Frage von Shadderox, 91

Jeden Tag Rücken/Schulterblatt schmerzen?

Hallo :) Ich bin 17 Jahre alt , fühle mich aber älter . Ich habe seid Monaten schon jeden Tag Rücken und Schulterblatt schmerzen. Muss dazu sagen habe auch etwas einen Rundrücken. Wenn ich zum Arzt gehe , sagt er immer nur ja Sie müssen Eingerenkt werden. Nach dem Einrenken bessert sich jedoch nichts. Bevor ich mich Einrenken lassen habe , hatte ich immer nur Rückenschmerzen. Doch nach dem Einrenken habe ich auch ständig Nacken und Schulterblatt schmerzen meist immer auf der rechten Seite. Es tut weh beim liegen und sitzen. Wird immer nur etwas besser , wenn ich gehe. Aber ist es normal , jeden Tag schmerzen zu haben? Ich werde auch nie richtig untersucht. Immer nur direkt Einrenken. Kann es etwas schlimmes sein? Oder bin ich wirklich nur verspannt? Dazu muss ich noch sagen , dass ich auch hin und wieder mal Knie Probleme habe , da sagt der Arzt dann auch nur , dass meine Oberschenkel verspannt sind , und ich deswegen dieses ziehen im Knie habe. Geht es einem vielleicht so ähnlich? Das ihr Schmerzen habt, aber immer wieder nur Eingerenkt werdet? Und was tut ihr so dagegen? :) Rücken Übungen, Wärme Pflaster? :)

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Knie, Rücken, Schulter, 59

Hallo! Du solltest zu einem Orthopäden gehen. Oft hilft eine gute Rückenschule - manche werden sogar von Krankenkassen unterstützt. 

Professionelle Rückentraining - Gymnastik (Empfohlen von Ärzten und Therapeuten)

youtube.com/watch?v=obIUFdvLIaw

Text dazu und alles Gute. 


Empfohlen aber auch von Krankenkassen z.B. Barmer Krankenkassen. Lieber Zuschauer trainieren Sie ihre Rücken und das jeden Tag und Sie werden sehen welche Veränderungen Sie Spüren und fühlen.Leichter bewegen können, mehr energie, weniger Kopfschmerzen uvm. Jedoch wenn Sie merken es hilft nicht und tut mehr weh bitte lassen Sie es! sofort

Antwort
von Orchinad, 75

Hallo Shadderox,

das hast du allerdings einen schlechten Arzt, oder Orthopäden? erwischt. War das ein Orthopäde der dich einrenkt? Wenn nicht, dann solltest du zu einem gehen. Oder wenn es einer war, dann such dir einen anderen. Erzähle ihm, dass du dich nicht ernst genommen fühlst. Es sollte wirklich erst mal abgeklärt werden, woher das kommt, besonders wenn du einen Rundrücken hast.

Wenn sich herausstellt, dass es "nur" Verspannungen sind, und du auch mit dem Knie Probleme hast, könnte dir ein Physiotherapeut helfen, der Cranio-Sacrale Therapie macht. Das ist eine Therapie mit minimalen Berührungen und löst Blockaden im ganzen Körper. Ich hab damit sensationelle Erfahrungen gemacht.

Alles Gute

Kommentar von Shadderox ,

Danke für deine schnelle Antwort. :) Ich war bei meinem Allgemein Arzt , und er überwies mich zu einem Chirurg. Es ist immer so , dass er nur kurz meinen Rücken abtastet . Und dann sagt er , er hat das problem! ich sei ausgerenkt, und total verspannt . Das ist sogut wie immer seine Diagnose . Ich hatte eine Ausbildung als Koch angefangen , musste sie jedoch abbrechen , da ich nicht so lange stehen konnte und ich so starke Rückenschmerzen hatte , dass ich schweißausbrüche bekam und meine Hände zitterten. Ich werde auch oft Nachts wach , und meine Hände sind dann taub und kribbeln sehr stark. Ob alles was damit Zutun hat? Rücken, Nacken/Schulterblatt, Knie schmerzen und Nachts Taube und kribbelnde Hände! Ich habe angst, dass es etwas schlimmeres sein könnte?

Kommentar von Orchinad ,

Das muss nichts schlimmes sein. Solche Beschwerden können tatsächlich auch Muskeln machen, die dann auf die Nerven drücken. Wie gesagt, geh mal zu einem vernünftigen Orthopäden, der auch mal deine Wirbelsäule röntgt. Das muss abgeklärt werden. Dann kannst du auch entsprechend etwas dagegen unternehmen. Rückenprobleme können sich dann auch durch die Schonhaltung auf dein Knie übertragen.

Antwort
von appletoo, 20

Hast du eine große Oberweite? Ich habe auch ständig einen verspannten Nacken weil die BH-Träger immer mega einschneiden und halt generell vom Busen her immer ein Zug auf den Schultern lastet :(

Probier mal "Bandeau" zu tragen und halt schulterfreie Sachen - wenn das geht (ist halt beim Sport schwierig bzw. bei Bewegung). Aber das entlastet die Schulterpartie. Mach ich auch so oft es geht. Ansonsten hilft nur Massage... ;)

Antwort
von wolfram0815, 51

Einrenken hilft nur, wenn was ausgerenkt ist. Einen Rundrücken kann man mit einrenken nicht loswerden. Treibst du irgendwelche Sport? Gymnastik? Laufen? Schwimmen? Sitz du viel? Wo? Warst du schon bei einer Krankengymnastik? Falls du mal da hingehst, frag nach, was die von deiner Rückenmuskulatur halten! Der menschliche Bewegungsapparat ist für viele kilometer gehen/laufen pro Tag und sonst. Bewegungen ausgelegt. Bleibt man weit darunter, schwindet auch die Muskulatur. Kommen dann noch länger anhaltende einseitige Haltungen dazu, kommt es zu Verspannungen. Und wenns dann weh tut, versucht man durch eine Schonhaltungen dem Schmerz auszuweichen. Dadurch verschlimmert sich es!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten