Frage von dercoolemax, 112

Jeder Bürger soll zum Selbstschutz fähig sein?

Heißt es ja neurdings ... Soll ich jetzt zu Erni dem Waffenhändler rennen und ne magnum und ne p90 +AK 47 kaufen oder wie muss man diese Aufforderung verstehen

Antwort
von Tantonius, 70

Ach,es heißt ja auch,man solle Vorräte für etwa 10Tage kaufen,aber...jder einigermaßen normale Haushalt hat doch immer Nahrrung für ganze 7 Tage oder nicht?Einfach drei Tage dazuzählen!

Ich finde die machen uns umsonst ganz verrückt.Sie sollten lieber sagen,warum das gemacht werden soll.

Kommentar von Latexdoctor ,

Anlügen kann ich dich auch Tantonius :D

Etwas anderes als Lügen und/oder Halbwahrheiten hören wir doch schon seit jahren nicht mehr von den Offiziellen :(

Kommentar von 50shadesofgirl ,

Nein, einige Medien machen Einen verrückt. Die Regelung gilt schon immer. Das wurde bloß aktualisiert und an Cyberangriffe und co. angepasst. Die Medien habeb das so aufgebauscht. Nicht die Regierung. Der Plan stammt von 2012.

Antwort
von FloTheBrain, 20

Das ist mal eine gute Übung zur Medienkompetenz. Bereits seit Jahren gibt es von der Internetseite des Amtes für Zivil- und Katastrophenschutz ein PDF zum Download, welche Vorräte eigentlich in jedem Haushals vorhanden sein sollten. Und dort wird mehr verlangt, als der Innenminister gestern verkündet hatte.

Antwort
von PEISIS, 51

http://www.themag.it/inspiration/2013/100-zombie-apocalypse-survival-essentials....

hier hast du eine liste was du brauchst, immer ihr anfänger, denkt nur an pistolen

Kommentar von dercoolemax ,

da wird einem auch ne magnum empfohlen ...;-)))

Kommentar von Latexdoctor ,

Dankje für den Link, das ist ja einfach G-E-N-I-A-L :D

No zombies were harmed during the writing of this list.

:D:D:D:D:D:D

Kommentar von Raider49 ,

Wenn der große Notfall kommt und du hast die staatlich empfohlenden Vorräte, dein Nachbar nicht aber dafür ne Pistole.

Was denkst du wohl wird passieren?

Kommentar von PEISIS ,

1. du wirst mit ihm tauschen

2. beraubst ihn

3. tötest und machst 2.

4. machst 1. er macht 2. und 3.

5. gar nix passirt

Antwort
von tryanswer, 56

Wenn du meinst, daß das für dich notwendig ist, mach ruhig. Nur an deiner Modellauswahl solltest du noch arbeiten, den die genannten wirst du nicht bekommen.

Kommentar von DocCyanide ,

Doch, nur nicht legal :D

Antwort
von Latexdoctor, 30

Wenn unsere (Regierungs)elite nicht so viel Angst hätte vor einem Bürgerkrieg, dann könnten wir Waffen erwerben wie in Amerika ^^

Angeblich soll es nur eine Übung (vorbereitung für den Fall des Falles) umweltkatastrophe, Terroranschlag, Krieg, Naturkatastrophe (nein, Merkel gehört nicht dazu) sein, aber dieser Regierung glaube ich nicht mal dass der Himmel blau ist, wenn ich sehe dass er blau ist

Ich glaube da eher an die Prophezeihung des Alois Irlmaier

Antwort
von miranya, 45

Ja, ne sniper für weite Distanz kann auch nicht schaden

Antwort
von DJFlashD, 62

Die amis würden es jedenfalls genau so interpretieren xd es heißt aber nicht dass man sich selbst schützen können muss (kann man eh nicht, die gegner kommen nicht mit soldaten sondern mit kampfdrohnen und bomben), sondern dass man sich nur für etwa 10 tage selbst versorgen können soll

Antwort
von Dreamerxyz, 33

Zu ner AK-47 sage ich nie nein..... 

Kommentar von dercoolemax ,

wir verstehen uns BRO;-)

Antwort
von Jerischo, 16

Alles was du sollst, ist aufhören dumme Fragen zu stellen.

Kommentar von DocCyanide ,

Da hast du was falsch verstanden. DU sollst aufhören dumme "Antworten" zu geben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten