Frage von Nolwenn, 101

Jemand anschreiben, den man eigentlich nicht kennt?

Hallo :)

Ich habe letztes Jahr mein Studium begonnen und während den Einführungsveranstaltungen ist mir ein Junge aufgefallen, den ich sehr gerne angesprochen hätte, weil er mir sehr sympathisch schien. Doch irgendwie habe ich den Moment verpasst. Ich bin ihm später öfters über den Weg gelaufen und habe ihn angesehen, oder mal zu gelächelt. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er das bemerkt hat. Er hat mich zwar auch angesehen und man hat gemerkt das er mich vom sehen her wiedererkennt und registriert hat aber mehr auch nicht...Einmal habe ich mich in der Vorlesung neben ihn setzen können. Wir haben kurz Worte gewechselt, aber auch nur über das aktuelle Vorlesungs Thema. Ich hatte schon das Gefühl das er mehr sagen wollte aber das sind ja auch nur Spekulationen. Auf jeden Fall habe ich jetzt erfahren, dass er das Studium abgebrochen hat...jetzt bin ich schon etwas traurig, weil ich ihn sehr gerne kennen gelernt hätte. Über Facebook weiß ich das er aus der Nähe kommt. Das ist jetzt vielleicht total kindisch, aber würdet ihr ihn anschreiben? Also ich habe seine Handy Nummer, da wir eine Studenten Whats App Gruppe hatten. Oder soll ich ihn einfach mal auf Facebook adden. Ich komme mir schon doof vor... was meint ihr dazu? Wart ihr schon einmal in einer ähnlichen Situation?

Danke für eure Antworten :)

Expertenantwort
von Spiesser05, Community-Experte für Liebe, 25

Hallo Nolwenn,

Spricht man da wirklich schon von Liebe, Beziehung etc.? Ich meine du kennst die Person gar nicht, nachher ist er doch nicht so, wie du es dir wünscht, was ich dir nicht wünsche. Aber hey, finde es heraus, ist es wirklich das beste? Trage alle Kriterien und positiven Dinge zusammen. Ist er es wirklich? Oder hast du vielleicht nur Sehnsucht nach der Liebe, denn was hat der dir gegeben, damit er es verdient hat, dass du ihn liebst. Einfach so? Gut, wie dem auch sei, es ist zwar Schade, dass er sein Studium abgebrochen hat, aber erkenne, dass es nicht an dir lag und es für ihn die Entscheidung war.

Er ist nicht aus der Welt, du kannst ihn wiedersehen und ihn gerne anschreiben, da sehe ich keine großen Probleme. Einfach schreiben: "Hey, ich bin die aus deiner Schule." usw. der Rest wird sich dann schon ergeben, er wird fragen stellen und so kommt ihr ins Gespräch, im schlimmsten Fall, kann es sein, dass er dir nicht zurück schreibt, weil er vielleicht doch kein Interesse hat, vergeben ist, oder aus den verschiedensten Grund. Doch versuche es, erst dann kannst du wissen, ob es sioch gelohnt hat, nicht ob es sich für ihn gelohnt hat, oder für die Liebe, sondern ob es sich für Nolwenn gelohnt hat, ob es sich für dich gelohnt hat. Hat es sich nicht gelohnt? Dann ist es immer noch deine Erfahrung. Dann kommt ein anderer, auch wenn du das nicht sehen oder vielleicht auch gar nicht hören magst.

Du hast nichts von ihn, er gehört dir nicht und du gehörst ihn nicht, auch wenn das hart klingt und auch wenn du es dir wünscht, der Wunsch den du hast, darf genau da bleiben wo der Wunsch gerade sitzt, das ist völlig in Ordnung und kann gut tun. Aber er gehört dir nicht, du hast kein Kontakt zu ihn und was hast du großartiges zu verlieren, wenn du ihn schreibst? Was ist deine größte Angst, die du in dir trägst, womit es dich hindert diese Hürde endlich zu überspringen. Du kannst nichts verlieren, weil du nichts hast. Du kannst quasi nur gewinnen :) , damit du etwas bekommst, du bekommst immer etwas, man gewinnt immer, selbst eine Niederlage kann man gewinnen :) , weil man nichts verliert. Ich habe gewonnen, indem ich verloren habe. Aber hey, gibt es da nicht. Sagt er Nein? Kein Problem, hast du deine Erfahrung gemacht und kannst zu dir sagen, okay der war es nicht. Oder du gewinnst dadurch Kontakt, alles weitere wird sich ergeben, oder nicht, Liebe ist immer ein großes Risiko, weil man nicht weiß, ob man etwas bekommt.

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg dabei, dass für dich das richtige rauskommt, auch wenn etwas schlecht ist, sag nicht gleich: "Ey weg damit, mag ich nicht, wird ich niemals mögen." , lerne es kennen, dann kannst du immer noch sagen: "Weg damit." , ja? Lasse es geschehen, es kommt wie es kommt, oder hast du einen Einfluss darauf, wenn es dir komisch vorkommt, dann kommt es dir komisch vor naund? Dennoch ist es nicht zum Scheitern verurteilt, komisch heißt nicht scheitern, versuch es, du kannst nicht scheitern.

Liebe Grüße Spiesser05

Antwort
von Leofe1993, 55

Also ich als Junge würde mich drüber freuen hab den Mut dazu vielleicht ist es ja diese eine Person nach der wir alle suchen ;-) wir Jungs werden nicht so oft angesprochen wie ihr Frauen annehmen tuet hoffe konnte dir helfen :) 

Antwort
von staffilokokke, 50

Ich würde mich freuen, wenn man mich anschriebe. Vor allem wenn es neugierig und nett wäre. :)

Antwort
von SSiMmMone, 43

schreib ihm doch, dass du gehört hättest, dass er sein studium abbrach; sag "schade" und dass du ihn gerne zu diesem oder jenem sehen möctest... good luck

Antwort
von sugarcane94, 34

Da ich selbst ein Junge bin kann ich dir sagen: Jeder Jugen freut sich drüber, wenn ihn ein Mädchen von sich aus kennen lernen will. Also ein definitives "Ja" zu deiner Frage. Er wird sich bestimmt freuen :) Und schließlich scheint er ja auch ganz sympatisch zu sein oder?

Kommentar von Nolwenn ,

Kommt das denn nicht irgendwie stalker mäßig :D Ich meine wir kennen uns ja auch eigentlich überhaupt nicht. Ich weiß seinen Namen auch nur durch andere Kommilitonen...

Wüsste auch gar nicht wie ich ihn anschreiben soll ohne das es komisch klingt :/

Kommentar von sugarcane94 ,

Machs einfach, zieh es durch :D Und nein. Stalkermäßig ist das auch nicht. Es reicht ja wohl, wenn du ihn ganz flüchtig kennst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community