jemand hat mein internet anschluss benutzt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anfangsverdacht bedeutet, dass nach den Tatumständen zu vermuten ist, dass du der Täter bist. 

Ob du eine Strafe bekommst, kann niemand voraussagen. Das hängt von der Akten- und der Beweislage ab. Wenn eindeutig zu beweisen ist, dass dein Freund die Bestellungen aufgegeben hat, dann wirst du freigesprochen.

Wenn die Beweislage nicht eindeutig ist und dein Freund beschuldigt dich, dann steht Aussage gegen Aussage. Dann entscheidet der Richter, wem er mehr glaubt. Er könnte dich dann sowohl verurteilen als auch mangels Beweises freisprechen (in dubio pro reo).

Im Augenblick kannst du nichts machen. Du mußt abwarten, was geschieht. Wahrscheinlich bekommst du irgendwann eine Ladung zur Hauptverhandlung. Daran mußt du teilnehmen. Möglich ist allerdings auch eine Einstellung des Verfahrens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von omarhvhjj
08.05.2016, 15:07

aber von dieser bestellungen ich habe gar nix erhalten

0

Man gibt ja auch seine Zugangsnummer nicht her. Wenn doch, anschließend sofort das Paßwort ändern.

Es wird für dich schwer zu beweisen, das dein Freund die Bestellungen gemacht hat und nicht du.

Abwarten, mehr kannst du zur Zeit nicht machen, außer direkt einen Anwalt nehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du eine Strafe bekommst, hängt unter anderem davon ab, ob man deine Geschichte glaubt und was sich letztlich beweisen lässt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?