Frage von jenny2210, 85

Jemand hat die frontscheibe meines autos gaputt gemacht. Sie hat einen grossen einschlag. bin total verzweifelt! Was soll ich tun?vollkasko ist vorhanden!?

Antwort
von RudiRatlos67, 43

Glasbruch ist ein versicherter TEILkasko-Schaden, Vollkasko beinhaltet automatisch auch Teilkasko. Allerdings würde bei Vollkasko die SF Klasse nach einem abgerechneten Schaden zurückgestuft, das passiert bei Teilkasko nicht. Die vereinbarte Selbstbeteiligung wird dir bei der Regulierung abgezogen.

Es sollte eine Anzeige gegen unbekannt erfolgen, da Du und deine Teilkaskoversicherung ansprüche in vollem Umfang gegen den Verursacher geltend machen könnt sofern er ermittelt werden kann.

ToDo:
1. Kostenvoranschlag einer Werkstatt oder Autoglasservice einholen
2. Deckungszusage der Teilkasko Versicherung einholen und nach erfolgter Deckungszusage den Reparaturauftrag erteilen. Dann kann das Auto heute mittag fertig sein.
Fahrzeuginnenraumreinigung ist nicht unbedingt mitversichert, falls Du einen Schutzbrief der Kfz versicherung abgeschlossen hast, hast Du auch Anspruch auf einen Ersatzwagen während der Reparatur, sofern die Scheibe so kaputt ist, das es als nicht mehr fahrbereit gilt. (ohne Frontscheibe wäre es fahrbereit, mit Schaden im Sichtfeld nicht)
3. Polizeiliche Anzeige erstatten (unbedingt vorher Fotos machen auf denen der Schaden, das Fahrzeug mit amtlichem Kennzeichen abgebildet ist, und sofern vorhanden den Schaden mit der Fahrgestellnummer (oft unten links oder rechts in der Windschutzusscheibe) Jedenfalls solltest Du so fotografieren, dass das Fahrzeug eindeutig identifiziert werden kann und der Schaden sichtbar ist.

Antwort
von Margita1881, 44

Mach Fotos vom Schaden und ruf Deine Versicherung an; die erklären Dir die weitere Vorgehensweise.

Antwort
von schleudermaxe, 6

Die Frage verstehe ich nicht. Es gibt eine VK, also auch eine TK, und es wird gefragt, was soll ich tun?

Hier bei uns wird die Scheibe getauscht und dies, bevor es reinregnet.

Was sagt denn Dein Vers.-Berater vor Ort dazu?

Antwort
von qugart, 37

Fotos machen, Anzeige gegen Unbekannt und dann Versicherung anrufen und den Schaden melden.

Wenn nicht schon die Polizei, dann erklärt dir spätestens die Versicherung, was du machen sollst und was auf dich zukommt.


Antwort
von troublemaker200, 33

Das übernimmt die TK. Geh zu Carglas oder sowas die reparieren das eben und rechnen mit Deiner VS ab.

Antwort
von Griesuh, 16

Den Schaden deiner Versicherung melden und imn der Wrkstatt deines vertrauens die Scheibe wechseln lassen.

Und nicht vergessen, sollte der Schaden nicht während der Fahrt entsatnden sein: Anzeige bei der Polizei erstatten.

Antwort
von siggibayr, 40

Glasschaden durch andere:

Schuldfrage: Kann der Vorausfahrende haftbar gemacht werden?

Während der Fahrt schleudern die Räder des vorausfahrenden Autos einen Stein auf die eigene Frontscheibe und hinterlassen somit einen Steinschlag-Schaden. Die Schuld- bzw. Haftungsfrage lässt sich nicht einfach beantworten. Die Haftpflichtversicherung des vorausfahrenden Fahrzeuges haftet in der Regel nicht, da es sich nach Angaben der HUK-Coburg um ein unabwendbares Ereignis handelt.

Besitzt man keine Kaskoversicherung, muss man als Geschädigter den Steinschlagschaden aus der eigenen Tasche bezahlen. Trotzdem besteht die Ausnahme, dass der Vorausfahrende dann haftet, wenn er einen deutlich sichtbaren Stein übersehen hat oder er auf einer Straße mit Rollsplit eine dort bestehende Geschwindigkeitsbeschränkung nicht beachtet hat.

Steinschlag: Ohne Zeugen kaum Hoffnung

Die Haftpflicht springt auch ein, falls Ladung umherfliegt –beispielsweise ein Lieferwagen Kartons verliert und die hinterher fahrenden Fahrzeuge beschädigt. Sollte der Verursacher nicht zu ermitteln sein oder sich nicht stellen, wird die Lage schwierig. In einigen Fällen hilft es, Anzeige gegen unbekannt zu stellen und verlorene Ladung als Beweismittel zu sichern. Kommt es beispielsweise zur Situation, dass das eigene Fahrzeug von den herabfallenden Steinen eines vorausfahrenden Kieslasters getroffen wird, hilft häufig nur ein Beifahrer als Zeuge. Ohne Beweis oder Spuren vom Täter bleibt der Fahrer auf dem Schaden sitzen. Gleiches gilt für Schäden durch Steinschlag am Berg. Dies geht aus einem Gerichtsentscheid (Az. 3 U 653/99) des Oberlandesgerichts Jena aus dem Jahr 2000 hervor.

Lkw-Fahrer in der Nachweispflicht

Trotzdem stehen auch die Chancen auf Schadensregulierung bei Steinschlag durch einen vorausfahrenden Bauschutt-Lkw nichtschlecht. In dem einem Fall gab das Landgericht Heidelberg der Klägerin Recht, deren Frontscheibe durch einen Steinschlag beschädigt wurde (Az.:5 S 30/11). Das Gericht urteilte, dass der Lkw-Fahrer nur dann nicht zu Schadenersatz verpflichtet ist, wenn er nachweisen kann, dass der Schaden durch einen auf der Straße befindlichen Stein verursacht wurd

Kommentar von Fjolnir ,

Hallo lieber Schreiber,

Wenn man (warum auch immer) Artikel aus einer anderen Webseite kopiert: wäre eine Quellenangabe immer recht hilfreich und fährt der Quelle gegenüber.

Liebe Grüße

s'Fjolnir

Kommentar von siggibayr ,

ändert zwar nichts am Ergebnis, aber bitte:

http://www.toptarif.de/kfz-versicherung/wissen/steinschlag/

Du hast natürlich Recht, die Quellenangabe fehlt.


Kommentar von schleudermaxe ,

Und was soll so eine Orgie? Es ist eine VK, also auch eine TK, vorhanden und laut Frage wird gefragt, was soll ich tun? Lesen? Tolle Wurst.

Kommentar von siggibayr ,

Er schreibt leider nicht, warum bzw. wodurch die Frontscheibe "gaputt" gegangen ist. Die genaue Beschreibung des Schadensereignisses ist Voraussetzung für : was soll ich tun......

Deshalb werden alle Eventualitäten aufgezeigt.

Antwort
von Ashuna, 48

Polizei anrufen und Anzeige erstatten.

Kommentar von ronnyarmin ,

Und dann? Dadutrch repariert sich die Scheibe nicht.

Zumal völlig unklar ist, warum die Scheibe 'gaputt' ist.

Kommentar von Ashuna ,

Polizei kann helfen und die Versicherung wird eine Anzeige sehen wollen sehr warscheinlich.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

die Versicherung wird eine Anzeige sehen wollen sehr warscheinlich.

Nope.....
Glasbruch ist eine versicherte Gefahr jeder Teilkaskoversicherung, dabei ist es vollkommen unerheblich warum das Glas beschädigt wurde. Der Versicherungsnehmer wird bei Glasbruch grundsätzlich abzüglich der vereinbarten SB* entschädigt. (*bei Glasschäden die im Smartrepair Verfahren repariert werden, verzichten die meisten Versicherer sogar auf den Selbstbehalt)

Allerdings hat die Versicherungsgesellschaft wie auch der Versicherungsnehmer der eine Selbstbeteiligung übernehmen muss, einen Anspruch auf Schadensersatz durch den Verursacher. Schon von daher sollte eine Anzeige erfolgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten