Frage von Tastatur15, 58

Jeden Tag Stuhl durchfall?

Hey Leute bin W17 und habe schon seit Monaten jeden Tag Stuhl fast immer weich breiig manchmal dann eben auch Durchfall. War letztens beim Hausarzt aber der hat nichts gemacht und nur gemeint das ich halt ein empfindlichen Magen habe aber das ist ja nicht normal und ich würde gerne wissen ob jemand vielleicht die selben Symptome hat

Antwort
von Nico1993Berlin, 28

Ich bin Krankenpfleger.
Diagnose kann ich natürlich auch nicht stellen aber Tipps die du unbedingt machen solltest!

1.Du solltest deine Blutwerte messen lassen (Entzündungswerte sind dabei wichtig) das kann auf eine chronisch entzündliche Darmerkrankung hinweisen. Weise darauf hin die Werte der Bauchspeicheldrüse mit zu machen, also die Werte! Unverträglichkeit auf Histamin die Blutwerte sind auch wichtig.

2. Dann solltest du zu einem Internisten/Gastroenterologen gehen, die im übrigen auch große Blutbilder machen.
Dort einen Bauch Ultraschall (einmal alles, also alle inneren Organe wie Darm, Magen, Nieren, Leber, Pankreas, Galle ect.)

3. Stuhlprobe (Enzyme der Bauchspeicheldrüse, Viren/Bakterien, Blut)

4. eventuelle eine Koloskopie also Darmspiegelung

5. Unverträglichkeitstest: Laktose, Fructose/Glucose (jeweils zum trinken), und die Histamin Blutwerte.

6. wenn alles okay ist, gibts noch die Magenspiegelung die auf eine Gastritis überprüft werden kann (falls du auch Sodbrennen oder Übelkeit hast)

Wenn wirklich alles überpruft worden ist und auszuschließen ist,, dann könnte es ein Reizdarm sein.
Dazu wirklich bitte vorher alles abchecken lassen.
Hausärzte sind da nicht so da dahinter LEIDER! Gehe zum Internist oder Gastroenterologe und spreche darauf an, manchmal reagieren die dann erst, leider leider! Sei auf jeden Fall da hinter.

Um Stuhl einzudicken kann man es mit Flohsamen versuchen.

Antwort
von annisimoni, 26


Die Ursachen für breiigen Stuhlgang:

Es gibt viele Ursachen für breiigen Stuhl. Man muss differenzieren, ob er mit starken übel riechenden oder normal riechenden Blähungen verbunden ist, zu häufig pro Tag auftritt (mehr als 3 mal), oder ob er auch schmierig-fettig ist.

Sind die Stühle auch übel riechend und zudem schmierig-fettig, liegt wahrscheinlich eine Verdauungsstörung im Dünndarm vor. Ursache kann eine Dünndarmkrankheit (wie die Sprue) oder eine Bauchspeicheldrüsenkrankheit (wie eine Bauchspeicheldrüsenentzündung) sein. Wenn der Stuhl nicht schmierig-fettig ist und nicht übel riecht, kann eine Dickdarmerkrankung (wie eine Colitis ulcerosa) oder eine Erkrankung des unteren Dünndarms (wie der Morbus Crohn) vorliegen. Manche Substanzen, die die Bakterienflora des Dickdarms beeinflussen (so auch viele Antibiotika) führen zu breiigen, nicht fettigen Stühlen.Nahrungsmittelunverträglichkeiten führen bei Mitbeteiligung des Dünndarms zu beschleunigter Passage des Nahrungsbreis und damit zu ähnlicher Stuhlbeschaffenheit wie eine Dünndarmkrankheit. 


Kommentar von Tastatur15 ,

der Stuhl ist schon schmierig fettig

Antwort
von Matahleo, 42

Hallo Tastatur15, 

es wäre möglich, dass du an einer Darmerkrankung leidest. Es kann sein, dass deine Darmflora völlig durcheinander geraten ist, das würde ich abklären.

Eventuell hilft dir da ein Allergologe, oder ein Internist besser weiter, wenn dein Hausarzt nichts macht. 

Aber du kannst ihn trotzdem sagen, dass du gerne eine Stuhlprobe abgeben würdest um das abzuklären.

LG Mata

Kommentar von annisimoni ,

Da hilft der Internist besser. Der wird sehr wahrscheinlich auch eine Darmspiegelung machen.

Antwort
von KiShadow, 27

Dann solltest du auf jedenfall den Hausarzt wechseln denn ein empfindlicher Magen sorgt nicht für Monate langen Durchfall. Vielleicht solltest du auch einen Schweißtest auf Mukoviszidose machen. Kann man direkt beim Hausarzt machen. Ist eine ernstzunehmende Stoffwechselstörung. Allerdings denke ich nicht das du diese Krankheit hast aber Schaden kann es ja nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten