Frage von Lini0811, 36

Jeden Tag nach der Berufsschule zur Arbeit?

Ich habe dieses Jahr am 01.08 meine Ausbildung angefangen und wollte nun wissen ob ich beide Tage nach der Berufsschule arbeiten muss ? Sie geht einmal bis 14:05 und bis13:13 Uhr. Ich bin minderjährig und wüsste es aber gerne auch wie es ist wenn man volljährig ist :) lieben Dank !

Antwort
von wilees, 12

http://www.institut-bildung-coaching.de/wissen/ausbildung-hintergrundwissen/das-...

§ 9 Jugendarbeitsschutzgesetz: Freistellung Berufsschule

Jugendliche müssen laut § 9 JArbSchG während der Ausbildung für den Besuch der Berufsschule freigestellt werden. Ein Berufsschultag in der Woche, der mehr als fünf Unterrichtsstunden umfasst, muss pauschal mit acht Stunden auf die Arbeitszeit angerechnet werden. Bei einem zweiten Berufsschultag wird die Unterrichtzeit laut § 9 Jugendarbeitsschutzgesetz einschließlich der Pausen angerechnet. Beginnt der Unterricht der Berufsschule vor neun Uhr, dürfen Jugendliche davor nicht beschäftigt werden.

https://www.haufe.de/unternehmensfuehrung/recht-personal/minderjaehrige-azubis-d...

Volljährige Azubis müssen dagegen grundsätzlich zurück zur Firma. Zwar werden auch ihnen die Berufsschulzeiten angerechnet. Allerdings nur dann, wenn die Berufsschulzeit in die reguläre Arbeitszeit fällt. Wer morgens Berufsschule und am späten Nachmittag Spätschicht hat, wird die vollen acht Stunden arbeiten müssen. Sind Azubis regulär von 9.00 bis 18.00 Uhr im Einsatz und haben morgens Berufsschule, müssen sie für die Zeit bis 18.00 Uhr zurück in den Betrieb.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 2

Hier findest du entsprechende Hinweise, wenn du die Seite runterscrollst, kommen auch die Hinweise für volljährige:

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/arbeitszeit.html#Arbeitszeit%20...

Antwort
von ich500, 8

Wesentliches hierzu ist in §9 des Jugendarbeitsschutzgesetzes geregelt.

Wenn die Schule vor 9 Uhr beginnt, darfst du davor überhaupt nicht Arbeiten, das gilt auch für Volljährige.

Grundsätzlich  darfst du an Berufschultagen mit mehr als 5h dann nicht mehr arbeiten. Gleiches gilt für Wochenweise Blockunterricht mit insgesamt mindestens 25 h in der Woche. Zusätzlich wären hier Betriebliche Ausbildungsveranstaltungen bis zu 2h in der Woche möglich.

Ein Berufschultag wird dir als 8h Arbeitszeit angerechnet, eine Blockunterrichtswoche als 40h Arbeitszeit angerechnet.

Für volljährige gelten diese Vorschriften, außer die 9 Uhr Regelung, nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten