Frage von Ween1985, 990

Jemand Erfahrung mit Schwarzkümmelöl?

Ich habe gehört kaltgepresstes Schwarzkümmelöl soll sehr gesund sein. Schon die alten Ägypter nutzen es auf ihr Brot. Was für Vorteile hat denn nun Schwarzkümmelöl genau und was für wichtige Vitamine bzw. Mineralstoffe enthält es? Kann man das irgendwo in einem Laden kaufen oder nur online?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ofas1954, 836

Sehr interessantes Thema. Ich begeistere mich schon seit langem für alternative Heilmittel. Schwarzkümmelöl gehört meines Wissens nach dazu. Viele Menschen wissen ja schon lange, warum unsere heutige Lebensweise äußerst ungesund ist und das die ganzen genmanipulierten Nahrungsmittel aus den USA zwar in Europa gesetzlich verboten sind, aber es über Umwege dann doch bis nach Deutschland schaffen. Alternative Nahrungsmittel wie Schwarzkümmelöl sind da immer eine willkommene Abwechslung. Soweit ich weiß hilft Schwarzkümmel bei Verdauungsbeschwerden, Keuchhusten, Asthma und Blähungen. Man kann es auf jeden Fall im Internet bestellen. Schau mal hier: http://www.fit-durchs-alter.de/schwarzkuemmeloel da sollte es auf jeden Fall klappen. Man sollte es auch unbedingt kaufen, weil es per Kaltpressung hergestellt wird.

Man kann Schwarzkümmelöl oral zu sich nehmen. Beispielsweise kann man es mit Tee mischen. Dazu muss man die Samen zunächst quetschen oder mörsern und anschließend mit kochendem Wasser übergießen. Dann den Tee einfach 15 Minuten lang stehen lassen. Ein Tipp von mir. Zweimal täglich trinken. Soll übrigens gegen fast jede Krankheit helfen. Wenn du eher der Kaffeetrinker bist, dann kannst du den Kümmel auch mit Kaffee kombinieren. Dazu musst du den Kümmel aber erst mahlen. Das Endresultat ist ein heilender Kaffee ;)

Interessant ist auch, dass man Schwarzkümmelöl auch als Hautpflegeöl nutzen kann. Wer unter zu trockener Haut leidet, kann sich mit dem Öl einbalsamieren. Das gleiche gilt bei zu fetter Haut auch.

Auch Insekten kann man mit dem Schwarzkümmelöl bekämpfen. Dazu legt man einfach ein paar Samen zwischen die Kleidung. Dadurch werden insbesondere Motten aufgehalten. Angeblich soll das Öl sogar Zecken abschrecken. Ich selber habe es aber noch nie probiert. Man kann Schwarzkümmel sogar selber anbauen. Samen gibt es im Baumarkt. Allerdings ist das nicht unbedingt sinnvoll, weil, wie oben bereits erwähnt, das Öl per Kaltpressung hergestellt wird.Im Übrigen ist Schwarzkümmel sehr harntreibend und antibakteriell.

Es senkt auch den Blutdruck und den Blutzucker. Sogar bei Akne hilft es. Es ist wirklich ein wunderbares Naturheilmittel. Klar, sonst hätten es ja die alten Ägypter nicht genutzt und wertgeschätzt. Eigentlich würde es sich doch lohnen, wenn man solche Allheilmittel täglich zu sich nimmt, um Krankheiten vorzubeugen. Es ist ja allgemein bekannt, warum Vorsicht besser als Nachsicht ist. Es gibt natürlich noch mehr Rezepte als die, die ich genannt habe. Man kann sich das aufs Brot schmieren, aber auch zum Beispiel in eine Suppe geben. Am besten du suchst aber noch weiter im Netz nach passenden Rezepten.

Antwort
von Wummel1975, 790

Das ist so komplex, das ich hier lieber einen Link hinterlasse.

http://heilkraeuter.de/lexikon/schwarzkuemmel.htm

Ich persönlich verwende auch häufig Schwarzkümmel (also die Samen) für Salate und Eintöpfe, weil ich den Geschmack einfach mag.

Antwort
von ikealambbe, 711

Informier dich doch mal in der Apotheke. ASnsonsten kann ich dir wärmsten empfehlen es stets nach dem Duschen einzumassiren, hierfür ist eine Klobürste zu empfehlen. aleerdings eine unbenutzte, da diese sonst unnötige braune Streifen hinterlässt. Wenn du aber ein blasser Typ ist, ist es als Bräunungsfaktor zu empfehlen ;-)

Vielleicht ist dir dabei ein Licht aufgegangen.

Deine ikealambbe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community