Frage von Bleistift8888, 158

Jeder Tag rückt näher zum Selbstmord?

Hallo :-/ Ich bin 16 Jahre alt bald 17 und männlich. Ich hatte nie Freunde. Meine Eltern hatten mich nie erzogen und musste es selbst erlernen und gaben mir die Schuld. Sie ließen mich schlecht ernähren Jahre lang als Kind und klärten mich nicht über Vitamine auf und musste es auch selber lernen. Sie ließen mich nie Aufgaben machen lassen wie Müll wegbringen oder so oder mach mal das Sauber. Verwöhnt wurde ich und jetzt wo bald die reale Welt beginnt muss ich alles selber erlernen ich begann schon jetzt als ich 15 war damit keine Sorge das hab ich drauf. Das Problem ist mein Leben ist PC spielen. NUR PC. Es ist mein Leben gewesen. Das hat mich vollkommen gemacht. Seit über 3 Jahren kann ich mein Hobby nicht ausführen. Das für was ich Lebe wird mir verwehrt durch schlappe 2000€ für ein gesamt Paket mit Tisch und Stuhl dazu. Dadurch verschlechterten sich meine Noten und alles ließ ich fallen. Ist klar ihr könnt euer Hobby nicht ausführen wie würde es euch gehen? Meine Mutter sagt nein zu Raten. Wieso schlappe 2000€? In über 3 Jahren muss doch mal was für den Sohn da sein?! Sie sagten immer das wird schon aber klar sie wollten es nur rauszögern und deshalb blieb man auf Hoffnung aufrecht. Bis jetzt. Ich mache meinen Eltern keine Vorwürfe nein. Es geht gerade nicht besser und das ist so und verstehe ich. Einer muss leiden und zwar ich. Seit 4,5 Monaten bin ich wie leer in meinem Körper, weil ich Job Ideen habe aber es mir alles keine Spaß machen würde diese zu erfüllen später. Der Ernst des Lebens erwartet mich und das lässt mich leer in der Seele da sein. Weil es auch so viele Lebenswege gibt deshalb. Meine Eltern gaben mir hier auch nie einen push. Die lassen mich mit allem alleine und verlangen Performance von mir. Toll. Ich denke ich könnte mich auf Hartz 4 hinarbeiten und den auf Raten meinen PC Traum erfüllen aber bestimmt nach nicht langer Zeit mag man dies ja auch nicht. Man kommt sich den später selbst so hässlich vor. Hätte ich das alles währe ich ja auch für vieles Motiviert ist doch klar aber ohne? Und so lange... Deshalb Selbstmord. Ich weiß wann. Damit meine Mitschüler nicht sich vorwürfe machen ach hätte ich ihn nicht beleidigt oder sowas den können die das wenigstens nicht mit erleben und meine Eltern werden ja den in Ruhe gelassen. Oh ihr Sohn das tut mir nicht leid... Sorry nöh. Bla bla blöde Heuchler. Naja JETZT kriege ich ja Hilfe und Unterstützung aber es fühlt sich zu spät an. Und selbst wen ich jetzt noch einen PC kriege ob ich mich durch diesen großen Zeitverlust hineinversetzen kann. Ins Glück. Ob es mir schon versiegelt wurde. Oder was würdet ihr machen? Was währe eure Meinung hierzu? Soll Performance zeigen aber wurde vorher nur verwöhnt und soll jetzt immer mehr alleine klar kommen und meine geringen Ansprüche wurden nie erfüllt. Jaja jedem Schüler kann man sagen du lernst für dich du lernst für tolle Geschenke ;-) Einzigste Motivation true Story. Währe peinlich wen ich dies meine Eltern sagen würde weswegen es nur harckt

Antwort
von zahlenguide, 43

Es gibt immer viele Wege, die nach Rom führen...

Gibt z.B. sogenannte LAN-Partys, da kann man auch PC gegen andere spielen und lernt coole Leute kennen.

Gibt auch Spielemessen, wo man Leute kennen lernen kann.

Und auch bei Facebook, Twitter kann man Leute kennenlernen, die gerne PC spielen und man kann sich mit jemanden aus der selben Stadt treffen und gemeinsam spielen. Hatte z.B. keinen eigenen Computer und habe dann am PC abwechselnd mit einem neuen Kumpel gespielt. Hat beiden Spass gemacht.

Gibt übrigens auch sowas wie Playstation, X-Box usw. usw. - übrigens gibt es auf Konsolen zusätzlich auch noch Spiele, die es am Computer nicht gibt.

Weiter kannst Du auch am Wochenende arbeiten gehen - sowas wie Flyer verteilen. Dann bekommst Du pro Flyer ein bisschen Geld.

Wiederum kann man sich gebrauchte PCs kaufen. Gibt sogar spezialisierte Läden, die richtig gute gebrauchte PCs für relativ wenig Geld haben.

Zur Not gibt es aber auch die reale Welt da draußen. Da wo man Mädchen kennen lernen kann, wenn man sich die Menschen genau anschaut, sieht man sogar welche Menschen zu einem passen und wirklich sympathisch sind.

Du kannst auch eine Anzeige schalten, wenn Du neue Leute kennlernen willst - z.B. bei Ebay - Kleinanzeigen.

Es gibt auch viele Sportarten und Hobbys, die Du heute nicht mal vom Namen kennst. Auch dort lernt man Menschen kennen.

Was Deine Lebensführung ohne Eltern angeht - glaube mir, eine eigene Wohnung zu führen ist super leicht. Immer wenn Du was bezahlen musst, bekommst Du Post. Ansonsten brauchst Du nur eine Hausrat- und eine Haftplfichtversicherung und machst einfach nach deiner Schule eine Ausbildung. Gibt Ausbildungsberufe, die besser bezahlt werden und welche die schlechter bezahlt werden. Du kannst sogar heute schon zur Arbeitsagentur gehen. Die haben sogar einen Computer, der dir Fragen stellt und dann dir viele Vorschläge macht, was für ein Beruf für Dich interessant sein könnte.

Aber überlege doch einfach, ob du nicht Spieleentwickler werden möchtest, dann musst Du zwar sehr viel Informatik lernen, aber das kannst Du ja schon heute beginnen, indem du dir aus der Bibliothek das Buch "Programmieren für Dummies" holtst.

Schließlich kannst Du Dir überlegen, wo Du gerne in deiner Zukunft leben möchtest - im Gebirge, auf dem Land, in einer Stadt oder in der Nähe eines Strandes. Auch sowas zu wissen, kann motivieren.

Antwort
von RunnerHH, 43

Tut mir Leid für Dich. Hobby?

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Wenn Du etwas wie ein Hobby (PC, zocken) oder so ausleben möchtest, so musst Du es Dir erarbeiten.

Geschenkt bekommen, via Eltern oder Harz4, das ist zu leicht. Du wirst so niemals glücklich werden, glaub mir.

Total viele Jugendliche sind so geworden, ich finde das schon viel schlimmer. Viele sind so, genauso wie Du! Wissen nichts mit ihrem Leben anzufangen. Das ist eine schlimme Situation, finde ich.

Viel Glück jedenfalls und hoffentlich änderst Du was an Deiner Situation mit Motivation und Fleiß!

Gruß

Runner

Antwort
von Akainuu, 49

Du, ganz ehrlich: Ich finde das alles doch sehr absurd, was du von dir gibst.

Du möchtest dein Leben beenden, weil deine Eltern dir keine 2000 Euro Spielecke eingerichtet haben, sag mal, wo lebst du? "Ist doch nicht viel Geld" sagt sich leicht, wenn man nicht arbeitet. Steh du doch mal 200 Stunden im Monat irgendwo rum und mach deine Arbeit, dann lernst du das Geld vielleicht auch mal schätzen. Ich habe vergleichsweise früh einen Nebenjob gehabt, einfach weil ich mich in die Situation meiner Eltern hineinversetzen wollte: Das empfehle ich dir auch, dann wirst du vielleicht auch wissen, warum deine Eltern dir keinen 2000 Euro PC holen.

Steh verdammt nochmal auf und übernimm etwas Verantwortung, Junge. Es geht doch nicht darum, dass du dich als einsamer Wolf durch das Leben schlägst, du sollst einfach nur etwas eigenständiger werden und dir einen Job suchen. 

Wenn du nach Hause kommst, dann warten deine Eltern auf dich, der Tisch ist gedeckt, du ein warmes Zimmer und Internet, was willst du noch? Andere Menschen haben nichts und kämpfen trotzdem, was hindert daran, dass du einfach etwas Verantwortung übernimmst?

Dir steht die ganze Welt zu den Füßen, du musst bloß mal aus diesem "Uargh, ich bin so ein armes Schwein" Modus rauskommen und LEBEN!

Das Leben spielt sich nicht in CSGO oder COD ab, sondern in der echten Welt. Du triffst Entscheidungen, du machst Erfahrungen, du entwickelst dich, also steh auf und werde ENDLICH MAL EIN MANN.

Ich glaube dir, dass du überfordert bist, aber du schätzt deine Situation vollkommen falsch ein: Das Problem ist nicht dein Umfeld, sondern du, da du deine eigene Verantwortungslosigkeit damit begründest, dass andere Schuld sind.

Anderen die Schuld zu geben, ist einfach, aber so einfach ist die Realität leider nicht. 

Weißt du was die Wahrheit ist? Du lernst als Schüler wirklich nur für dich, denn keine Sau wird es kümmern, wenn du mit 30 keinen Job hast, mein Freund. Es interessiert einfach NIEMANDEN, was irgendein Hans aus seinem Leben macht, nur deine Eltern, aber deine Eltern werden sich auch nicht ewig um dich kümmern können. Nicht weil sie es nicht wollen, sondern weil sie es nicht können. Das Leben ist hart und es schlägt noch härter zu, also stell dich der Verantwortung, wachse an deinen Problemen und stay strong!

Kommentar von Bleistift8888 ,

Ich meine das ernst es gab NIE einen Push in die gute Seite. Mir wurden nicht gezeigt was Manieren sind, was selbst alleine zu Terminen zu gehen wie dem Zahnarzt habe ich vor kurzem erst gemacht! Verantwortung und Selbstbewusstsein fehlen mir und die Motivation. <------Das gab es schon vor dem ´Éntzug´´ Stell dir bitte vor du lebst nur für das aufstehen, Schule, nachhause, spielen, schlafen, nächster Tag und seit dem das nicht mehr ging verschlimmerte sich das das ich den ganzen Tag nur rumsitze und nicht weiß was ich machen soll. Man ist den noch mehr abgekapselt von der Realität und im nächsten Moment beginnt ja bald das wahre Leben doch ich wurde nie drauf vorbereitet. Andere kriegen das doch beigebracht das alles zu tun und zu sein und das viel früher. Bei mir passiert alles auf dem letzten Drücker.                                       

Es ist sogar so das mein Leben bis jetzt nur pure verschwendung war und ich bald 17 Jahre später erst richtig Leben darf. Als würde es dann erst losgehen ohne Kenntnis in eine Aufgabe und zwar zu überleben. 

Kommentar von Akainuu ,

Ob du es glaubst oder nicht, du bist wie jeder zweite Mensch in deinem Alter. Du bist erst 17, was solltest du - bis zu diesem Zeitpunkt - großartig für Verantwortung übernommen haben?

Du hast lediglich Angst vor den Dingen, die dich erwarten, aber das ist unbegründet, Kumpel.

Du machst einen Schritt, du machst zwei Schritte, drei Schritte, der vierte Schritt fällt einfacher und irgendwann hast du es geschafft, so what? So ist das Leben nun einmal und natürlich wirst du auch mal scheitern und wieder aufstehen müssen, aber genau das ist es doch: Du wirst daran wachsen! Und irgendwann blickst du auf dein jetziges Ich zurück und bist stolz auf dich.

 Man ist den noch mehr abgekapselt von der Realität und im nächsten Moment beginnt ja bald das wahre Leben doch ich wurde nie drauf vorbereitet.

Worauf soll man dich vorbereiten? Deine Eltern haben nur den Fehler gemacht, dass sie vielleicht etwas zu fürsorglich waren, aber wie dir geht es so ziemlich jedem anderen Jungen in deinem Alter auch. Und warum kapselst DU dich denn ab? Nicht die Welt kapselt sich von dir ab, sondern du dich von ihr, weil du Angst hast. Mein Ratschlag: Fitness. Du kommst endlich mal aus deiner Höhle raus und erkennst, dass a) die Welt nicht ganz so böse ist und b) das es Dinge gibt, die wesentlich mehr Spaß als Spiele spielen machen.

Und wehe irgendwer behauptet, ich könne keinen Vergleich ziehen: Ich war leidenschaftlicher Zocker und bin es - wenn auch weniger - immer noch.

Als würde es dann erst losgehen ohne Kenntnis in eine Aufgabe und zwar zu überleben. 

Ich wiederhole: Du sollst dir eine Ausbildung suchen, nicht in den Dschungel gehen. Du kannst keine Kenntnis über die Situation haben, wenn du sie noch nie durchlebt hast. Du kannst dich aber vorbereiten, indem du dir zum Beispiel einen Job suchst. 

Kommentar von halidbinvelid ,

Ja genau stimme dir voll und ganz zu

Antwort
von 2001Jasmin, 41

Hallo,
Ich finde es wichtig, das du positiv zu denken lernst😄

Antwort
von AntiBan, 18

Ein pc kostet keine 2000 euro du kriegst schon fuer 800 einen mit dem man fast alles auf hoch spielen kann. Bildschirm dazu dann sind wir bei 1000 headset maus und keyboard hast du vermutlich noch ansonszen 1300

Antwort
von leaalvre, 15

Ist das dein Ernst? Du kannst einem wirklich leid tun..

Antwort
von alcaponymo, 57

Also wenn du wegen nem PC so eine Welle machst.. sry, aber was ein Schwachsinn. Ich war auch verwöhnt, arbeite jetzt aber mehr als die meisten um mir leisten zu können was ich mir wünsche. Zurücklehnen und sagen "die Eltern sind schuld" ist natürlich der einfachste Weg.

Kommentar von Bleistift8888 ,

Es war ja nicht nur das. Wen es das nur währe würde ich selber die Klappe halten. Ich hatte nie Freunde und keinen Push ins richtige Leben so im dem Sinne. Ich meine ja nur mehr als einkaufen sollte man ja schon später drauf haben. Selbstständigkeit habe ich dolle verlernt. Und sie schieben mich immer mehr ab für Dinge die ich nicht beigebracht bekam. 

Kommentar von alcaponymo ,

Halte mich auch nicht für sehr selbstständig, trotzdem läufts irgendwie. Jammern bringt da nichts, dann krieg es halt ohne deine Eltern hin. Oder guck ob du nen Platz beim betreuten wohnen bekommen kannst 

Antwort
von GoldenGiraffe, 64

Denk doch mal ein bisschen positiv. Das ist sehr wichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten