Frage von Lucky1993, 27

Jemand Erzählte mir das er auf Kinder steht, wie soll man sich in so einer Situation verhalten?

Ich hatte gerade eine Unterhaltung mit einem 30 Jahre alten Mann bei dem ich fast gekozt hätte. Diese Person schrieb mir das er eine Vorliebe hat und zwar für Kinder und fragte mich wie ich dies finde. Ich sagte ihn meine ehrlich Meinung dazu das es ecklig, verstörend und unnormal sei. Worauf hin sich dieser Mann anfing zu rechtfertigen. Er sagte er stehe nur auf Kinder habe aber kein Verkehr mit ihnen daher sei es nicht so schlimm. Er sagte auch das Männer die auf Frauen stehen auch nicht gleich vergewaltigen sind, und stellt es mit diesem Kommentar auf eine gleiche Stufe. Er behauptete auch das er nicht für, seine Worte "so eine kleinigkeit" eingewiesen wird. Er ist der festen Überzeugung das auch die Polizei nichts machen würde, würden sie es wissen. Diese Mann der auf Kinder steht rechtfertigte sich so sehr das es für ihn anscheinend das normalste der welt sei. Zudem verlangte er von mir Toleranz und Akzeptanz, das er auf Kinder steht. Was glaubt ihr zu diesem Thema? Möchtet ihr das so ein Mann Kontakt mit Kindern hat oder nicht? Und wie soll man sich verhalten nachdem einem sowas gesagt wurde?

Antwort
von Schwimmakademie, 27

nun,

dies ist kein leichtes Thema. Wenn ich den Menschen kennen würde würde ich ihm versuchen im Umgang mit dieser Neigung zu helfen.

www.kein-taeter-werden.de ist so eine Möglichkeit. Generell ht der Mensch nicht Unrecht, solange er kein Gesetz bricht (Kopfkino ist jedem freigestellt) interessiert sich die Polizei nicht für ihn. Aber die Ungewissheit bleibt ja doch und für ihn selbst kann das auch keine angenehme Situation sein.

Versuch ihm zu helfen, sich Hilfe zu holen.

LG

PS: Pädöphilie ist eine Krankheit. Betroffene brauchen Hilfe keine Anfeindung.

Antwort
von Lunaismylove, 27

Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, was ich in der Situation machen würde. An deiner Stelle würde ich es zwar etwas Tolerieren, ihm aber auch klar machen, dass das eben nicht das normalste ist. Unsere Deutschlehrerin sagt bei einer Interpretation beim Schluss immer, dass wir uns nicht für eine Seite entscheiden müssen. Also nicht Weiß oder Schwarz, sondern Grau. Er ist zwar ein Pädophiler, aber dass heißt noch lange nicht, dass er gleich ein Kind anspricht oder gar missbraucht. Damit das aber auf gar keinen Fall passieren wird, würde ich eine freundliche, aber distanzierte Beziehung aufbauen und ihm schließlich raten, dringend eine Therapie zu beantragen.  Lass solche Sprüche wie "Wah, du Widerling" oder gar "Kinderschänder" weg. Diese Worte, lassen deinen Rat noch weniger zu ihm rüberkommen. Falls er Anzeichen macht, bald ein Kind anzusprechen, sofort die Polizei kontaktieren! 

Antwort
von flater, 24

Ich glaube das erim prinzip weis dass das nicht "normal" ist und er das nicht tun darf. Tatsächlich ist es so das man nicht jeden einfach prophylaktisch wegsperren kann der solche fantasien hat. Ich würde ihm keine Vorwürfe machen,  denn diese Neigung hat er sich ja nicht ausgesucht, da kann er nicht s dafür.  Aber ich würde ihm zu eine psychologischen Betreuung raten.

Antwort
von GTH2014, 19

Pädophil zu sein ist erstmal nur eine sexuelle Vorliebe, die natürlich zurecht nicht ausgelebt werden darf. Solange man keinem Kind schadet, bleiben die sexuellen Gedanken eines Menschen frei und sind keine Straftat.

Antwort
von vanillakusss, 23

Ehrlich, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Pädophiler offen über seine Neigung spricht.

Aber es ist tatsächlich so, solange er nichts tut, kann man ihm auch nichts. Man kann ihn nicht zu einer Therapie zwingen.

Antwort
von Zwergio, 18

Pädophile sind nicht sofort Kinderschänder. Es gibt sehr viele Gruppen und psychosoziale Dienste, an die sich Menschen mit pädophiler Neigung wenden können um keine Täter zu werden. Leider werden auch die Menschen, die sich Hilfe suchen, metaphorisch mit Mistgabel und Fackel gejagt, weswegen sich im Umkehrschluss auch weniger trauen, nach Hilfe zu fragen und wenn es schlimm kommt auch mehr zu Tätern werden.

Verweise ihn an Gruppen, sollte er sich nicht sicher sein, ob er seinen Fantasien stand halten kann. Er kann nichts dafür, diese Fantasien zu haben! Auch können harmlosere Fuß-Fetischisten nichts dafür, Füße erregend zu finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten