Frage von pferdressur, 151

Jeder lacht mich aus, nur weil ich Ärztin werden will?

Ich gehe auf die Realschule und wollte Bach der 10.Klasse aufs Gymnasium weitergehen und Abi machen...nur ich hab heute gesagt, dass ich humanmedizin studieren will....Mama und ihr Freund haben mich ausgelacht...nur weil ich dieses Halbjahr nicht so gut in mathe bin (5)...dass wird sich schon wieder ändern...nu ja darauf bin ich mit Tränen ins Zimmer gelaufen...un hab mir die frage gestellt: WIESO GLAUBT KEINER AN MICH 😢😭😭

Antwort
von lenchennn, 48

Also ich finde du solltest auf jeden Fall ein Ziel haben. Und das hast du ja mit dem Wunsch Medizin zu studieren. Ich selbst war auch auf der Realschule nicht wirklich gut in Mathe und bin, als ich aufs Gymnasium gekommen bin immer besser geworden, da ich wusste es geht jetzt um alles. Schließlich kann ich stolz sagen, dass ich mein Abitur mit einem Schnitt von 1,3 absolviert habe & jetzt auch (nicht meine Wunschuni, aber auch gut) Humanmedizin studiere. Also alles ist möglich :) ich wünsche dir alles Gute für deine Zukunft!

Antwort
von Idalaura, 55

ich finde es nicht richtig, dass gelacht wird, eine ordentliche Erklärung wäre besser

Bin ich für ein Medizin Studium geeignet?

Arzt gehört in Deutschland zu den absoluten Traumberufen vieler junger Menschen. Jedes Jahr bewerben sich mehr als 4-mal so viele Interessenten um ein Medizin Studium als Studienplätze zur Verfügung stehen. Gleichzeitig gilt das Medizin Studium als sehr arbeitsintensiv und anspruchsvoll. Beide Umstände sind dafür verantwortlich, dass die formalen Zulassungsvoraussetzungen für das Medizin Studium in Deutschland recht hoch sind. Neben den fachlichen Voraussetzungen solltest Du für ein Medizin Studium aber auch einige persönliche Eigenschaften mitbringen.

Formale und fachliche Voraussetzungen

Das Medizin Studium ist in Deutschland bundesweit über einen Numerus clausus (NC) zulassungsbeschränkt. Die Vergabe der Studienplätze über den NC ist dabei zentral geregelt. Das bedeutet: Interessierst Du Dich für ein Medizin Studium, bewirbst Du Dich nicht direkt bei Deiner Wunschuniversität, sondern bei der Stiftung der Hochschulzulassung. Diese vergibt 40 % der Plätze selbst, die Hälfte nach Abiturdurchschnittsnote und die andere Hälfte nach Wartesemestern. Die restlichen 60 % vergeben die Hochschulen nach eigenem Ermessen und Kriterien. Neben der Abiturnote kann dabei ein Studierfähigkeitstest oder ein Auswahlgespräch für Deine Zulassung entscheidend sein. Auf kannst Du Dich online um ein Medizin Studium bewerben.

Der Numerus Clausus, zu Deutsch „geschlossene Zahl“, gilt prinzipiell für die Bewerbung an allen deutschen Hochschulen. Er ist keine absolut festgelegte Zahl, sondern errechnet sich jedes Jahr aufs Neue aus dem Abiturnotendurchschnitt und zwar in jedem Bundesland gesondert. Es geht also genau wie beim MedAT oder EMS immer um die Stärke der Konkurrenz. So lag im Jahr 2013 der für die Aufnahme an einer Universität für Humanmedizin erforderliche Mindestnotendurchschnitt je nach Bundesland zwischen 1,0 und 1,4. Die Zahnmediziner brauchten mindestens einen Schnitt von 1,1 bis 1,7 für einen Studienplatz. Nicht ganz einfach.

Antwort
von Miramar1234, 64

Weil es so unwahrscheinlich ist,das Du nicht nur ein Abi machst,sondern ein summa cum laude nach dem andern bekommst.) Nur mit der Bestnote hast Du die Chance Dich an der Uni einschreiben zu lassen.Sei doch nicht sauer,wenn Du auf Realisten triffst.Du wirst andere Stärken haben,und tröste Dich:In Deutschland heutzutage Arzt zu sein ist die Maximalstrafe! Und wenn Du nicht nach Norwegen oder Schweden auswandern willst,um humane Arbeitsbedingungen zu haben,nicht einfach ein Humanmediziner werden willst,solltet Du jetzt mal so glücklich wie nur was über meine Antwort sein.LG

Antwort
von Sarkoezy07, 42

Bei mir ist es GENAU das selbe. Möchte auch auf das Gymnasium wechseln und danach Humanmedizin studieren. Meine Eltern glauben nicht, dass ich das schaffe und wollen mich zu einer Ausbildung drängen. Ich jedoch, glaube an mich und werde definitiv Medizin studieren! Wenn du es wirklich willst, schaffst du es auch. Es ist deine Entscheidung. Und du musst deinen Eltern nichts beweisen. Lerne viel und glänze mit Erfolg, dann wird es klappen. Versprochen :-)

Antwort
von SiroOne, 76

Ja Mathe ist ein Problemfach, aber mathe kann man lernen zu lernen, das Gehirn kann oft mit den Zahlen nichts anfangen daher haben viele diese Schwierigigkeiten aber es gibt Lernkurse da kann man die Schwierigkeiten mit Mathe überwinden. zum Beispiel hier.


Antwort
von NomiiAnn, 75

Glaub du an dich, das ist das wichtigste. Medizin ist anspruchsvoll und es fordert einfach perfekte Noten, aber du hast ja noch Zeit daran zu arbeiten und das solltest du auch, wenn du deine Ziele erreichen willst.

Antwort
von Peppi26, 38

Real Schule ist nicht Gymnasium! Gym ist echt nicht leicht und wenn du jetzt schon keine guten Noten hast wirds sehr schwer mit Abitur! Lerne viel und Versuch dein Glück!

Antwort
von vxcky, 19

Genau so gehts mir auch! Würde auch gerne Medizin studieren und Mathe ist bei mir ebenfalls ein Problem, weshalb meine Eltern (besonders meine Mutter) meinen ich soll doch bitte realistisch denken usw. Ich kann dir nur sagen: Wenn es dein Traum ist, dann mach alles um ihn zu verwirklichen! Lass dich von niemandem davon abbringen! Sieh die Zweifel anderer als Motivation um alles zu geben und ihnen zu zeigen, dass du das Zeug dazu hast! Ich glaube an dich :-)

Antwort
von larstopp, 49

Von deiner Mama ist das echt nicht toll, du solltest ihr klar machen, dass du dies wirklich tun willst. Ich selbst möchte Zahnmedizin studieren, hatte meine Qualli nicht mache jetzt Fachabi, fange nächstes Schuljahr mit Sport Abi und will danach studieren, ich werde auch oft ausgelacht.

Aber da musst du einfach nichts drauf geben sondern eher zeigen, was in dir steckt. Pläne sind gut, damit weißt du wofür du zur Schule gehst, also mach das weiter und lass dich nicht unterkriegen von den anderen! :)

Antwort
von flunra39, 23

leider gibt es überall mal solche unsensiblen Leute.Oft haben sie selber mehr oder weniger große Enttäuschungen hinter sich und sind nicht mehr optimisitsch genug, können nicht mehr an dei Stärke vonAnderen glauben, machen sie schlecht, sind zynisch usw. usw,

Aber was dich betrifft: Lass sie reden und geh deinen Weg !

Neuere Untersuchungen bei praktizierenden Ärzten haben gezeigt, dass eine "gute" Ärztin/ "guter" Arzt relativ schlechte Schulnoten hatten aber im Leben sehr viel geleistet hatten, andere Menschen verstanden ("Emphatie") und vor allem: den ganzen Patienten mit seinen Lebensumständen imBlick behielten und nicht nur die Krankheit selbst

Ich glaube an Dich, wenn du so einen festen Willen hast und den Wechsel zum Gymn schaffst, dann schaffst du das andere auch !

Antwort
von xydaa, 19

Heyy 👋 ich wurde operiert und will seit dem Anästhesistin werden .. Mir geht es genau so wie dir .. Ich bin in Mathe auch so und Franzsösisch auch .. Bin nir in der 8. klasse aber Mathe bleibt ja mathe ... Die einzige die an mich denkt ist meine bf und eine lehrerin von mir .. Das ist schon ziemlich blöd anstatt hilfe so runtermachen zu bekommen ...ich ziehe es trd durch weil ich es einfach so gerne möchte .. Wenn du nicht an dich glaubst dann keiner ^^

Antwort
von Kandahar, 57

Lass sie lachen. Wichtig ist, dass du an dich glaubst, dann kannst du das auch schaffen. Du musst allerdings sehr an dir arbeiten und deine Noten verbessern.

Mein Sohn hat auch zuerst die mittlere Reife gemacht, dann das Abi nachgeholt. Das hat er so gut gemacht, dass es für das Studium der Zahnmedizin gereicht hat. Es war hart, aber heute ist er Zahnarzt.

Kommentar von Miramar1234 ,

Ob das typisch wäre und realistisch? Man kann Menschen aufmuntern,man kann Ihnen aber auch net Futt auf den Backen malen.)

Kommentar von Kandahar ,

Mein Sohn ist nicht der erste, der so etwas geschafft hat. Also ist es realistisch und ich male hier niemandem irgendetwas auf die Backen! Wenn du nicht an dich und deine Träume glauben kannst, dann tut es mir für dich sehr leid!

Im übrigen solltes du dir mal überlegen, ob es realistischer ist, an den Weihnachtsmann zu glauben!

Kommentar von Miramar1234 ,

Wie,hab ich mich mal zum Weihnachtsmann ausgelassen?! Ja,ich habe sogar Träume:Hinsichtlich Schule und Beruf sollte man aber doch nicht alten Schlagern anhängen" Wunder kommen immer wieder." Brüll:)))

Kommentar von Kandahar ,

Kommt der Nikolaus heute Nacht, oder morgenfrüh, oder erst in der Nacht von Sonntag auf Montag?

Kommentar von Miramar1234 ,

Oh,das ist nicht ! meine ! Frage,wenn die auch irgendwie (unbeabsichtigt) als die meinige auftaucht.Wenn Du das aufmerksam verfolgst,wirst Du erkennen können,das ich etwas kommentiert und beantwortet habe.

Antwort
von TheAllisons, 53

Beweise Ihnen das Gegenteil, glaub du an dich

Antwort
von Zain1234, 40

Ich glaube an dich! Du kannst es schaffen wenn du dich bemühst und alles gibst.

Die Reaktion deiner Mutter finde ich jedoch nicht sehr Toll. Sie sollte ihr Kind unterstützten, und nicht auslachen...

Träume sind da um wahr zu werden.

Alles Liebe
Zain

Kommentar von Miramar1234 ,

Und Träume sind bekanntlich Schäume.gerade die Psyche für ein Arztstudium und vor allem in diesem Beruf muß allerhöchsten Ansprüchen genügen.Allein die Rumheulerei,sorry,sagt mir ,das es nie und niemals realistisch ist.Selbst zum Zahnarzt,müßte es schon sehr viel Glück und einen Förderer brauchen!

Kommentar von Zain1234 ,

Aber das ist gemein, jeder kann es schaffen... Mein Vater hatte meistens 4er und ist jetzt Arzt

Antwort
von Mignon2, 38

Naja, es ist schwer an jemanden zu glauben, der schlechte Noten hat. Warum zeigst du es ihnen nicht, bist jetzt sehr fleißig und hast am Ende des Schuljahres richtig gute Zensuren? Dann werden deine Eltern lernen, an dich zu glauben.

Antwort
von 123phil, 26

Zeige es ihnen,dann hören die schon auf zu Lachen.Viel Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten