Frage von killuminatiiii, 71

Jeep Grand Cherokee bj. 2006 motor klackert und hat keine Kompression, warum?

Das Klackern wird lauter und schneller beim Gas geben, wenn es auf Benzin fährt kommt weißer Rauch aus dem Auspuff, bei LPG aber nicht. Zudem hat der Motor keine Kompression, nimmt den Gas nur sporadisch an, wenn ich das Gaspedal durchdrücke überdreht sich der Motor als wäre es im Leerlauf. Bin trotzdem ohne Probleme 500km gefahren letzens, aber fragt sich nur wie lange das gut geht.

Hatte es zuletzt in die Werkstatt gebracht, aber die hatten keine ahnung von ami Autos. Haben dort die Antriebswelle,Zündkerzen etc. ausgewechselt, aber hat nix gebracht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 38

In was für einer Werkstatt warst Du denn wenn die keine Ahnung von Ami-Autos haben? Ein Mechaniker (bzw jetzt Mechatroniker) der in Deutschland seine Ausbildung machte ist es völlig Schnurzpiepe was für ein Auto es ist oder wo es hergestellt wurde, der hat meinetwegen keine Erfahrungswerte zu bestimmten Fahrzeugen muß aber im Stande sein an jedem Auto einen Fehler zu finden oder es zu reparieren (vorausgesetzt nötiges Werkzeug und Prüfgeräte).

Woher kommt eigentlich die Erkenntnis dass keine Kompression vorhanden wäre? Ohne Kompression würde der Motor nichtmal anspringen.

Ich verstehe auch nicht wie das gehen soll dass Du letztens ohne Probleme 500Km damit gefahren bist wenn der Motor beim Gasgeben überdreht (nach Sowas ist der Motor hinüber, Du meinst wahrscheinlich "hochdreht") als wäre es im Leerlauf.

Dass die Antriebswelle getauscht wurde lässt vermuten dass am Antrieb Etwas nicht in Ordnung ist, wahrscheinlich das gleiche Problem warum der einfach hochdreht als wäre der im Leerlauf.

Ich nehme auch an dass Du mangels Erfahrung/Wissen gar nicht richtig ausdrückst was eigentlich das Problem ist. Möglicherweise nimmt der das Gas an, nur der Wagen beschleunigt nicht (zB).

Kommentar von killuminatiiii ,

Mit keine Kompression meine ich, das der Wagen nicht beschleunigt ganz genau und mit dem Hochdrehen hast du auch recht. Danke das du mich verstanden hast :D

Habe jetzt im Jeep Forum eine gute Werkstatt in meiner nähe gefunden. Hast du vielleicht eine Ahnung was das Problem sein könnte?

Kommentar von machhehniker ,

Also Kompression entsteht durch den Verdichtungstakt im Motor, ist nötig um eine effektive Zündung zu erhalten und hat fast Nichts mit der Beschleunigung zu tun.

Um Irgendwas mutmassen zu können braucht es detailiertere Informationen.

Dieses Klackern beim Gasgeben, klackert das nur während der Fahrt oder auch im Stand? Wenn es auch im Stand klackert evtl nur bei eingelegter Fahrstufe oder auch auf Neutral (ich gehe davon aus dass es ein Automatik ist)?

Wenn der das Gas nicht annimmt, dreht dann der Motor hoch aber der Wagen beschleunigt nicht oder verändert der Motor seinen Lauf nicht (kein Gas annehmen beschreibt eigentlich dies)?

Ich würde zunächst schauen ob genügend Getriebeöl drin ist, das muss bei laufendem Motor gemessen werden.

Dieser weisse Rauch könnte durch Zündaussetzer entstehen die der mit Benzin hat aber mit Gas nicht. Ist aber auch sehr gut möglich dass es sich schlicht um Kondenzwasser handelt dass bei kalten Motor, während der auf Benzin läuft, ausdampft und bei warmen Motor, während der auf Gas läuft, nichtmehr vorhanden ist.

Kommentar von killuminatiiii ,

Es klackert auch beim Stand also bei "P", ist Automatik.

Der Wagen beschleunigt zu wenig für 218 PS, wenn ich z.B. eine Straße steil hoch fahre, sinkt die Drehzahl enorm, obwohl ich nicht vom Gas weggehe.

Werde aufjedenfall Getriebeöl gleich nachprüfen.

Kommentar von machhehniker ,

Wen es immer klackert liegt ein mechanisches Problem vor. Im günstigsten Fall liegt es an der Ventilbetätigung (zu hohes Ventilspiel). Allerdings müsste dies schon massiv zu groß sein um einen Leistungsverlust des Motors zu bemerken.

Kann auch sein dass der Zahnriemen (wenn der Einen hat) übersprungen ist, die Steuerzeiten nicht mehr genau stimmen und daher die Probleme kommen. Kann aber auch an vielem Anderem liegen.

Wenn die Drehzahl sinkt scheint die Übertragung der Antriebskraft zu funktionieren, allerdings widerspricht dies dem sporadischen Hochdrehen als wäre keine Fahrstufe eingelegt.

Danke für den Stern!

Antwort
von Rizi93, 50

Wieso wechselt die Werkstatt die Zündkertzen, wenn der Motor keine kompression hat?
Lass den Wagen bitte von einer seriösen Werkstatt begutachten. Als erstes würde ich eine Kompressionsdruckprüfung vornehmen lassen, um herauszufinden, wie gut die kompression überhaupt noch ist.

Damit kann man wenigstens unterscheiden, ob es an der mechanik oder der elektronik liegt.

Antwort
von chevydresden, 39

Eine Antriebswelle hat nichts mit der Kompression zu tun. Wenn der Motor keine Kompression mehr hat, müssen die Köpfe runter und eine Schadensaufnahme gemacht werden. Eventuell nur Zylinderköpfe überholen oder gleich Motor komplett instandsetzen bzw. Austauschmotor einbauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community