Frage von starguy, 20

Jeden Tag schlecht, übel. Bitte Lesen?

Hallo! Also mein Problem ist mir ist ständig schlecht! morgens vorm Bus, im Bus, in der Schule und zuhause! Dazu muss ich sagen, dass es zuhause besser ist (denke ich). Ich bin in therapeutischer Behandlung wegen der Übelkeit, da sie auch psychisch sein kann und ich sollte heute eigentlich auch eine Magenspiegelung gemacht kriegen aber ich hatte so Angst davor, dass ich es nicht gemacht habe. Meine Eltern sind am Ende (und natürlich sauer auf mich, da sie nicht mehr wissen was sie mit mir machen sollen. Ich weiß auch nicht weiter. Ich will dass, das endlich aufhört! Ich bin ein Junge (13) Danke für hilfreiche Antworten und Tipps!

Antwort
von Untoxic, 11

Da du 13 Jahre alt bist, kann es sein, dass dein Körper hin und wieder (wachstumsbedingt) mit den ein oder anderen Beschwerden daherkommt. Wenn du dich zuhause wohler fühlst und die Vermutung naheliegt, dass es teilweise durch ein psychisches Ungleichgewicht hervorgerufen wird, so ist die Therapie sicher ein guter Weg. Um körperliche Leiden auszuschließen, sollte natürlich der Arzt darüber informiert werden.

Wenn es sich um Gesundheitsfragen handelt, so sei gesagt, dass eine Ferndiagnose via Internet keinen Arzt ersetzt. Da hier auch nicht alle Nutzer Ärzte sind, kann bei komplexen Fragestellungen keine ausreichend gesicherte Antwort gegeben werden. Der Arzt/Facharzt ist die erste Ansprechperson, wenn es um das körperliche Wohlbefinden, die Gesundheit geht und man fachliche Auskunft ersucht.

In Notsituationen, bei Notfällen, hilft der Notruf.

Gute Besserung!

Antwort
von schelly276, 9

Hallo, ich kenne dein Problem. Mir ging es ähnlich. Es kommt wahrscheinlich immer darauf an , welche Ursachen die Übelkeit hat. Wenn es etwas Körperliches ist, gibt es bestimmt Medikamente. Bei mir wurde die Übelkeit durch Stress und Erschöpfung ausgelöst und das ging mehrere Monate. Mir hat Homöopathie geholfen (ignatia und Kalium phosphoricum) bzw. Heilpflanzenöl und sonst muss man probieren, immer positiv zu bleiben. Das klingt blöd, ist aber wirklich wichtig. Ansonsten genug trinken, möglichst viel schlafen nachts und sich bestimmte Rituale schaffen. Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen und dass es dir bald besser geht :)

Antwort
von cub3bola, 11

Tja ... die Pubertät spielt da sicher auch eine Rolle aber ich würde hier sagen wenn es einem an einem Ort nicht gut geht, kann die geistige Belastung einen durchaus körperlich krank machen.

Meine Lösung wär, geh halt nicht mehr zur Schule. Lerne autodidaktisch in Bibliotheken und hol dir die Scheine die du brauchst bzw. haben willst über Fernstudiengänge.

Da dies vermutlich nicht zur Wahl steht, da unsere Leistungsgesellschaft sowas etwas weder fördert noch gerne sieht und die Gesellschaft dies auch nicht unterstützt weil eben viele zu blöd sind um autodidaktisch sich weiterzubilden ... fress die Pillen die der Arzt dir verschreibt um als Maschinenmensch weiterzufunktionieren.

Die Passionsblume als homoöpathisches Mittel hat mir damals geholfen, vermutlich nur Placebo-Effekt aber hat gelangt.

Antwort
von DukeSWT, 11

Mach die Gastroskopie und ansonsten beten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten