jemand dazu zu bringen wen zu hassen (Pc spiel)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Je nachdem. Er muss einfach Eigenschaften haben, die keiner mag (Arroganz, zickig). Er darf auf keinen Fall eine dramatische Hintergrundgeschichte haben (sonst hat man nur Mitleid). Du solltest deutlich machen, wie oberflchlich die Person ist, dann mag sie eigentlich niemand.

Zudem sollte er dem Protagonisten irgendwie das Leben schwer machen. Oder noch besser: Dem Freund des Protagonisten (den mag man meist mehr, als die eigentliche Hauptperson)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manterias
26.04.2016, 21:25

Die Hauptperson ist der den man hassen soll .

hier eine kleinen Vorgeschichte

es soll alles sich um einen sozusagen Diktator handeln  den man selbst spielt und man soll sich selber hassen oder einfach ein richtig schlechtes Gefühl bei den Aktionen bekommen die man selber macht .

1

Warum sollte jemand ein Spiel spielen wollen, bei dem man eine Figur spielt, die man selbst verachtet? Das ist irgenwie schräg, klingt zwar zuerst interessant, aber ich glaube da verliert der Spieler schnell die Lust am spielen... 

Hast du daran gedacht, im Spielverlauf eine Wendung einzubauen, in welcher der Protagonist doch noch zu einer positiven Figur wird? Ich dachte da zum Beispiel an eine Story wie bei Star Wars - The Force Unleashed, wo man auch erst einen "bösen" spielt, der aber im Verlauf der Handlung zum Licht findet. Ich denke auf sowas stehen die Leute eher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manterias
26.04.2016, 22:02

vielleicht aber das spiel soll einem eine Meinung vermitteln es soll den Spieler zeigen wie die Welt sein kann.

und wenn der Character am Schluss noch eine Wendung nimmt wehre es so als ob , ok stell dir vor ein mensch tötet tausende unschuldige du hasst diesen Character und am ende wird er total nett und hilfsbereit es wehre verwirrend man müsste eine Wendung einleiten so wie sie langsam hervorbringen und dazu müsste ich aus einem sozial gestörten Psychopathen einen mensch mit Gefühlen machen und das würde für die restliche Story nicht passen .

aber ich weiß ja nicht alles also ich werde darüber nachdenken.

1

Baue ein Ereignis in die Story ein, auf das sich der Spieler freuen kann (wie zum Beispiel das Fliegen eines Flugzeuges)
Und dann, kurz bevor man endlich in das Flugzeug steigen und fliegen kann, klaut die Hassperson dem Spieler den Pilotensitz und fliegt selbst.
So etwas in der Art vielleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es kommt natürlich auf dein spiel drauf an um was es geht falls es um ein spiel geht das im alltäglichen  leben spielt dann nimm eine person die anderen gegenüber überheblich ist oder falls es eher ein actionspiel sein soll dann lass die person die gehasst werden soll einen charakter den der spieler mag umbringen hoffentlich  habe ich deine frage richtig verstanden ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manterias
26.04.2016, 21:28

ja hast du , aber du musst verstehen das du selbst (Die Person die man schielen soll ) eine Person sein soll die mann hassen soll das einem übel wird von den Entscheidungen wird die man macht...

1

Er sollte so ein richtig kleiner Bast**rd sein. So einer der jemanden schlägt und wenn diese Person dann zurück schlägt dich anzeigt. Wenn es ein Diktator sein soll ,sollte dieser Mann vielleicht sein Wort oder seine Versprechen nicht halten und selbst den Spieler betrügen z.B. der Spieler muss auswählen ob jemand getötet werden soll und wenn der Spieler denkt ,dass er die richtige Entscheidung getroffen hat und die Person nicht sterben soll wird diese Person dann doch getötet. 

Sowas meine ich .Ich hoffe du verstehst was ich meine :)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manterias
26.04.2016, 21:50

ja natürlich aber es soll nicht so leicht zu durchschauen sein .

ich zum beispiel denke das bei Entscheidungen immer und das diese Person danach doch stirbt sagt dann das es egal ist was ich tue es wird sowieso so enden es soll nicht so durchsichtig sein  . 

aber gute Ideen Danke :D  

1

mach einen character der aehnliche characterische zuege hat und lass ihn als "das ar...loch" da stehen. ansonsten waere alles andere viel zu offensichtlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da man den eigenen Charakter hassen soll, wird es recht schwer, das hinzubekommen. Letzlich wird kein Spieler seinen Char so spielen, dass man ihn hasst. Du musst also per Prolog oder Zwischensequenzen, die der Spieler nicht beeinflussen kann, den Hass aufbauen.

Allerdings erscheint mir das ziemlich dämlich, den Protagonisten "böse" zu machen. Es scheint ja eine Art RPG zu werden und der Zweck dieser ist nunmal, dass man sich mit dem Avatar identifizieren kann - wozu man mit ihm irgendwie übereinstimmen muss, ihn also nicht hassen darf. :S

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manterias
26.04.2016, 21:47

du hast recht und ich will das dass spiel vollkommen frei von Zwischensequenzen ... sein  soll deswegen ist das auch so schwer.

ich will den Char an den Spieler bringen  das man sich mit ihm identifizieren kann aber ihn hasst sowas wie mann will es nicht tun aber man tut es und man erscheidet selbst das zu tun und hasst diese Entscheidung.  

0

Was möchtest Du wissen?