Jemand hat auf meinen Namen etwas bestellt, was tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei der Post muß man für die Abholung von Paketen stets seinen Personalausweis vorzeigen, komisch, dass der Schaltermann/frau die Namen nicht verglichen hat mit dem Empfänger des Paketes? Ich würde bei der Post nach dem Paket fragen, das muß ja festgestellt werden können, wer es abgeholt hat. Ich wäre fuchteufelswild.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das haben wir herausgefunden, da in unserem Briefkasten ein Zettel lag, mit der Information dass das Paket bei der Poststelle zurückgebracht wurde, da bei uns keiner Zuhause war.

Bist Du sicher, dass es sich um dasselbe Paket handelt `?

Ohne Abholschein wird es nicht rausgegeben. Wie kommt die Nachbarin an Deinen Abholschein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum redet Ihr nicht einfach mal mit ihr? So lässt sich das doch am Besten klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An sich begeht dein Nachbar einen Betrug. Aber nicht dir gegenüber sondern dem Händler gegenüber. Da Betrug ein Offizialdelikt ist, interessiert sich die örtliche Polizeidienststelle dafür. Sie verfolgt die Straftat weiter. Du brauchst nichts weiter zu tun außer eine ggf. folgende Zahlungsaufforderung nicht nachzukommen und den Händler auf die Aussage bei der Polizei zu verweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast doch einen Zettel im Briefkasten gefunden, den nehmen und bei der Post nachfragen, von dem das Paket war.

Dann würde ich die Nachbarn damit konfrontieren, was das soll. Solange du keine Rechnung bekommst, gehts ja noch, aber

sie würden sich strafbar machen, wenn sie auf deinen Namen für sich Ware bestellen und ihr habt keine Kenntnis davon.

Mal was nebenbei bemerkt:

Werft ihr Kataloge oder andere Dinge in den Zeitungsmüll, wo eure Namen und andere Daten noch sichtbar sind?

Das gibt es auch und andere fischen das dann heraus.

Die Paketbenachrichtigung würde ich nochmal aufbewahren, für alle Fälle und erst mit den Nachbarn reden und dann Anzeige machen. Vielleicht gibt es ja auch eine Erklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv könntet ihr sie wegen Urkundenfälschung anzeigen, ansprechen würde ich das auf jedenfall auch mal, warum genau haben sie das gemacht? Bei euch wurde ja nicht abgebucht wenn ich das richtig verstehe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dantes
28.10.2016, 01:07

Aha. Was für eine Urkunde wurde denn gefälscht?

0

a bisserl viel auf einmal.Da muesste ja der Postbote auch noch mit drinhaengen, denn das paket haette ja auf Dich zusgestellt werden sollen.Wie kommt dein Nachbar mit, wenn Du ein Paket bekommst?

Wenn der Paketbote Dich nicht antrifft, wirft er doch eine Benachrichtigungskarte mit dem Hinweis auf den Empfaenger des Pakets.

Ich wuerde einen solchen Fall anzeigen, denn wenn das bei denen geklappt hat, lssen die nicht so schnell locker und probierens wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung