Frage von Kenna13, 51

Jeden zweiten Tag fasten?

Hey, also ich will abnehmen und zwar relativ effektiv. Hab gehört, dass ne Nulldiät total blöd ist, aber ich bin ein notorischer Wenigesser, der höchstens 1300kcal ca. Täglich zu sich nimmt. Da ich aber eh so wenig esse, ist es schwer abzunehmen, weil ich dann ja noch weniger essen würde. Abends ess ich eh nie was. Also kommt mir jz nicht mit Vollkorn, Milchprodukte, Fisch und mageres Fleisch und so, Gemüse... ich will einfach bisschen weniger essen, weil das am Einfachsten wär für mich. Wie wäre es, wenn ich jeden zweiten Tag so 1000 bis 1300kcal zu mir nehme und die Tage dazwischen höchstens 500? Hab gehört, das das vorübergehend ganz gut ist. Was denkt ihr? Danke

Antwort
von Vivibirne, 21

Wenn du eh schon wenig isst und immernoch abnehmen willst dann musst du ja dick sein oder? Dann ist dein Stoffwechsel eh kaputt wenn du bei 1300 dick bist

Antwort
von Nordseefan, 21

Wie kannst du dick sein,wenn du eh so wenig isst?

Antwort
von Anna482, 16

Probiere es doch mal lieber mit Sport

Antwort
von salsim5774, 29

Ist auf Dauer für den Körper sicher nicht gut.

Antwort
von moopel, 13

Das würde leider nicht viel bringen.

Vielleicht nimmst du in den ersten Tagen, so ca. eine Woche ein wenig ab, das werden aber Wassereinlagerungen sein. Danach stellt sich das ein mit der Abnahme.

Oder du u wirst am ersten Tag abnehmen, aber am zweiten mit 1000-1300 wahrscheinlich direkt wieder zunehmen, weil dein Körper das wieder einspeichert für das nächste Mal mit so wenig Nahrung. Auf Dauer gesehen wird das ebenfalls nicht bricht, weil sich dein Stoffwechselnd auch daran gewöhnen wird. 

Wenn du sowieso schon so wenig isst, wirst du auch im Moment nicht viel wiegen. Da wird die Abnahme zudem auch nur sehr langsam gehen. Aber so wird das auf Dauer nicht funktionieren.

Zudem ist es kein Fasten, wenn man 500 kcal zu sich nimmt ;)

Antwort
von DerLuitschi, 25

Wenn du so wenig isst und nicht eh schon total dürr bist, dann läuft dein Stoffwechsel höchstwahrscheinlich schon auf "Sparflamme". Jetzt die Kalorien noch mehr zu reduzieren ist einerseits ungesund, andererseits weiß ich nicht ob das überhaupt noch funktionieren wird... Es gibt einen Punkt, wo der Körper alles speichert was er bekommt und keine Fettreserven loswerden will. Das passiert, wenn man längerfristig zu wenig isst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten