei Ebay)

Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewähr­leistung.

ansonsten kann ich nur empfehlen schicke dem typ sein geld wieder , ist der einfachste weg, besser wird es nicht auch wenn du dem die uhr schickst dann kann er immer noch einen strick draus drehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community