Frage von Norinimorini, 49

Jemand von euch da draußen Epilektiker?

Hallo!
Sorry für diese prompte Frage aber gibt es jemanden von euch der die Diagnose Epilepsie hat und für fragen bereit steht ?
Ich halte meine Msa Präsentation über die Krankheit und werde nächste Woche auch eine Ärztin Interviewn
Jedoch möchte ich auch ein paar Fragen an jemanden stellen der wirklich betroffen ist und mir Fragen wie "wie hast du dich gefühlt als du von deiner Diagnose erfahren hast?" Beantworten würde ( vielleicht über Whatsapp oder Facebook oder Email oder so)
Ich würde mich sehr über Rückmeldungen freuen :)
Danke schon mal im Vorraus:)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Negreira, 21

Du kannst mir gerne eine Freundschaftsanfrage schicken. Ich gebe Dir dann meine e-mail-Adresse. Aufgrund einer Hirnblutung vor 4 Jahren bekomme ich Anfälle

Kommentar von Norinimorini ,

Hallo!
Danke das ist sehr lieb 😀
Ich hab nur leider ein Problem, nämlich weiß ich nicht wie man auf gute Frage eine Anfrage stellen kann 😬
Ansonsten würde ich mich darüber freuen wenn du mir eine Email schreiben könntest
Meine Emailadresse lautet
noriii1710@gmail.com
😀😌

Antwort
von SamRamin, 16

(alles was mich betrifft, schreib ich groß)

Hallo,  Nori...,    Du weißt gar wie viele Epileptiker es gibt. Viele gab es auch in der Vergangenheit, von denen man es nie gedacht bzw. bemerkt hat. z.Bsp.  Cäsar, Georg Friedrich Händel, Paganini, Alfred Nobel, Alexander der Grosse. Jeder Mensch hat im Leben mind. einen epil. Anfall !man muss es nicht bemerken o. wissen, aber trotzdem Es kann auch einfach wieder verschwinden oder Entmündigung Es gibt wahnsinnig viele Arten dieser Krankheit, z.B.  ABSENCEN. Bei diesen "starren" die Leute einfach vor sich hin, sie hören auf zu reden oder eben das was sie gerade tu'n. Oder, schwerere wie z.Bsp. GRAND MAL.(8 h, 3 Tg. KOMA.Viele haben es im Kleinkindalter und verschwindet mit dem Älterwerden. Andersherum ist es ebenso. So gibt es auch verschiedene Auslöser:Tumor(natürlich), Zysten, psychische Probleme...  Therapie:  MEDIKAMENTE 3-4 werden dadurch unter Kontrolle gebracht werde,  VAGUSNERVSTIMULA-TOR (VNS)...;

Meld' wenn es Fragen, Probleme gibt,meld' Dich  !!!!

     Viele Grüße, Sam

PS: Meld' Dich unter der E-Mail Adresse: vettersimone@yahoo.de

                                                                                                               

 

Kommentar von Norinimorini ,

Vielen Dank!
Wirklich!
Ich werde mich bestimmt mal die Tage melden, danke für die hilfreichen Informationen.
Liebe Grüße, Nora 💘

Antwort
von SamRamin, 14

Klar, null Problemo !! Ist das jetzt eine Aufsatz-Recherche oder hast Du Epilepsie.  Denk mal drüber nach, was würdest Du tun, wenn jemand auf der Strasse hinfällt und krampft.  Was tust Du ?

Bis dann, sam

Kommentar von Norinimorini ,

Ich würde einen Notarzt rufen und versuchen die Person zu beruhigen, ihn aber nicht anfassen sondern nur mit ihm reden

Kommentar von SamRamin ,

Genauso denken und machen es viele.  Pass auf, am besten ist es erstmal:  - auf die Seite drehen; - etwas unter den Kopf legen (Jacke, Rucksack); - schau' das nichts im Mund ist (Kaugummi)/bei Einigen kann versuchen ihn herauszubekommen; - und mit ihm reden,(persönlich reden, frag nach dem Namen, wo er/sie  gerade herkommt, nach Verletzungen (Kopf vor allem), Familie oder ob du einen Krankenwagen holen sollst, manche haben auch Notfallmedikamente dabei); - wenn das Krampfen nach 5min. oder auch bei Verletzungen ruf erst den Krankenwagen;;

Ich mag es z.B. überhaupt nicht, wenn die Leute immer gleich einen Krankenwagen holen, naja sie haben eben Angst.     Aber wichtig ist das du etwas unter den Kopf legst, es gibt zwar diese Helme, aber sag ehrlich würdest so einen tragen ??  Es ist zwar gefährlich, denn ich habe z.B. etliche Schädelbrüche aber ich bin schon so deprimiert, das ich sage Sterben müssen wir alle !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community